Sonntag, 16. Oktober 2016

Endlich die richtige Haarbürste!



Seit ich mein Haar wachsen lasse, bin ich auf der Suche nach der richtigen Haarbürste. Richtig heißt für mich, die Borsten dürfen nicht zu weich sein, sondern sollen einmal die Kopfhaut massieren, zum anderen aber auch den Schmutz aus dem Haar entfernen, das Haar soll sich beim Bürsten nicht statisch aufladen und "fliegen" (denn von Natur aus bin ich leider mit feinem flugfähigem Haar 'gesegnet'), denn dann sitzt es hinterher nicht mehr.
Denn so wie im Langhaarnetzwerk beschrieben, bürsten die meisten Bürsten lediglich mein Deckhaar und gelangen nicht wirklich bis an die Kopfhaut.

Was habe ich schon an Bürsten ausprobiert - alles für die Tonne! Eigentlich geht das gar nicht. Manchmal war ich schon der Verzweiflung nahe, denn wo findet man, ohne sie vorher ausprobieren zu können, die richtige Bürste für sein Haar???

Die Parsa Profi Styling- & Glanzbürste mit reinen Wildschweinborsten und abgerundeten Kunststoffstiften mit anstistatischer Wirkung hat es dann endlich gebracht.

Ich hasse es, wenn ich Geld für Sachen ausgeben muß, die ich hinterher entweder nur wegwerfen oder verschenken kann! Und das gleich mehrfach hintereinander!!! Wo bleibt denn da die Logik?! Denn das ist weggeworfene Arbeitskraft!!! - Aber WAS soll ich mit einer Bürste anfangen, die mir bzw. meinem Haar absolut nichts nützt? Ausprobieren geht da ja leider nicht, oder? Wisst Ihr vielleicht eine Quelle, wo das geht?
Ich hab' ja jetzt eine tolle Bürste, aber andere suchen sicher auch noch ...
Vor vielen Jahren besaß ich einmal eine reine Wildschwein-Rundbürste, die genau das tat, was sie sollte. Alle Wildschweinbürsten, die ich in den letzten Jahren gekauft hatte, konnten da leider nicht mithalten. Den Grund verstehe ich leider nicht, aber sämtliche Borsten waren einfach viel zu weich bzw. nachgiebig, um die Kopfhaut zu massieren, denn das ist ja besonders bei langem Haar sehr wichtig, auch um den Talg im  Haar zu verteilen, damit es gesund bleibt!
Diese weichen Borsten bringen meinem Haar also absolut nichts außer ein paar netten Streicheleinheiten, nach denen ich dann aussehe wie Rod Stewart in seinen heißesten  Zeiten. ;-) Nur eben mit längerem Haar .... absolut publikums-untauglich also ...

Doch dann sah ich diese Bürste mit den speziellen schrägstehenden Borsten und startete noch einmal einen Versuch, den glücklicherweise letzten! Mein Vertrauen in Drogerieprodukte war zwar nicht sonderlich hoch, doch wo sollte ich nun und dazu noch unbesehen eine passende Bürste herbekommen? Eine Haarbürste übers Internet schicken lassen, geht für mich gar nicht, es sei denn, ich kenne die Quelle bereits von einem realen Besuch oder es wäre möglich, mehrere Bürsten auszutesten. ;-)

Zuhause war ich angenehm überrascht, denn diese Bürste ist geradezu perfekt für mein Haar! Eigentlich müßte ich mir diesen Post sponsern lassen - denn das ist ja eine tolle Werbung für die betreffende Firma. Doch dazu eignen sich vermutlich meine Fotos nicht bezüglich der Qualität. Es gibt aber eine gute Nachricht - in Kürze bekomme ich eine neue taschentaugliche Kamera* :-) Dann kann ich auch unterwegs wieder hochwertige Bilder machen.  Doch diese Bürste vorzustellen, war mir einfach ein Herzens-Anliegen, weil sie mir so wunderbar weiterhilft!


Hier probiere ich gerade im Beisein meiner Mutti (die jedoch nicht mit aufs Bild wollte und daher mit ihrem Rollator hinter dem Vorhang wartete) ein Shirt an, das ich mir dann auch neben einem Ringelshirt gekauft habe. Denn ich brauchte jetzt erst einmal SCHNELL etwas Neues für ein legeres Event, da fehlte die  Zeit, noch lange auf Online-Seiten herumzustöbern. Und da wir sowieso Termine in der Stadt hatten und Muttern auch nach Kleidung Ausschau hielt, bot es sich an ... Außerdem stehe ich ja nun mal auf Glitzerkram. :-))) Und in diesem Falle gefiel mir das helle Grau recht gut. Die schwarze Hose probierte ich gleichzeitig, doch diese saß leider nicht so gut - ich mag die auf der Hüfte - also tief sitzenden Hosen - nicht besonders, denn ich habe keine Lust, ständig meine Hosen hochziehen zu müssen. ;-)



Einen schönen Sonntag wünsche ich Euch







* = Affiliatelink

Kommentare:

  1. Ich benutze die Bürste rechts auf dem Bild. Für meine Tochter habe ich vorher das gleiche Model gekauft und war so begeistert, dass ich für mich die selbe Bürste gekauft habe. Mein Haar dankt es mir und glänzt wunderbar.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also die Keratin-Bürste? Ich suchte ja nach einer Rundbürste, weil ich mit den Flachbürsten nicht so gut klarkomme. Aber das ist sicherlich auch Gewohnheit, da ich schon seit meiner Jugend Rundbürsten benutze. Meine Bürste (übrigens Parsa statt ebelin) ist wirklich genial für mein Haar.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  2. Liebe Sara,
    so eine Bürste, wie Du seinerzeit gehabt hast, das ist genau die Bürste, die ich verwende: eine Bürste aus Wildschweinborsten :) Grad gut für meine Haare und ich freue mich für Dich, dass Du endlich wieder die perfekte Bürste für Dich gefunden hast!
    Und das Shirt ist wirklich schön - steht Dir richtig gut, Du Hübsche! Die Hose hätte ich aber auch nicht genommen, da denke ich gibt es bessere.
    Liebe Grüße - auch an Deine Mutter, die nicht auf das Bild wollte :)
    Herzlichst, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Rena, Du machst mich verlegen. :-) Auf Hosensuche bin ich noch weiterhin ...
      Liebe Grüße und lieben Dank auch von meiner Mutter
      Alles Liebe
      Sara

      Löschen
  3. *grins* Rod Stuart, der braucht bestimmt keine Haarbürste, der lässt sich stylen.
    Ich besitze eine runde Haarbürste mit Wildschweinborsten, die meiner Kopfhaut und Haaren gut tut und schlecht sitzende Hosen kann ich auch nicht ausstehen...

    Dir eine schöne Woche
    Liebe Grüße von Traudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Aber so wild wie der manchmal ausschaute, habe ich da so meine Zweifel, auch was ich sonst über diese Rockstars so weiß ;-) ;o) Aber das ist lange her nun ich mag Sir Lance-Rod! :-)
      Mit Hosen ist es wirklich so eine Sache, da immer das Passende zu finden, wenn man nicht das Gardemaß der Models besitzt.

      Liebe Grüße und eine schöne Restwoche
      Sara

      Löschen
  4. toll und wo bekomme ich die Haare dafür, ich wünsche dir einen super schönen Tag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke mal, für Männer gibts auch passende Bürsten :-)

      Lieben Gruß
      Sara

      Löschen
  5. Schön, dass Du die passende Bürste für Dein Haar gefunden hast liebe Sara. Bei mir erübrigt sich das :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bürstest Dein Haar nicht mit einer Bürste, liebe Sabine?
      Ich hatte immer eine Bürste, nur für längere Haar brauchte ich jetzt natürlich eine andere

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  6. ich benutze seit über einem jahr gar keine bürste mehr sondern einen kamm - einen mit breiten und engen zinken habe/halbe, ohne grate und aus einem kunststoff auf holzbasis - gibts bei dm. ich bin sehr zufrieden damit - die bürsten hatte meine naturkrause immer aufgepuschelt - sah aus wie zuckerwatte. der kamm mach aus der krause schöne wellen und locken - kennst ja meine bilder. da ist weder glätteisen noch lockenstab im spiel, nichtmal conditioner!
    auch an die kopfhaut kommt man gut - ich hab ja sehr dickes haar.
    kann ich nur empfehlen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du Glüklich! Mit einem Kamm sähe ich aus wie ein Aal ;-) Allerdings dient die Bürste ja außerdem auch der Kopfhautmassage, der Fettverteilung im Haar (wobei ich kein fettendes Haar habe) - aber Du weißt sicher, was ich meine - das natürliche Fett ist die beste Pflege fürs Haar und das funktioniert meiner Ansicht nach mit einem Kamm nicht. Bürsten entfernen auch Staub, Flusen - eben alles, was sich so ansammelt. Denn inzwischen bin ich auch dabei, nicht mehr täglich mein Haar zu waschen, da Haare darunter noch zusätzlich leiden und die Leute dafür allerlei Pflegespülungen brauchen. Leider hab' ich die Qualität Deiner Haare nicht. Jedenfalls was ich auf den Bildern so sehen kann. Meins ist sehr fein und fliegend. Die Bürste bändigt es im Gegenteil - speziell diese Bürste mit en abgeschrägten Borsten und den Kamm benutze ich nur gelegentlich zum mal raschen Überkämmen. Meist komme ich aber damit gar nicht durch und muß dfü eine Plastik-Skelettbürste nehmen. ;-) Haarige G'schichten ...

      Liebe Grüße - bis später
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer sehr über jede Zeile. Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥