Freitag, 20. Januar 2017

Gut behütet . . . mit dem Borsalino ....


Ich freue mich sehr, an Andreas/Here I am Blog-Aktion "Gut behütet" teilnehmen zu dürfen. Seht es mir bitte nach, wenn die Fotos nicht so perfekt sind, doch ich wollte es nach einem Tipp meines Sohnes nun doch einmal selbst versuchen. Mein Smartphone eignet sich überraschenderweise als Fernauslöser für die neue Kamera Sony DSC-RX100 III* , was ich bis dahin gar nicht wusste. Und dies funktioniert mittels der App Play Memories ganz super! - So besorgte ich mir noch kurzerhand ein Stativ und los gings ... oha ... ich habe wirklich NOCH NIE beim Fotografieren ein Stativ benutzt und das ist also jetzt meine Premiere . . .

Und ganz ehrlich - hätte ich mich viel lieber mit einem edlen silbernen rauchenden Colt als Lady Bond präsentiert - zum Glück war wenigstens diese schrecklich orangefarbene Wasser-Pistole im Haus   und die passt sogar perfekt zum Hintergrund, einer Art Trennjalousie, die sich noch von unseren Vorgängern in der Türöffnung zwischen Diele und Wohnbereich befindet und die wir sonst nie nutzen (die übrige Zeit ist sie auf  wenige Zentimeter schmal zusammengefaltet, so daß wir sie kaum sehen) Als Foto-Hintergrund eignet sie sich jedoch hervorragend, zumal von gegenüber helles Licht durchs Fenster fällt.,



Wie Ihr seht, ich trage randlos - beim Autofahren würden mich die Rahmen von Brillen beim Schulterblick auch extrem stören. - Ein Brillen-Leichtgewicht auf der Nase ist für mich so, als hätte ich gar keine Brille auf, während schwerere Brillen immer Abdrücke an der Nase erzeugen. Nur fürs Foto setze ich schon mal andere Brillen auf! Am liebsten ist mir noch die Lenin- oder auch Lennon-Brille! Leider steht mir diese kleine runde Version nicht so besonders gut!


- - - - - Es gab einmal eine Zeit, in der ich mich für das Modisten-Handwerk interessierte. Nicht, dass  ich es selbst hätte ausüben wollen, es weckte einfach mein Interesse. Außerdem hatte ich eine stets handarbeitende Schwester, von der ich hoffte, sie würde MEINE Ideen, die ich immer hatte, zügig umsetzen wollen *lach* - was dann ganz so doch nicht der Fall war . . . denn ich selbst hatte nie so die Neigung zum Handarbeiten.

Um es vorwegzunehmen, gegen Hüte und Mützen hatte ich schon immer eine Abneigung! 

Vielleicht hängt das damit zusammen, dass ich als Kind immer eine Mütze aufsetzen sollte und meine Mutter mit Vorliebe Hüte trug, die mein wildes Naturell damals für verschroben hielt. ;-) ;o)
- Kaum war ich aus dem Haus und um die Ecke gebogen, riss ich mir auf dem Schulweg die Mütze vom Kopf und fror lieber. ;-) :-)


Dass ich mich im späten Teenageralter sogar für die Hutmacherei zu interessieren begann, hatte verschiedene Gründe. Zum einen liebte ich Zylinderhüte*, zum anderen faszinierten mich die Outfits einiger Rockstars, die schrille Hüte trugen. Auch der Hut von Robin Hood hatte es mir angetan (so einer wie hier!) bzw. seine gesamte Kleidung, die etwas Verwegenes hatte . . . und auch das Outfit von Peter PanUnd diese überdimensionalen Barette, wie Méa/Méas Vintage in ihrer Jugend eines trug, fand ich irgendwie cool . . .
Am liebsten hätte ich  zu der Zeit jemand gehabt, der mir irgend so eine irre Kopfbedeckung für die Disco anfertigen würde . . .
Aus dieser Zeit stammt diese eher unspektakuläre Fellmütze, die in diesem Post schon einmal zu sehen war. Zu der Zeit jobbte ich im Büro und da mußte man damals "anständig" angezogen sein! Nach einer ordentlichen Kopfgrippe war ich dann endlich bereit, im Winter etwas auf den Kopf zu setzen. ;-)



Ich fand es außerdem faszinierend, wie Hüte entstehen. Zu der Zeit trug ich auch ab und an Hut. Zum Beispiel diesen Mafia-Hut nach Borsalino-Art (wie ich ihn jetzt mal nenne) - denn mein Dad besaß außerdem noch einen richtigen dunklen Borsalino*, doch wo der gelandet ist, weiß ich leider nicht mehr. Er wurde damit, bekleidet mit einem Trenchcoat und seiner markanten Stimme oft für einen Kriminalkommissar oder Schauspieler gehalten. ;-)

Der Borsalino passte mir auch besser und war ein wenig größer als dieser helle Hut, der nicht so ganz perfekt mit meinem Dickkopf harmoniert. ;-) :-)





Inschrift: Bayerische Hutfabrik Carl Zeumer's Pfau  Feinhaar Edelweiß-Hut Meisterstück




Für die Disco kaufte ich damals u.a. ein Schiffchen,  und mit angestecktem Strass-Stern waren meine Freundin und ich dann die Disco-Sensation, was allerdings auch an unseren tänzerischen Fähigkeiten lag.

Dann kam lange Zeit nichts - in Sachen Hut - denn jegliche Art von Kopfbedeckung war mir an sich suspekt. Ich mag es auch nicht leiden, wenn die Haare durch  Kopfbedeckungen platt gedrückt werden oder, sobald man die Mütze vom Kopf nimmt, "fliegen". Bei schwerem Haar mag das anders sein.


Erst als ich Kinder hatte, lernte ich den Wert von Mützen durchaus zu schätzen. Schließlich geht viel Wärme über den Kopf verloren. Aus diesem Grunde trug man früher auch Nachtmützen. Selbst wenn es Wissenschaftler gibt, die das bestreiten - gibt es andere, die das bestätigen. Ich will das jetzt auch nicht vertiefen, aber es deckt sich mit unseren Erfahrungen.

Dies ist derzeit meine "Lieblings"-Winter-Mütze - ein ganz schlichtes Werk und trotz Einheitsgröße paßt diese tatsächlich einmal auf meinen "Dickkopf". :-) ;-) ;o)
Hier stehe ich vor der nicht sehr dekorativen Trennwand unseres Reihenhauses zum Nachbargrundstück. ;-) Das Teil in meiner Hand ist kein Coffee-To-Go-Becher, auch wenn es von weitem so aussieht. ;-) Und auf Schwarz, habe ich festgestellt, sieht man fototechnisch wirklich ALLES! ;-)



  Nagellack 350 Manhattan MEOW-TYFUL





Tatsächlich besitze ich sogar 2 Mayser-Hüte, wer hätte DAS gedacht (wußte ich selbst nicht einmal!) - mir gefiel die Form einfach und auch die Qualität, deshalb griff ich zu! Den ollen Hintergrund vom Nachbarn denkt Euch einfach weg. ;-) ;o)
Dieses Mayser-Gebilde (ist es nun ein Hut oder noch Mütze?) ist so ein bisschen im Stil der 20er Jahre oder? Ich mag die 20er Jahre sehr, habe aber so gut wie nichts Passendes für diese Mütze im Schrank sondern trage sie einfach zu meiner Daunenjacke und gut ist!




Oder mal zum Mantel - farblich nicht ganz passend ... aber ein bisschen bling-bling muß einfach sein! ;-) :-) Das liebte ich schon als kleines Kind! Ganz herrlich, wenn sich die Sonnenstrahlen in den funkelnden Steinen brechen...





Dieser helle Sommerhut ist ebenfalls von Mayser, fast schon zu bieder für mich, aber ich fand ihn dennoch ganz  neckisch *lach* - da ich ihn auch nie so ganz gerade aufsetze, wie auf diesem Bild sondern eher schräg. Außerdem brauchte ich mal eine Kopfbedeckung, die auch zu etwas eleganterer Kleidung passt. Die Bluse ist vom Sommer 2013,als mich die "weißen Damen" in den Blogs ansteckten und ich mir auch so ein romantisches Teil zulegte, das ich seinerzeit im Lagenlook trug.




Außerdem besitze ich mindestens einen Sonnenhut, wie diesen roten Garten-Lieblingshut aus  "Papier". Im Hochsommer unverzichtbar, wenn man sich keinen Sonnenstich holen will! Da er auch den Nacken schützt.


                                   
Mein Traum ist es schon lange, ein Pferderennen zu besuchen, am besten in Ascot - der Hut dafür müßte noch produziert werden *lach* denn in Ascot trägt man bekanntlich Ausgefallenes! Und da bin ich absolut an vorderster Front mit dabei! Mir gefallen auch Fascinatoren sehr! - Nur im Alltag mag ich weder Hut noch zu Ausgefallenes! So lebt es sich unstressiger!

Bild Nr. 3, der Zylinder mit dem leuchtend blauen Hutnetz, dieser schwarz-rote Hut (Bild 11) oder im Robin-Hood-Style und weitere Beispiele

Am ehesten kann ich mir noch den Boy George-Hut  an mir vorstellen mit dem entsprechenden Haarschmuck, denn das entspricht meinem inneren wilden Wesen., :-) Nur bitte die Geschichte nicht dazu *lach* Ich mag Unisex und Rocker-Kleidung sehr, wenn ich etwas derartiges heute auch kaum noch besitze. Doch bei passender Gelegenheit - warum nicht!

weiß einer, wie ich Pinterest in den Post einbinden kann?
https://de.pinterest.com/pin/543246773784487865/

Im Sommer dürfen es dann schon mal Caps sein, wie das hier gezeigte - natürlich bin ich hier viel zu dicht an der Linse, was unschöne Proportionen verursacht - aber kein Wunder - Selfie ... Außerdem  habe ich immer noch Probleme mit dem Fotografieren, ich kaspere dann gern nach Art der Cara Delevigne ;-) ;-) und das war schon immer so! Man sagt mir nach, an mir wäre eine Komikerin verloren gegangen ... nun denn . . .



Fazit:
Mützen trage ich also im Winter und Hochsommer aber schon, vor allem aus zweckmäßigen Gründen, denn am liebsten zeige ich mein inzwischen länger werdendes Haar, den schönsten Schmuck einer Frau! :-)

Wie ich gerade feststelle, ist kein Ganzkörperfoto dabei, aber das habe ich jetzt einfach nicht geschafft. Ich werde mit dem Stativ üben - für ein nächstes Mal! Außerdem bin ich eh schon an verschiedenen Stellen "ganz" im Blog zu sehen. ;-)
Da unser Grundstück voll einsehbar ist - im Winter - ist es mir doch ein bisserl unangenehm, wenn ich da so auf der Terrasse oder im Garten posiere . . .Nicht, daß mir die Ansichten der Nachbarn was ausmachen würden, nur gegen Beobachtung bin ich einfach allergisch und mache sowas gern in Ruhe! Und schon deshalb eigne ich mich auch nur - bedingt - als Fotomodell!

So  jetzt wisst Ihr - fast - alles über mich . . . - the Show must go on . . .





Und hier sind nun alle Termine und Teilnehmerinnen, die sich gut behütet im Laufe dieser Woche vorgestellt haben. Das waren interessante und spannende Posts! Heute ist der letzte Tag dieser netten Aktion.
Viel Spaß beim Stöbern wünsche ich Euch auch in den anderen Blogs!



Sonntag, 15.01.2017:

Andrea - Here I am
Rena - Dressed with Soul
Sabine - Oceanbluestyle at Manderley
Sabine - Acht Stunden sind kein Tag
Steffi - The Blonde Lady Lioness
Sunny - Sunny's side of Life
Tina - TinasPinkFriday



Dienstag, 17.01.2017

Andrea - Here I am
Ari - Ari Sunshine
Bärbel - Ü 50
Ela - elablogt
Ines - meyrose
Sabina - Oceanbluestyle at Manderley



Freitag, 20.01.2017

Andrea - Here I am
Fran - Fran-tastic    
Love T. - 50 Looks of Love T.
Natascha - Champagner zum Frühstück
Sara - Herz und Leben   
Tina - TinasPinkFriday 
(die genauen urls trage ich hier später noch  nach, sobald sie mir bekannt sind!)



Ciao Eure





PS: Ich hab' mal etwas früher gepostet, denn der Post-Automatismus funktioniert in meinem Blog derzeit nicht! Mit 6 Uhr hätte das dann nicht geklappt! Und dann wäre es zu spät geworden ...



*=Affilatelink

Kommentare:

  1. Liebe Sara, was für ein cooler Post. Und so tolle Bilder sind das geworden, das letzte ist der Hammer. Tolle Idee. Das mkt dem Handy sollte ich auch mal checken, mein Selbsauslöser löst nicht gut aus. Was mich auf den Bildern dann verzweifelt gucken lässt.
    Oh siehst Du hast Mayser Hüte. :) Ich finde ja irgendwie Du kannst alle Formen gut tragen. Ich hab auch lang keinenKopfbedeckungen gemocht. Als Kind hab ich das gemacht wie Du, kaum war ich aus dem Haus, Mötze runter und in den Ranzen damit. Nicht dass mich noch jemand damit sieht.Das kam dann eigentlich erst mit dem Mittelalter Hobby. Da merkt man schnell ohne was auf dem Kopf siehts nix aus.
    Schiffchen hab ich früher in der Schule getragen, mit Ansteckern. Die waren natürlich cool :)
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Sehr coole Bilder, liebe Sara. Und wie schön, dass du an der Aktion teilgenommen hast.
    Das mit dem Selbstauslöser über das Habdy habe ich auch schon gemacht, finde es aber einfacher, wenn meine Mädels die Fotos machen. Ich gucke einfach entspannter ;)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sara,
    Du bist ja doch ganz gut behütet beziehungsweise bemützt. Ich selbst habe jeweils einen Hut für den Sommer und eine Mütze für den Winter. Meine Tochter reißt sich ihre Mütze auch vom Kopf, sobald wir außer Sichtweite sind, die ist einfach doof.
    Die stehen die Hüte und Mützen aber sehr gut und die Fotos sind gut geworden. Dass man seine Kamera übers Telefon auslösen kann, wusste ich auch noch nicht.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, lieber Wolfgang! :-)
      Ich mag auch nicht zu viel zum Anziehen im Schrank haben, das würde mich nervös machen. Und auch die Verwaltung all dessen.
      Tja, Kinder sind eben so - es ist peinlich oder was die anderen sagen .... ich habe den Sinn einfach nicht gesehen und der Schulweg war ja auch nicht lang. Mir war eher zu warm, Erwachsene frieren leicht ...
      Das Auslösen über Handy funktioniert nur, wenn die Kamera WLAN-fähig ist. Dafür gibt es dann fürs Smartphone eine App (Play Memories), mit der ich übrigens auch die mit der Kamera aufgenommenen Fotos aufs Handy übertragen kann, um sie z.B. zu Instagram hochzuladen.

      Auf meiner Kamera ist in den Einstellungen auch die Möglichkeit gegeben, diese App zu aktivieren und dann braucht man beide nur noch entsprechend der Anweisung zu verbinden und schon kann man loslegen. Eigentlich ganz einfach!

      Liebe Grüße und Dir/Euch auch ein schönes Wochenende!
      Sara

      Löschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva,
      ich freue mich ganz besonders, daß Du in meinen Blog geschaut hast! :-) Hier am PC gehen bei mir leider keine Smileys. Das hole ich dann auf Insta nach.
      Ja und so ist es bei mir mit Hüten und Mützen. Heute war das Wetter so herrlich - wir waren in der Stadt und da brauchte ich keinerlei Kopfbedeckung. In den Kaufhäusern würde ich damit auch umkommen. ;-) Am Kopf wird es mir eher leicht zu warm als zu kalt. Aber wenn es draußen streng kalt ist oder ich bei uns auf dem Land walken gehe, brauche ich schon was auf dem Kopf oderum die Ohren (Stirnband).
      Demnächst werde ich mich mal mit der Stativ-Fotografie etwas näher befassen. ;-) Im Sommer ist es auf unserer Terrasse angenehmer, da sie dann nicht so einsehbar ist. Aber ich glaube, das geht vielen von uns so - ich lese es immer wieder in den Blogs, wie beobachtet die Blogger/innen sich fühlen beim Knipsen. ;-) :-) Mich hat schon jemand gefragt, ob ich von Google Maps komme *lach* oder ob ich die Nachbarschaft fotografieren würde. Ist auch nicht so einfach in einem zur Straße so offenen Garten ....

      Wir sehen/lesen uns ...
      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    3. Hihi, ja, das kenne ich ja auch. Wenn man ganz schweres längeres "Pferde"haar hat, wie ich es immer nenne (im Positiven gemeint!), ist das ja kein Problem. Aber mein eher feineres Haar fliegt wirklich im Winter sehr und das kann ich absolut nicht leiden! Aber wer weiß, was dann wär, wenn man alles hätte, was man gerne hätte *lach* Irgendwas ist immer und Friseure können ein Lied davon singen.
      Beim Karneval war ich schon lange nicht mehr. Meine Mutti ging gerne mal dorthin und früher auch meine Kinder. Mit einer richtig schönen Verkleidung macht das bestimmt Spaß.

      Wieder vom PC und daher ohne Smileys. Auch mein Tablet hat keine, da kein Android sondern Windows. ;-) :-) - das nächste wird dann Android - war eigentlich 'ne Schnapsidee, weil es sich eh nicht so richtig zum Arbeiten eignet.

      Ciao, wir lesen/sehen uns
      und einen schönen Sonntag auch Dir!
      Sara

      Löschen
  5. Schöne Rahmengeschichte :)

    Die beiden Mayser finde ich am schönsten bei Dir und auch als solches. So einen im Stil der 1920er habe ich auch. Ich trage ihn zum Wollmantel. Der drückt die Haare nicht platt wie andere Mützen oder Hüte.

    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Ines! Ein Wollmantel wäre nicht verkehrt zu dem Hut. Doch dadurch, daß ich meine Mutter oft fahre, was mit gewissen Unannehmlichkeiten, wie Rollator ins Auto usw. verbunden ist, ist mir ein Mantel hinderlich. Deshalb bin ich froh, einfach nur eine kurze Jacke anziehen zu können. Zuerst waren es die Kinder, nun die Mutter - so geht das bei unsereins. ;-) Aber vielleicht kommt ja noch die Zeit, dass ich auch wieder mal einen Mantel trage. Würde zur 20er Mütze freilich besser passen! Und stimmt, deshalb gefällt mir dieser Hut oder Mützenhut auch so gut, weil er nicht so sehr aufs Haar drückt.

      Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag!
      Sara

      Löschen
  6. Liebe Sara, das ist ja einmal ein richtig gut "gehüteter" Beitrag. Super! Stimmt, der Blog ist nun ein wenig umgekrempelt. Der neueste Beitrag steht nun unter dem Karussell mit den 5 neuesten Buchvorstellungen.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Kathrin! :-)
      Dann schaue ich nochmal bei Deinem Blog vorbei. Es war ungewohnt auf den ersten Blick. Ich komme ja noch aus Blogger-Anfangszeiten aus dem Jahr 2000 - daher bin ich die fortlaufende Chronologie gewöhnt und wußte daher nicht, wo ich Deinen aktuellen Post finden kann.

      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!
      Sara

      Löschen
  7. Sehr cool liebe Sara. Ich finde Hut steht Dir gut. Mag ich persönlich lieber als Mützen. Im Winter sind Mützen für mich nicht weg zu denken, obwohl ich Hüte im Sommer lieber mag.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Sabine! :-) Ich fand auch schon immer, daß mir Kopfbedeckungen stehen, nur mochte ich sie kaum tragen. Das hängt sicher damit zusammen, dass ich gern in Rollen geschlüpft bin durch meine schauspielerische Ader und da kann ich mich dann ganz in eine andere Person hineindenken, die ich dann nach außen hin verkörpere ...
      Wenn es kalt ist, trage ich auch Mützen, sonst frieren mir die Ohren ab. ;-) Und im Sommer bei Hitze oder langem Aufenthalt draußen Hut oder Cap.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Sara


      Löschen
  8. Wie schön! Ich finde diesen Beitrag total interessant. Leider stehen mir Mützen überhaupt nicht. Aber ich gucke mir gern Hut- und Mützen-Bilder an :-)

    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, doch das glaub' ich jetzt nicht so ganz, liebe Anja, denn oft ist es eher ein persönliches Erlebnis oder eine persönliche Abneigung, wie bei mir. Denn ich fand eigentlich noch nie, daß mir Kopfbedeckungen nicht stehen. Im Gegenteil - und ich wurde oft darauf angesprochen, ich trug eine Zeit sogar Perücken und mir wurde angeboten, Modell dafür zu sein. Aber ich war viel zu schüchtern! ;-) :-)
      Ich bin überzeugt, daß es für jeden Menschen auch die passende Kopfbedeckung gibt.

      Ich freue mich jedenfalls, daß Du hierher gefunden hast und vielleicht versuchst Du es ja doch einmal - mit Mütze oder Hut. ;-)

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  9. Was für ein toller Text zu den Fotos mit Hut und Mütze :)
    Beide Mayser Hüte finde ich niedlich, die schwarze Mütze steht dir ebenfalls sehr gut! Die Sonnenbrille mit dem hellen Rahmen oben, möchte ich auch noch erwähnen, die ist ja der Knaller <3
    Danke für deinen wundervollen Beitrag, ich war gerne zu Besuch auf deinem Blog :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe LoveT!
      Die Sonnenbrille ist ein ganz einfaches Modell, ob aus der Drogerie oder dem Kaufhaus, weiß ich gar nicht mehr und wenn ich verraten darf, im Alltag trage ich eine Piloten-Sonnenbrille mit eingebauter Gleitsicht, denn mit dem obigen Modell könnte ich nicht Autofahren. ;-) Allerdings könnte ich meine dezente randlose Brille darunter verstecken und dann ginge es auch.

      Ich freue mich, dass Du hier warst!!!

      Viele liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag!
      Sara

      Löschen
  10. Ein großartiges Sortiment. Diesen Mützenhut im Stil der 20er finde ich besonders schön.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Sabine! :-)
      Den Mützenhut von Mayser mochte ich auch sofort sehr gern, da ich die 20er mit ihrer Mode auch sehr mag!

      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!
      Sara

      Löschen
  11. Tolle Fotos sind das von Dir. Die Idee mit dem Colt finde ich klasse. Wie schön, dass Du Dich seit einiger Zeit häufiger zeigst :-))). Hüte und Mützen stehen Dir nebenbei richtig gut. Auf meinem Blog zeige ich seit heute, wie ich meine Hüte aufbewahre.
    Hab ein schönes und erholsames Wochenende.
    Liebe Grüße
    Ari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Ari! :-) Lieber hätte ich ja einen hübschen silbernen Colt genommen, doch der war gerade nicht greifbar. Aber vielleicht wiederhole ich diesen Spaß noch einmal - mit einer edlen Waffe - huch hoffentlich hält man mich dann nicht für eine Revolverlady *grins* - denn als mein Foto auf Instagram erschien, entfolgten mich gleich Einige. ;-) ;o) Fakt aber ist, daß ich in meiner Jugend sehr treffsicher war, das hat mir einfach Spaß gemacht - aber nur auf tote Objekte, versteht sich von selbst! Das ist ja beim Fotografieren fast ähnlich ... diese Zielgenauigkeit ... und es machte mir einfach Spaß, diese Geschicklichkeit auszutesten.
      Ja, so langsam traue ich mich :-) --- es war mir anfangs sehr unangenehm! Ist auch eine lange Geschichte ...

      Und jetzt schaue ich gleich noch auf Deinen Blog, wie Du Deine Hüte aufbewahrst!

      Auch Dir noch einen schönen Sonntag und alles Liebe
      Sara

      Löschen
  12. Liebe Sara, das hat ja richtig gut geklappt mit dem Stativ und dem Handy als Fernauslöser für die Kamera! Die Fotos sind nämlich total cool geworden und ich mag auch Deine Kopfbedeckungen sehr. Mein Lieblingshut ist der weiße Hut, damit siehst Du besonders wunderschön aus. Und irgendwie hätte ich mir Dich als erfolreiche Modistin sehr gut vorstellen können, die von Dir kreierten Hüte wären ganz sicher sehr geschmackvoll.
    Danke für den schönen Post und noch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, fürs Erste, liebe Rena :-) Danke! Ich selbst sehe mich ja lieber ein wenig "frech", das entspricht meinem inneren Wesen oder "wild" :-) Und da kommt mir der weiße Hut eher etwas brav vor. Aber ich setze ihn im Sommer etwas schräg auf und die Kleidung dazu steht dann noch im Kontrast. ;-) Nee, aber Modistin ... ich habe in Sachen Handarbeit wirklich eher zwei linke Hände! ;-) :-) Am liebsten schreibe ich oder werkele im Garten .... treibe Sport, wandere ... entdecke Neues, fotografiere ..... Trotzdem danke für das liebe Kompliment!

      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!
      Sara

      Löschen
  13. Ich finde, du solltest deine Hut-Antipathie sofort ad acta legen :-) Die Hüte und Mützen stehen dir nämlich ganz hervorragend! Und Hut ab vor deinen Fotos. Die Wasserpistole ist der Hit und das so zu tüfteln, dass man das Handy als Fernauslöser für die Kamera nutzen kann - da wäre ich schon bei Tüfteln gescheitert :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Fran! Im Grunde weiß ich das auch, aber es hat eben andererseits viele Gründe, warum ich Kopfbedeckungen möglichst meide. ;-) U.a. mein feines fliegendes Haar - besonders im Winter. ;-) Aber im Winter trage ich schon bei Kälte Kopfbedeckung. Hab keine Lust, mich zu verkühlen. ;-)
      Ach, das kannst Du! Das ist wirklich nicht schwer mit dem Handy und der Kamera! Wenn sogar ich das kann! Es ist alles selbsterklärend, nur mein Sohn hat mich erst darauf gebracht. Von allein wäre ich tatsächlich nicht drauf gekommen. ;-)

      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!
      Sara

      Löschen
  14. das letzte bild ist sooo cooool!! :-)
    mit dem gartenhut sagst du was - letzten sommer hb ich einfach nicht drangedacht und nachdem das kräuterbeet gejätet war hatte ich einen kleinen sonnenstich - sehr unangenehm. auch das mit dem wärme übern kopp verlieren stimmt meiner erfahrung nach - die dickste jacke nützt nüscht wenn es zu den ohren reinzieht. :-)
    ich ab ja immer ZUVIEL haare für einen hut! mützen sind da unkomplizierter - obwohl ich auch darunter meine standardfrisur - den dutt - nicht tragen kann......
    aber hin&wieder hab ich lust auf hut - meist wenn es regnet!
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Beate! :-)
      Einen leichten Sonnenstich hatte ich im jetzigen Garten auch schon 2 x. Das geht ganz fix! Seitdem arbeite ich nicht mehr ohne Hut im Garten, wenn die Sonne knallt, am besten während dieser Zeit gar nicht, aber morgens schaffe ich es meist nicht, eher abends.
      Um Dein ZUVIEL an Haaren "beneide" ich Dich! Für einen Dutt bräuchte ich ein Polster. ;-)
      Einen Regenhut hatte ich früher auch mal, den fand ich auch ganz chic. :-)

      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!
      Sara

      Löschen
  15. Liebe Sara,

    was für schöne Aufnahmen du hier zeigst, ich freu mich, dich "live" sehen zu dürfen! - du siehst toll aus, sehr schick - und "gut behütet" steht dir wirklich ausgesprochen gut :-) Ja, so ein silberner Colt würde da jetzt auch toll dazu passen ;-) Schön finde ich auch dein älteres Foto ..sowas sehe ich ja gerne, solche Erinnerungen ..sehr wertvoll.

    Ich mochte niemalsnie irgendwelche Kopfbedeckungen.. weil das die Haare immer so plattgedrückt hat. Allerdings trage ich notgedrungen eine Kappe, wenn ich länger in der Sonne unterwegs bin, weil ich sonst einen Sonnenstich kriegen würde.

    Und dieser Winter ..der ist bei uns extrem eisig (wir können gerade zuschauen, wie das Thermometer fällt, momentan sind es 10,5 Grad minus) und da kapituliere ich - und leihe mir die Bundeswehr-Mütze von meinem Mann aus. Die ist sehr wirksam gegen Kälte. Dazu notfalls noch eine dicke Kapuze.

    Viele liebe Abendgrüße zu dir :)

    Birgit, die sich sehr über deine lieben Kommentare gefreut hat!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,
      ich freue mich sehr über Deinen Besuch in meinem Blog!
      Wirklich schade, dass ich keinen silbernen Colt hatte ;-) ;o) andererseits passte die orangene Wasserpistole dann wieder zum Hintergrund, obwohl ich Orange eigentlich gar nicht mag! ;-) ;o)
      Vielleicht wiederhole ich das Spielchen noch einmal - dann mit dem silbernen Colt, hmm?

      Genau, das sind auch meine Erfahrungen. Leider habe ich nicht dieses "Pferdehaar", wie ich das mal nenne, das immer sitzt und deshalb trage ich Mützen dann wirklich nur im Notfall. Im Winter bei längeren Touren durch die Natur leider für mich unabdingbar. Oder ich nehme ein Stirnband. Kapuzen mag ich auch nicht allzu gern. Außerdem behindern sie oft die Sicht (wenn sie groß sind) - und kleine Kapuzen mag ich gar nicht, weil die den Kopf unschön wirken lassen. :-)

      Und so wie Du trage auch ich im Sommer in der Hitze oder bei der Gartenarbeit einen Sonnenhut. Witzig, nennt man das bei Euch auch Kappe? Ich las es, glaube ich, von Österr. Bloggerinnen, dass man dort Kappe zur Kopfbedeckung sagt. Wir kennen es hier nur bei Baby-Käppchen oder Schwesterntracht z.B.

      Oh, da habt Ihr es tatsächlich ziemlich kalt! Bei uns ist es auch nachts nie kälter als um die -3 oder höchstens mal -5 Grad! Der letzte richtig kalte Winter war hier 2010 und das kommt hier sehr sehr selten vor. 1978 auf 79 das letzte Mal mit 20 Minusgraden.

      Trockene Kälte habe ich auch "lieber" als die feuchte, die sich viel kälter anfühlt. Oh, so eine Bundeswehrmütze sieht bestimmt nicht schlecht aus. ;-) :-)

      Aber die Tage werden schon länger, morgens wird es schon eher hell! Ist das nicht schön! :-) Ich freue mich schon sehr auf den Frühling! Für mich mit die allerschönste Zeit des Jahres, vor allem um den Mai herum, wenn alles so himmlisch blüht und duftet.

      Viele liebe Grüße ... war lange unterwegs heute mal wieder und jetzt wünsche ich Dir eine gute Nacht!
      Sara

      Löschen
  16. Chic siehst Du aus, liebe Sara, auch wenn Du schreibst, dass Hüte eher nicht Dein Ding sind... die besagte Abneigung, trotz dem Wunsch, das Interesse am Modisten Handwerk, was ich mir persönlich kreativ spannend vorstelle.

    Und besonders pfiffig finde ich das Bild mit der schwarzen Wintermütze! Sie sieht warm und bequem aus.

    WinterSonnenGrüßle von Heidrun

    AntwortenLöschen
  17. Ich liebe echt diese coolen Fotos mit Hut und gern auch mal Wasserpistole dazu. Hab ich schon auf Insta immer mit Freude gesehen und jetzt auch endlich noch hier.
    Diese Mayser Hüte sind mir mal wieder ganz neu, da sie aber auch bei tina vorkommen kennt die vermutlich sonst jeder. Da habt ihr mir eine Wissenslücke geschlossen :-)
    Viele Grüße Ela

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer sehr über jede Zeile. Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥