Freitag, 18. März 2016

Post für Euch!


Im anderen Blog schrieb ich von meinen Gedanken, die wieder einmal aufkamen, diesen  Blog stillzulegen (nicht zu schließen!) Denn es macht schon viel Mühe und ist ein größerer Zeitaufwand, gleich 2 Blogs mehr oder weniger regelmäßig zu bestücken, die Besucher zu beglücken, d.h. auch ihre Posts zu lesen und manches mehr . . .  was eben alles damit zusammenhängt. - Das ewige Zeitproblem, das uns alle immer wieder einmal heimsucht.

Einige reagierten schon gelegentlich sehr säuerlich und haben mich sogar aufgrund nicht so regelmäßigen Kommentierverhaltens aus ihrer Blogroll geschmissen. Nun - sollen sie ... Wer so viel Zeit hat, den ganzen Tag vor der Kiste zu hocken, kann sich in meinen Augen ganz und gar nicht glücklich schätzen, denn das zieht oft zahlreiche gesundheitliche Folgen nach sich, wie ich in den 10 Jahren meiner Bloggertätigkeit schon öfter beobachten konnte. Ich muß das nicht haben und tue mir das auch nicht an, komme was da wolle!

Aus all diesen Gründen kommentiere und lese ich eben dann, wenn ich die Zeit auch wirklich aufbringen kann, und dann auch gern!

Diese Gedanken beschäftigen wohl alle Blogger von Zeit zu Zeit immer wieder:  "höre ich auf, lege ich den Blog still, mache ich weiter ? ? ?"  .... Gerade las ich es hier wieder. Doch über meine Gedanken wurde unlängst in einem Blog tüchtig abgelästert . . .
Nun, wer es noch nicht begriffen hat, wir sind hier im Blog-Big-Brother und das hier ist öffentliche Nabelschau! Logisch - ein Blogger sonnt sich schon mal in der allgemeinen Anteilnahme *lach* Ist doch schön, wenn man vorab schon hört, dann vermisst zu werden, oder???!!!
Nee, aber ich finde, auch über diese Themen darf ein Blogger schreiben, warum denn auch nicht? Gehört doch schließlich zum Blogger-Dasein dazu. Selbst wenn mich alle paar Monate dieser Gedanke ankommen sollte - bin ich so frei, darüber zu berichten. Wer es nicht lesen möchte, liest bitte darüber hinweg! Doch wenn darüber öffentlich und anonym abgelästert wird, zeigt es mir um so mehr, daß mein Blog von solchen Leuten nur zu gern gelesen, ja nicht nur gelesen, vielleicht sogar geneidet wird. Hach und das läßt mich nun fast schon wieder dazu neigen, hier doch wie bisher weiterzumachen!!!  Nun gerade oder erst recht! ;-) :-) Danke an Unbekannt! 
Der betreffende Kommentar - in einem anderen Blog - wurde inzwischen übrigens von der Bloginhaberin, die mit der oder dem Kommentierenden konform ging, gelöscht wie auch einige andere Posts! ;-)



ist er nicht schön, der alte Postkasten?

So nun aber zu dem, was ich heute eigentlich hier bloggen wollte ...

Wie ich im Gartenblog zeigte, war ich vor kurzem in einem  Kloster für eine kleine Auszeit.

Hat eine von Euch auch schon  Kloster-Erfahrung?

Bei mir sind es bislang 3 Kloster-Aufenthalte, zweimal war ich zu jeweils einer Fastenwoche unter dem Motto "Fasten und Schweigen" in einem Kloster in meiner Nähe. Es wurde Saft gefastet nach Dr. Lützner, war sehr erholsam und tat Körper und Seele gut. Der einwöchige Aufenthalt fühlte sich wie 3 Wochen Erholungsurlaub an. So etwas kann ich nur jedem empfehlen! An alle Ängstlichen: Man verliert kaum Gewicht - ist ja auch logisch - in so kurzer Zeit geht nur das Wasser aus dem Körper, ans Eingemachte die Fettpolster ginge es erst  bei längerer Fastendauer. Also keine Panik! Und an das Nicht-Essen gewöhnt man sich - besonders in einer Gruppe - sehr schnell.

Aber ich will hier niemand überreden .... berichte nur von meinen Erfahrungen ...
Kranke oder Ängstliche sollten auch unbedingt vorher einen Arzt konsultieren.

Ich liebe solche spirituellen Auszeiten, innere Einkehr und Abkehr von unserer lauten hektischen Welt. Dafür muß man freilich nicht unbedingt in ein Kloster fahren. Doch mich interessiert das Leben im Kloster, die unterschiedlichen Klöster und so fahre ich gelegentlich einmal in eines . . . 

Vor allem will ich Euch heute Bilder zeigen, denn ich hatte auch den schönen Ort Hildesheim besucht im Zusammenhang mit meinem Kloster-Aufenthalt.

Den wunderschönen blauen Postkasten entdeckte ich an einem Gasthaus ... die schönen alten Türen widme ich immer gern Sigrun/Steiniger Garten, die diese auch fotografiert.


Eine schöne rote Telefonzelle mußte natürlich auch noch abgelichtet werden.


Alles so hübsch arrangiert und die Körbe gingen weg wie die warmen Semmeln -  zumindest an dem Tag . . .



Zum sich Selbst schenken ... eine nette Anregung. :-)
Leider konnte ich sie nicht mitnehmen, da ich hier nur auf Durchreise war ... sie wären mir schlichtweg unterwegs verwelkt.


Schmerzlich vermisst wird womöglich jemand dieses Glücksklee haben, das ich in einer Bankfiliale entdeckte. Ich habe es vom Boden aufgehoben und an das Terminal gelegt.
Ich fand es am 9.3. um 13:48 h in der Volksbank. Für solche Sachen mache ich hier eigens eine Kategorie "Fundstücke" auf ... nun wird das Glücksklee ja sicher dort nicht mehr liegen ... aber wie der Zufall manchmal so will ....

Die gläsernen Einkaufstempel unterscheiden sich kaum von anderen Städten



und unseren Lieblings-Bio-Bäckerladen habe ich auch dort gesichtet.


Ins "Brocki" mußte ich natürlich auch noch einen Blick werfen ... nichts Spektakuläres ... die Szene ist abgegrast .... die Mitarbeiter kennen sich inzwischen gut aus und gegenüber hatte der "richtige" Antikhändler seinen Laden .... das besagt alles ...



Eine Schaufensterdeko, die ich einfach knipsen mußte ... die Flaschen gefallen mir - im Sortiment schaut's gleich viel schöner aus als in einer einzelnen Flasche.



So sehr viel habe ich dort gar nicht fotografiert, wie ich gerade feststelle - in dieser kleinen Stadt habe ich mich eher treiben lassen und mal einen halben Tag Auszeit vom Klosterbetrieb genommen. ;-) :-) Mit Mittagessen und Kaffeetrinken und, was ganz wichtig ist, einer strammen Wanderung von da bis dort  ... 

Mal was anderes als Klostermahlzeiten .... (aber im Ernst - die waren schon gut!) Etwas Abwechslung braucht der Mensch . . . 




In diesem Sinne und vielleicht bald wieder - bis zum nächsten Mal

Ganz herzlich



Kommentare:

  1. Guten Morgen Sara,
    heute hatte ich hier bei Dir viel zu lesen. Zum Glück machst Du weiter, denn mir würde sonst etwas fehlen.
    Über einen Aufenthalt in Klöstern habe ich schon diverse Berichte gesehen und gelesen. Wenn man zur Ruhe kommen möchte, dann ist ein Aufenthalt dort bestimmt die richtige Wahl.
    Ich aber möchte mehr Aktion und etwas sehen und erleben, denn mein Alltag ist ziemlich langweilig und oft zu ruhig.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,
    ich finde es toll, daß Du doch auch hier weitermachst :O)
    Danke für diesen tollen Post, auch die herrlichen Bilder! Klostererfahrungen habe ich selber noch nicht gesammelt, schaue mir aber gern Berichte über verschiedene Klöster im TV an, um näheres darüber zu erfahren.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start in ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße und bis bald wieder, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Foto-Fundstücke sind das heute wieder. Zum Erholen und Entspannen habe ich bisher noch keinen Klosteraufenthalt in Erwägung gezogen. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.
    Im übrigen bin ich wie Du der Meinung. Jeder kann auf seinem Blog bloggen was er will und vor allem, wann er will. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Impressionen heute. Ich finde den Briefkasten ganz toll. Im Kloster war ich noch nie. Hab aber auch noch nie gefastet.

    Diese anonymen Ablästerungen finde ich echt ätzend. Der jenige sollte zumindest den "A..." in der Hose haben und seinen Namen nennen bzw. es direkt sagen.

    Im Übrigen kann ich Deine Gedanken gut verstehen. Von daher habe ich meinen Fotoblog auch stillgelegt (nicht gelöscht), weil ich nur noch einen Blog betreiben möchte.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  5. ein schöner Beitrag mit farbenfrohen Bildern..
    gefällt mir sehr gut..
    auf einem anderen Blog über einen fremden ablästern ist ja sowas von daneben..
    zeugt von (nicht) genossener Kinderstube..
    nicht ärgern.. du machtst es richtig.. jetzt erst recht ;)
    in einem Kloster war ich auch noch nicht..
    aber mit der Schule mal in Exerzitien..lang ist es her..
    war glaub ich doch auch ein Kloster ;)
    ich stelle es mir aber sehr interessant vor
    einen schönen Palmsonntag
    Rosi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sara,
    Das waren fast vier Posten in einem! Wie ein Monatsheft...
    Aber du hast Recht und es gibt allerhand Gründe warum Menschen einem Blog lesen und besuchen.
    Genieße das Leben so wie du möchtest!
    Ganz liebe Grüße,
    Mariette

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer sehr über jede Zeile. Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥