Mittwoch, 3. Februar 2016

Weiß oder Schwarz . . . Ankle Boots und Kuchen




Ihr Lieben,

zuerst Rosen für Euch . . .  im Bild .  . .
das heißt, eigentlich sind das Rosen, die ich meiner Mutti kürzlich geschenkt habe. Doch da sie so wunderschön aussehen, wollte ich sie auch gern mit Euch teilen - zum Dank für Eure lieben und engagierten Kommentare, über die ich mich immer wieder sehr freue!
Es ist schön, daß wir uns hier austauschen können - das Internet macht's möglich. Denn anders hätten viele von uns sich wohl nie im Leben gefunden!

Ähnliche Rosen hatte ich schon einmal . . . ich finde gerade diese Farben einfach zu schön!

Und jetzt zeige ich Euch ein Schränkchen, das ich vor kurzem wiederum auf dem Sperrmüll fand. Ja, man kann sich heutzutage völlig kostenlos einrichten, wenn man nur die Augen offen hält! ;-)

Nun - es schaut zwar ein wenig lädiert aus, und ein Pfiffikus hatte auch schon sämtliche Knöpfe abgeschraubt. Doch da auch ich genauso pfiffig bin und gelegentlich von unschönen Schränken wertige Knöpfe und Griffe abschraube, hatte ich natürlich Reserve :-) und die habe ich fürs Bild gleich angebracht.

Das Schränkchen wird weiß werden, aber das wird noch eine Weile dauern. Im Augenblick ist keine Zeit, da wir einige Tage Besuch haben.

Hier habe ich das Schränkchen mal unter dem Spiegel im Vorflur zum Gästezimmer platziert. Unterhalb eines Spiegels würde es in Weiß perfekt passen.




Denn eigentlich sollte der frühlingshafte Zweig in der Vase unseren lieben Gast empfangen und weiter sollte da nichts herumstehen.
Ein teurer Zweig übrigens, dafür schaut er auch wie echt aus. Normalerweise mag ich künstliche Blumen nicht so sehr. Doch manchmal und an bestimmten Orten macht das durchaus Sinn! Und solche Kunstblumen oder -zweige sollen dann auch nicht künstlich oder gar billig wirken.



Zunächst überlegte ich, den Schrank, der nicht sehr tief ist, fast wie eine Wandkonsole oder ein Pseudo-Kamin, unten in die Diele zu stellen, um damit die häßlichen Steckdosen zu verdecken.
Doch steht dort links vom Spiegel ja unser inzwischen weiß gewordener Dielenschrank (von meinem lieben Mann selbst gebaut), der früher einer unserer Küchenschränke war. In der jetzigen Küche ist leider kein Platz mehr dafür. Und ihn weiter von der Wand abzurücken, ist kaum möglich, da das eher unglücklich wirken würde. Er ist eben für diese Ecke wie gemacht. Also wird dort alles bleiben wie es ist.

Vielleicht finde ich ja irgendwann einmal eine ganz flache, wandnahe Lösung für die Steckdosenverdeckung.



Inzwischen ist der Schrank erst einmal in den Keller gewandert, wo er bis auf weiteres auf seinen Anstrich warten muß.



Und damit auch ein wenig Mode oder das, was man so nennt, hier einfließt, zeige ich mal meine Handstulpen, die mir letztes Jahr die liebe Ursula/Elderbeary gestrickt hat. Handschuhe mit Fingern oder Fäustlinge trage ich nur, wenn es SEHR kalt ist. Meistens genügen mir die Handstulpen. Das ist auch viel praktischer beim Fotografieren.;-)

Man sollte Stulpen Blogger-Handschuhe nennen. :-) Wobei ich auch Handschuhe mit abklappbarer Spitze (an den Fingern) besitze, die man in diesem Post sehen kann. ;-)


Außerdem zeige ich Euch ein paar Kurz-Stiefeletten aus echtem Leder mit Lammwolle gefüttert, die ich kürzlich erworben habe. Denn die flacheren schwarzen Stiefeletten, die ich bisher trug, waren beim letzten Kälteeinbruch überhaupt nicht warm genug. Aber kein Wunder - kein echtes Leder!

Leider war ich, als ich sie kaufte, drauf hereingefallen im guten Glauben, das wäre Leder. Denn das wirkte täuschend echt und Leder riecht heutzutage auch nicht immer unbedingt nach Leder!!! Und dann sind da heutzutage manchmal Zeichen in den Schuhen, die das Lederkennzeichen zwar imitieren, aber nicht echt sind. . .


Meine Neuen!


Kunststoffe trage ich ungern an den Füßen - ich halte das für ungesund! Und auch kalt - wie man sieht! Und das Leder gibt es nun mal in  Hülle und Fülle - sonst dürfte nicht so viel Fleisch verzehrt werden. Zum Wegwerfen ist es dann auch zu schade, gell!

Wenn es sehr kalt ist, ziehe ich meine schönen Goretex-Wanderstiefel an, die so gar nicht wuchtig wirken. Die sind nicht nur robust sondern auch -20 Grad tauglich.
Nee nee, diese scheußlichen Teile kommen mir nicht an meine Füße!!! Egal wie kalt es ist!

Hier habe ich meine Boots tatsächlich noch einmal ausfindig gemacht, denn offiziell gibt es sie meines Wissens nicht mehr! Sie nennen sich also 'M*mmut Nova GTX Coffee Cirrus' - tja, das hätte ich tatsächlich nicht gewußt, denn diese Namen merke ich mir nie. -)

 
Diese neuen Schwarzen von R*eker trage ich also im Alltag und natürlich trage ich auch die Kunststoffenen, die ebenfalls von R*eker stammten,  noch auf, allerdings, wenn es nicht mehr ganz so bodenkalt ist!

Außerdem besitze ich noch etwas höhere Stiefel, Lack-Ankle-Boots in schwarz und tja .... keine Ahnung, wie man die nennt, vorn etwas spitzer Zulaufende ... ich werde sie demnächst mal fotografieren. Dann können mir die Mode-Fachfrauen unter Euch gern schreiben, wie man sie bezeichnet. Lange Stiefel sind nicht so mein Fall. Ich finde sie generell zu warm. Dafür habe ich Hosen an und wenn es ganz kalt kommt, lange Unterhosen. Das reicht aus. Mir sind lange Stiefle einfach lästig an den Beinen.

Meine Beinkleider auf dem Foto sind einfache Stretch-Jeans. Auf  die Marke habe ich da - ehrlich gesagt - nicht geachtet. Kann aber noch reinschauen. Für meinen Geschmack sind sie ja schon ein wenig weit - ich trage gern eng anliegende Hosenbeine .... aber gut, für den Alltag ist es so natürlich ganz bequem.


Und wo wir gerade bei Schuhen oder Stiefeletten sind .... habe ich ein altes Foto von 2007 ausgegraben . . . damals noch auf dem roten Teppich ;-) Das waren ganz heiße Eisen - so etwas mag ich heute noch und hatte ich in verschiedenen Ausführungen, u.a. in hell-blau-grau ;-) und einem dunklen Grün mit Goldschimmer, die vorn eine noch längere Spitze aufwiesen ... leider besitze ich diese Schuhe schon lange nicht mehr. Und obwohl sie so relativ spitz aussahen, waren sie unheimlich bequem, denn die Zehen verschwanden schließlich nicht in dieser Spitze. ;-) Und Weite war im Schuh vorn ansonsten ausreichend vorhanden. Die Sohle war außerdem AntiShock ausgerüstet.




Ich liebe ja ungewöhnliche Schuhe und habe mich auch gleich in die nietenbeschlagenen Stiefeletten von Fran verliebt. Schade, daß man die hier wohl nirgends kaufen kann. Die wären total mein Fall! Für alltags jedoch zu schade, denn dann wären sie bald kaputt, so viel wie ich laufe bzw. da wo ich laufe. ;-) Alltäglich ziehe ich meistens meine uni-schwarzen mit den niedrigen Absätzen an. Passen zu allem. Mehr braucht es nicht.

Ihr seht, dieser Art Jeans bin ich irgendwie treu geblieben. ;-.) Neben den schwarzen Hosen versteht sich!!!



So . . . und damit für jeden etwas dabei ist . . . .  und am liebsten würde ich Euch ja ein Stück rüberbeamen . . . aber leider ist das ja via Internet nicht möglich . . . außerdem ist der Kuchen längst aufgegessen ;-) ;o) . . . liefere ich stattdessen gleich das Rezept noch mit.



Ein Kuchen, der wirklich immer gelingt!
Ich verwende nur gute Schokolade, nicht dieses olle billige Zeug aus der Backabteilung, das hauptsächlich aus ungesunden Fetten besteht. ;-)





Viel Spaß beim Nachbacken und liebe Grüße








3.2. - 4:32

Kommentare:

  1. Hallo Sara,
    Deine neuen Schuhe schauen hübsch aus.
    Ich achte beim Schuhkauf auch darauf, dass sie aus Leder und bequem sind. Nichts ist schlimmer, als sich in unbequemen Schuhen über den Tag quälen zu müssen. Meine Schuh-Favoriten werden in unserer Region hergestellt. Waldläufer-Schuhe sind meistens aus Leder und sehr hochwertig verarbeitet.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin schon sehr gespannt auf das Schränkchen in weiß. Obwohl es mir in Braun auch recht gut gefällt, muss ich sagen.
    Alleine wegen des Fußklimas habe ich vermutlich 80% Lederschuhe. Natürlich gibt es auch welche aus Stoff. Wenn es kalt ist. Leder, Goretexmembran, dicke Profilsohle und echtes Schafwollfutter. Perfekt.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer sehr über jede Zeile. Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥