Donnerstag, 3. November 2016

Kostbarer Schmuck



Auch bei mir gibt es ein Schmuckkistl mit einem netten Sammelsurium vor allem nostalgischer Schmuckstücke, die ich kaum trage und wenn, dann nur im Sommer oder zu ganz bestimmten Anlässen. Meist ist Schmuck mir eher hinderlich oder ich denke nicht dran. Aber schön finde ich ihn durchaus, an einigen Stücken hängen Erinnerungen, schon deshalb würde ich sie nicht fortgeben. Was sich in den Jahren so angesammelt hat. An Modeschmuck ist mir weniger gelegen, d.h. ich kaufe mir nun nicht immer neuen Schmuck!  In den letzten  Jahren kamen nur mal Glasperlenarmbänder für den Sommer hinzu, das wars aber auch schon. Nur mit einer ganz bestimmten Art von 'Statementkette' (diesen Begriff muß ich nun nicht dafür haben) liebäugele ich, seit ich eine solche irgendwo in der Stadt an einer Frau sah, die diese Kette über dem Blusenkragen trug, so ähnlich wie hier -  jedoch höher/enger am Kragen und für mich nur in silber-weiß oder golden-weiß, evt. mit Schwarz dabei. Diese Machart finde ich schön, aber am schönsten finde ich eckige Steine. Das Collier dieser Frau (denn so hätten wir diese Art der Ketten früher genannt wirkte fast so wie ein zweiter Kragen, nicht so sehr wie eine Kette ...) finde ich im ganzen Internet unter den einschlägigen Begriffen nicht.  Ich hätte sie darauf ansprechen sollen ... beinahe wie auf diesem Bild (von dieser Seite) nur nicht so wuchtig, eher halb so breit.

Meine Statement-Kette aus jüngeren Jahren war übrigens immer eine silberne Schlangenkette von bald einen halben Zentimeter Dicke! (Keine Werbung in diesem Falle!)

Kostbarer Schmuck, der Titel täuscht .... oder andersherum - auch das ist so ein Begriff aus der Kindheit meiner Kinder. Denn damals gab es ein Bastelbärenheft mit dem Titel "Glitzerkram". Was es damit auf sich hatte, habe ich auf dieser Seite erzählt. Immer wenn mein Jüngster (der damals noch ganz klein war ) und ich etwas Hübsches aus diesem Stanniolpapier bastelten, schenkten wir es der Oma, die sich darüber unheimlich freute. Wir nannten diese Dinge "kostbaren Schmuck". :-)

Und wie haltet Ihr das mit Schmuck, der nur aus Erinnerungsgründen existiert? Bewahrt ihr ihn auf, hängt ihr dran oder könnt ihr ihn leichten Herzens fortgeben?


Und damit beteilige ich mich heute auch an Sunnys Aktion 
Schmuckkistl November 2016.

Fotos machen im Augenblick keine Freude, es ist aufgrund der derzeitigen Witterung ziemlich düster, selbst im Haus und ohne künstliches Licht geht da oft gar nichts. Obwohl ich einen großen Teil der Bilder mit der Canon EOS 700 D aufgenommen habe. Der Schattenwurf ist zwar unschön, aber ich bin keine Profi-Fotografin mit Fotostudio und entsprechendem Equipment und finde, für den Blog reicht das vollkommen aus. 

Nichts Spektakuläres habe ich zu bieten, das meiste ist banaler Modeschmuck. Wie die beiden Saxophone-Anstecknadeln, die ich allerding sehr liebe und gern am dunklen Blazer zu  Zweit trage. Denn dieses Instrument würde ich gern noch erlernen, ich liebe Saxophone ganz einfach! Dieser Klang ... dieses Instrument muß man einfach lieben!!! Neben Klavier ...

WenigeTeile liegen mir also besonders am Herzen. Das ist einmal das echtgoldene Armband mit dem kleinen Teddybären mit Diamantaugen, das ich einst von meinem Daddy geschenkt bekam  (habe ich natürlich extra aus dem Safe geholt - nee habe ich längst  meinen Kindern vermacht ... hier im  Haus nix zu holen!) 


Eine von meiner Mutti geerbte altsilberne Kette, die früher mal ihrer Mutter, meiner Großmutter gehörte (ganz rechts, nächstes Bild) und ein Granat-Herz, das mein Mann mir einst schenkte, als wir uns noch nicht lange kannten. Da ich Granat-Schmuck schon immer sehr gerne hatte. Ich suche auch noch immer meine Traum-Ohrclips ca. 3 cm im Durchmesser und rund (sowas Ähnliches wie hier) - . Elfen- oder Bein-Ketten meiner lieben Großmutter, ebenso die Ketten mit den schwarzen Steinen ganz links, die meiner Großmutter gehörte. Diese Steine hatten auch einen ganz bestimmten Namen, der mir inzwischen leider entfallen ist,




 eine Kette meiner lieben leider viel zu früh verstorbenen Freundin Lore in Türkis, die sie extra für mich angefertigt hatte.... Das bunte Glasperlen-Armband stammt aus jüngerer  Zeit - im Sommer mag ich das schon gern einmal tragen, genauso wie das Granat-Armband oben oder die Granatsplitterkette.




Auch das Stirnband, das meine Schwester Angie vor langer Zeit für mich auffädelte, halte ich in Ehren. Ich würde es sogar  bei passender Gelegenheit noch einmal tragen. Und passen würde es nun sogar wieder besser als in den letzten Jahren - denn eine Squaw trug ja wohl IMMER langes Haar. :-) (man beachte das Augenzwinkern, denn natürlich habe ich das Stirnband auch mir kurzen Haaren vor Jahren noch getragen.)



Diese Strick"kette" haben ich auch vor vielen Jahren von meiner Schwester bekommen. Ich habe für solche Arbeiten weder Talent noch die notwendige Geduld. ;-) :-)



Zum Schluß noch ein kleiner Überblick über weitere Teile - sogar 2 alte eigene Bettelarmbänder besitze ich noch. Irgendwann kam ja der Hype um diese Armbänder auf. Inzwischen kann man diese kleinen Wappen wohl auch an den Urlaubsorten nicht mehr kaufen. Denn das war wohl der eigentliche Sinn dieser Armbänd

Das Medaillon in der Mitte zeigt meinen verstorbenen Daddy und seine Schwester, meine liebe Tante, ein paar alte Manschettenknöpfe existieren noch, ebenso die uralten Ohrringe meiner lieben Großmutter wie auch ihre silberfarbene Strass-Brosche.  Der Ohrhänger ganz unten wurde von mir als Solitär in den 80ern zu dieser Jacke getragen, zu der er farblich perfekt passte. Ich habe ihn geliebt! Entweder trug ich am anderen Ohr einen Mini-Ohrstecker oder nichts. :-) Das Asymmetrische gefiel mir schon immer. Seit einer Allergie war ich dann vom Ohrsteckertragen wie generell vom Schmuck so ziemlich abgekommen. Eine wirklich angenehme Erfahrung!  Unabhängig davon zu sein. Nur fortgeben mag ich  das alles auch noch nicht. An dieser Stelle wiederhole ich meine Frage von ganz oben noch einmal, denn bei solch langen Texten wird leicht vergessen, was ganz  oben stand.

Und wie haltet Ihr das mit Schmuck, der nur aus Erinnerungsgründen existiert? Bewahrt ihr ihn auf, hängt ihr dran oder könnt ihr ihn leichten Herzens fortgeben?




Wer auch gerne seinen Schmuck zeigen möchte, klickt einfach auf das Bild mit der Schatztruhe. :-)



Habt Dank für Eure Aufmerksamkeit und bis ganz bald wieder


Liebe Grüße
Eure


Kommentare:

  1. Liebe Sarah, was für schöne Schmuck- und Erinnerungsstücke. Nein ich kann es nicht weggeben und trage ihn wann es geht. Viele Erinnerungsstücke habe ich allerdings nicht, keine alten Erbstücke dabei. Leider.. Schmuck nimmt ja nicht so viel Platz weg ;). Ansonsten habe ich gern iindividuellen Schmuck, Modeschmuck, den man nicht an jeder Ecke bekommt. Lieblingsstücke hüte ich wie echte Schätze.
    Wünsche ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,
    da hast Du wunderschöne Erinnerungs-Stücke zusammengetragen!
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start in ein gemütliches Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. also.....
    :-D
    da schmuck ja kaum platz und pflege braucht und auch nicht gefüttert werden muss hebe ich ihn prinzipiell auf!
    auch weil an so ziemlich jedem stück eine schöne erinnerung hängt. viel tragen tu ich ihn allerdings nicht - ist mein anzug schlicht würde ja schmuck den purismus stören - und meine auffälligen sachen brauchen gar keinen. dilemma! nur hin&wieder bin ich in der stimmung für schmuck - dann darf er gern sehr auffällig daherkommen.
    deine schwester hat ja sehr geschickte hände - so feine arbeiten! haste mal versucht das stirnband so als lässige halskette zu tragen???
    granatschmuck mag ich auch sehr gern - hier leider wie goldstaub gehandelt als antiquität.
    happy weekend! xxxxx

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sara, ich könnte solche Schmuckstücke nicht weg geben. Granatschmuck sieht wirklich total edel aus.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sara
    ich behalte alles und so viel ist es nicht aber doch so Kleinigkeiten. Manhcmal schau ich es an und erinnere mich an schöne Momente die ich es getragen habe.
    Das Glasperlenarmband ist so hübsch!
    Eine schöne Woche wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer sehr über jede Zeile. Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥