Dienstag, 9. Februar 2016

Statement-Ketten und Long-Blazer ...


Die Modebloggerinnen unter Euch werden sich jetzt vermutlich amüsiert wundern, aber ich wußte es bis zum heutigen Tage nicht und war meinerseits erstaunt darüber, was der Begriff "Statement" nun ausgerechnet mit einer gemeinen Kette verbindet ? ?

Dann googelte ich und fand höchst widersprüchliche Aussagen. Einmal sind sie kurz und dick, dann wieder sehr groß . . . was denn also???

Die Bildersuche zeigt mir dann die unterschiedlichsten Exemplare, in der Tat sind etliche ziemlich "dick" ;-) So etwas gefällt nicht jeder Frau.

Neugierig wie ich nun einmal bin, möchte ich es natürlich gern GANZ GENAU wissen, auch wenn ich eine so genannte Statement-Kette sicher niemals tragen werde. Zum einen trage ich nur sehr selten einmal Schmuck, da er mich ganz einfach stört.


Nun hat der Begriff  'Statement' ja unterschiedliche Bedeutungen. Ich gehe aber davon aus, daß hier eher der Status gemeint ist . . . und  mit  Status-Symbolen ist das schließlich so eine Sache, wie wir alle inzwischen längst wissen. Mir war der Ausdruck im  Zusammenhang mit Schmuck fremd, aber ich lasse mich gern aufklären. Welches Statement die jeweilige Kette also setzen soll, welchen Status sie transportieren soll??

Ich trage noch sehr selten, hauptsächlich im Sommer und eher dezent - Schmuck. Im Alltag stört er mich und im Winter sind Ketten am Hals immer so kalt *brrr* (lange Ketten mag ich nicht, nur ganz halsnahe. Hatte früher mal eine schwere silberne Schlangenkette, die ganz eng um den Hals lag. Ein wunderbares Teil! Irgendwann hatte ich die glorreiche Idee, diese Kette fortzugeben. Wirklich schade ...


Verratet Ihr mir noch, ob die Kette da ganz oben, die meine Schwester Angie einmal selbst herstellte, auch als sog. Statement-Kette durchgeht? Oder dieses Armband? Oder gibt es keine Statement-Armbänder??


Angie verwendet ausschließlich Echte Zutaten, kein Plastik! In Ihrem Shop hat sie z.Zt.  ähnliche Ketten im Angebot. Für Schwestern darf man doch mal Werbung machen, oder? ;-)




So und nun noch zum Gehrock - die Zweite ;-)

Nachdem ich schon seit einer Weile einen Gehrock suchte, sah ich vor kurzem dieses dünne Mäntelchen oder wie man das auch immer nennt (denn ein Gehrock ist das wohl nicht, oder? - verzeiht bitte meine modische Unbeschlagenheit *lach* - mich hat das nie sonderlich interessiert, wie sich all die Teile nennen! Heute möchte ich es jedoch schon ganz gern wissen. :-) So ändert sich das ....


Ich probierte das Mäntelchen also an und es gefiel mir recht gut. Für den Frühling ganz nett. Mich stört nur, daß das Teil keine Knöpfe hat! Mäntel oder Jacken, die man nicht schließen kann, behagen mir eigentlich nicht. Selbst wenn ich diese überwiegend offen tragen würde, ist es doch ein gutes Gefühl, das Teil auch einmal schließen zu können, wenn es kühler wird.





Eigentlich wollte ich so ein salz-gepfeffertes Grau nicht mehr tragen, doch in diesem Falle gefiel es mir, und für den unschlagbaren Preis von nicht viel mehr als 15 Euronen (deutlich herabgesetzt) nahm ich diese Longjacke (oder Mantel oder was auch immer....) dann auch mit. Denn da ich derzeit weder einen Blazer noch einen Gehrock besitze, fehlte mir so ein Teil doch dringend, auch da einige Kurzreisen demnächst anstehen.

Langfristig will ich allerdings auf Natur-Klamotten umsteigen - möglichst reine Wolle, Baumwolle, reines Leinen und suche nach speziellen Quellen. Einziges Problem dabei, die Sachen müssen mir gefallen und nach meinen Vorstellungen modisch sein!
Hier z.B. habe ich schon öfter mal eingekauft. Und das ist jetzt keine bezahlte Werbung!!! Beate vom Bahnwärterhäuschen empfahl diesen Shop.
Weitere Naturwarenshops, die ich kenne sind diese und diese, auch diese sowie diese und im  Bioverzeichnis Mode läßt sich sicher auch noch einiges finden.
Ich lasse mir nur so UNGERN etwas schicken - diese ewige Zurückschickerei nervt einfach nur! Unökologisch ist sie dazu. Denn häufig passen die Sachen nicht oder sehen anders als im Katalog aus oder die Qualität läßt zu wünschen übrig (jetzt nicht speziell bei den Bio-Versendern sondern generell!!!)

Wenn Ihr noch Naturwaren-Shops kennt, dürft Ihr mir diese gern in den Kommentaren nennen.

Ähem, wie ich mich da jetzt geknipst habe mit dem seitlich gehaltenen Handy, ist mir doch im Nachhinein ein Rätsel *lach*





Spaßeshalber probierte ich auch Ponchos an - doch das ist irgendwie nicht mein Ding. ;-) Damit werde ich mich nie anfreunden. Alles, was mir um den Körper herum baumelt und keine volle Bewegungsfreiheit ermöglicht, also keinen wirklichen sinnvollen Nutzen oder Mehrwert hat und wo es außerdem kalt von unten herauf zieht, erscheint mir irgendwie - überflüssig, um es mit den Worten meines lieben Mannes zu sagen (dem solche Teile vermutlich auch nicht gefallen - er war aber nicht dabei! Klamottenkaufen hasst er! Und Frauen, die an jedem Kleiderständer hängenbleiben *grinz*) ....  Und Hell mag ich als Oberteil auch nicht sonderlich. ;-) Aber mal eine nette Erfahrung - inspiriert durch Euch - hier mal was Anderes auszuprobieren ... doch gefallen muß man in erster Linie SICH SELBST!

Und Ihr müsst mit meinen Smartphone-Fotos vorlieb nehmen, da ich nicht regelmäßig jemanden zur Hand habe, der mich fotografiert bzw. so fotografiert, wie und wann ICH es gern hätte! *smile*



Alles in allem liebe ich es heute kleidungstechnisch eher schlicht und relativ unauffällig, trage aber auch schon - mal - es kommt auf den Anlaß an - gern bei passenden Anlässen mal etwas recht Auffallendes.... doch im Alltag mag ich es schlicht, denn zu allem Auffälligem gehört für mich dann schon ein Top-Rundum-Styling, alles aufeinander abgestimmt,  z.B. auch ein MakeUp, darin bin ich sehr eigen, nehme es also sehr genau! Denn im Alltag laufe ich grundsätzlich OHNE jegliches MakeUp! - Und für so großen Aufwand habe ich alltäglich einfach keine Lust und Zeit. ;-) :-) Bin froh, daß ich solchen Zwängen heute auch nicht mehr unterliege und genieße diese Freiheit sehr!

Noch bin ich hier, aber - wie ich schon andeutete, liegen in nächster Zeit - und das zieht sich bis zum Mai hin - so einige Kurzreisen an, privater sowie beruflicher Natur. Also nicht wundern, wenn es hier irgendwann dann ruhiger wird. Ich werde aber von unterwegs auch mal was hören lassen auf dem einen oder anderen Kanal. Schließlich bin ich auf Reisen gut mit Smartphone und Tablet mit Dock bestückt.

Den Sessel hätte ich Euch gleich zu Anfang anbieten sollen - aber bitte, nehmt gern ein Weilchen Platz, laßt Euch in aller Ruhe meine Zeilen durch den Kopf gehen, kommt gern wieder! - Wenn der Sessel frei ist, dürft Ihr hier immer gern ein Päuschen einlegen - bis ich wieder zurück bin. :-) Papier - oder wie nennt man das hier - ist geduldig, heißt es doch so schön und die besten Einfälle hat man oft erst beim Relaxen - also bitte ...
Nebenbei bemerkt hat so ein Jeans-Sessel was ... Da kann man gleich seine ausrangierten Jeanskleider oder -hosen für verwenden! :-)



Seid nun herzlich gegrüßt, und ich freue mich wie immer
auf Eure tollen Kommentare, von denen dieser Blog lebt und aus denen ich meine Inspiration schöpfe. - Weiterhin "arbeite" ich noch Eure Kommentare aus der letzten Zeit ab ... jaja, da ich an einem längeren Manuskript schreibe, geht das nicht immer so schnell, wie ich würde, wenn ich könnte ...

Eure




Kommentare:

  1. Hallo Sara,
    ich musste schmunzeln, als ich Deine Bilder sah. Auch ich kann nur per Selfie meine Outfits im Bild festhalten. Man macht die unmöglichsten Verrenkungen. Du hast es richtig gut hinbekommen.
    Zu den Statement-Ketten: Ich mag die großen protzigen Dinger auch nicht leiden. Mein Schmuck ist eher dezent, so wie meine Kleidung, die ziemlich sportlich ist.
    Ponchos stehen Dir gut. Ich bin am überlegen, ob ich mir auch einen kaufe.
    In dieser Saison haben viele Jacken keinen Verschluss (Knöpfe oder Reißverschluss). Daran musste ich mich auch gewöhnen. Im Büro trage ich sie sowieso offen aber unter einem Mantel würde ich ganz gerne einen Knopf schließen. Man kann Knopf und Schlaufe auch nachträglich anbringen (Schlaufe mit Häkelnadel gefertigt und angenäht).
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,
    erstmal, da ist ja ein richtig gutes Fpto dabei, nämlich das mit Poncho! Und ncht so ein "verkruscheltes" wo man nur die Hälfte erkennen kann, weil unscharf. Deine Haare sind ja gut gewaachsen, ich finde, diese Länge steht Dir sehr gut!
    Ponchos mag ich auch gar nicht! Warum soll man so was tragen im Alltag, bloß weil es modern und Wtrendy" ist? An Sastmentketten habe ich mich noch nicht rangewagt, obwohl ich demnächst eine besimt Art kaufen werde,,, um eine neue Bluse aufzupeppen.Aber damit lasse ich mir Zeit... Deine gezeigte Angie-Kette ist hübsch, aber eben keine Statementkette, weil zu uunaufällig und zeitlos. Konnte man vor 10 Jahren tragen und wahrscheinlich auch noch in 10 Jahren...
    Auf Bio-Kleidung umstellen ist nicht so einfach. Meistens sind die Klamottis langweilig oder teuer. Aber ich gucke auch immer nach einem Schnapp...
    Kosmitikmäßig umzustellen ist da wesentlich einfacher und bis auf wenige Produkte und natürlich Nagellack habe ich das schon geschafft..
    Dann schließe ich mich den vorherigen Kommi an: Knopf und Schlaufe anbringen oder so ein kleiner fast unsichtbarer Häkchenverschluss.
    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  3. Die Kette von Deiner Schwester würde ich jetzt nicht als Statement bezeichnen. Die Ketten sind meist voluminös. Diese ist jedoch mit feinen Perlen. Ponchos träge ich nur bedingt und selten. Hat sich bei mir nicht richtig durchgesetzt, obwohl ich ein schönes Exemplar aus Baumwolle besitze. Das ist aber mehr was für den Sommer.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Davon war ich auch nicht ausgegangen, liebe Sabine - ich brauchte nur ein Bild. ;-) Aber was genau Statement nun bedeutet, wer hat es erfunden, diesen Begriff im Zusammenhang mit Schmuck? Das interessiert mich schon, bevor ich etwas tragen würde!

      Dann handelt es sich bei diesen Statement-Ketten wohl eher um unechten Schmuck? Denn Echtschmuck wäre ja - wenn das so voluminöse Ketten sind, für die meisten eher unerschwinglich?

      Ponchos sind auch nicht mein Ding - ich friere darin. Drinnen brauch ich so etwas nicht, da behindert mich das Gewusele Drumherum und draußen trage ich Jacken.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
    2. Das wüsste ich auch gern. Ist wahrscheinlich nur eine Modeerscheinung und verschwindet irgendwann wieder, weil dann ganz feine Sachen modern sind.

      LG Sabine

      Löschen
  4. Hallo liebe Sara,

    zuerst einmal möchte ich mich ganz herzlich bedanken. Ich habe heute entdeckt, dass ich in deiner Blogliste auftauche und darüber habe ich mich sehr gefreut.

    Zu dem Thema Statement-Kette kann ich leider nicht viel beitragen. Ich habe eine kurze Kette, Modeschmuck, mit einer nach unten spitz zulaufenden Platte. Ziemlich klobig das Teil, aber sehr schön, um es auf Rundhalsshirts zu tragen. Das gute Stück wurde mir von der Verkäuferin als Statement-Kette präsentiert. Ich dachte bislang immer, das sei die Bezeichnung für diese Art dicker Modeschmuckketten.

    Bezüglich deiner Suche Geschäften für Natur-Kleidung habe ich einen Tipp für dich. Ich nehme mir immer beim Bio-Bauernhof die Zeitschrift Schrot & Korn mit. Darin wird in entsprechenden Anzeigen auch oft für Natur-Kleidung geworben. Vielleicht kennst du die Zeitschrift ja schon, wenn nicht, schau doch mal bei euch im Bioladen nach. Die Zeitschrift ist kostenlos und auch so ganz interessant.

    Deine lange graue Jacke steht dir übrigens sehr gut und auch einen Poncho kannst du gut tragen. Aber du hast auf jeden Fall Recht, zuerst einmal muss man sich selbst gefallen!

    Ganz liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Also für mich sind Statementketten Kürzer und üppiger . Sie fallen halt sehr auf . Lange Ketten trage ich gerne um meine uni Teilchen in Szene zu setzen . Jacken in welcher Form auch immer , wenn sie keinen Knopf oder anderen Verschluss haben ergänze ich mit Pelzhaken . Die kann man ganz unsichtbar anbringen . Ponchos ziehe ich gar nicht an . Lieber große Tücher .
    Und Shop´s habe ich keine für Dich . Da bin ich spontan und mache das vom Finden abhängig . Wenn ich es denn nicht selbst herstelle . In der Landlust wirst Du evtl. im Anzeigen Teil fündig werden
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sara,
    hab Dich grad gefunden und mich umgeschaut - und interessant befunden! Der Jeans-Sessel ist grandios! Das 'sich-selbst-photographieren' ist wirklich nicht so ganz einfach, kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Dafür sind Deine Bilder aber doch recht gut. Das Armband ist übrigens ganz zauberhaft!
    Und stell Dir vor - meine Tochter hat den gleichen Namen wie Du - Sara ohne h
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, freut mich sehr, liebe Antje und herzlich Willkommen hier!
      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  7. Und wieder etwas gelernt nämlich den Begriff Statement Kette. Hatte ich vorher noch nie gehört.
    Dann viel Spaß bei Deinen Kurzreisen, liebe Grüße zum Wochenende
    Kirsi

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer sehr über jede Zeile. Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥