Sonntag, 21. Februar 2016

Alte Bahnhöfe und Burgen


Fonts Always forever & Yu Gothic Light

Noch ein paar Eindrücke von meiner Kurzreise möchte ich zeigen . . . alles in einem Post wäre ein bißchen viel . . . Bilderfluten erschlagen die meisten von Euch eher, wie die Erfahrung zeigt.

Das obige Bild sollte eigentlich scharf werden - ganz wie der Zufall es jedoch wollte, verwackelte es .... der Zug ruckelte wohl just in dem Moment und so wurde eben ein "Cam Unsharp"-Bild daraus, wie ich es öfter schon bei Wortman gesehen habe. Und da ich das Bild zu schade zum Vernichten fand, verewige ich es einfach einmal hier. :-) Es sollte ursprünglich mein Konterfei während der Bahnfahrt darstellen .... ;-) Sollte wohl nicht sein. ;-)
Diese unscharfen Bilder waren eine Zeitlang sehr beliebt - darüber schrieb ich in diesem Post bereits.

Hier warte ich allerdings bereits wieder auf den ICE am Bahnhof FFM, der mich in heimatliche Gefilde zurückbringen wird ...


Die antiken Details der Metallträger am Bahnhof sind ein Hingucker - ich konnte sie leider nur mit der Smartphone-Kamera festhalten. Die andere Kamera verblieb bei meinem Sohn, der mir jedoch die von mir geschossenen Fotos inzwischen aushändigte.



Während dieser chice Regionalzug mit dem flirtigen Namen, der zwischen FFM und Koblenz verkehrt, mich zum Bestimmungort und auch wieder zurück brachte.



Ich mag diesen alten Sackbahnhof! Wie ich überhaupt Bahnhöfe mag und dort auch gern fotografiere. Das Reisen mit der Bahn finde ich überdies viel entspannter als auf überfüllten stressigen häßlichen Autobahnen!  Und letztendlich viel sicherer! Und wo kann man schon nebenbei lesen oder träumen???

Und wenn man es wirklich braucht, kann man sich doch vor Ort auch ein Auto mieten. Ich fand den Autoverkehr in der bergigen Gegend allerdings weniger toll - sagen wir nicht gerade rückengerecht. Da wandere ich lieber. ;-) :-)



In den ca. 5 Stunden, die ich mit der Bahn jeweils unterwegs war, begegneten mir weite Flächen, die unter Wasser standen und ich fragte mich, ob in früheren  Jahrzehnten das Land auch so überflutet war? Sicherlich ist mir die Zeit der Schneeschmelze ein Begriff, die dann in exponierten Gebieten mit Flüssen oder Seen zu Überschwemmungen führt. Doch in den letzten Jahren scheinen diese Überschwemmungen zugenommen zu haben.

Informationsdienst Überschwemmungsgefährdete Gebiete


Wie auch immer - dies sind nur wenige Eindrücke, die sich über Kilometer weit hinzogen, die ich aus meinem Abteilfenster mit dem Smartphone aufgenommen habe.



Und da kam dann irgendwann hinter Frankfurt ... schon die typische Weinberg-Landschaft in Sicht . . . die uns Niedersachsen lauter Ahhs und Ohhs entlockt ;-) ;-)


Ein Ort malerischer als der andere - und immer wieder Burgen .... und all diese klangvollen Namen, wie Baccharach, Boppard, Bingen,  ...



So schnell kann man gar nicht mehr gucken, wie die Züge von heute fahren - geschweige denn anständige Aufnahmen machen - das war in früheren gemächlicheren Zeiten der Bahn doch noch ganz anders! Einerseits schade . . . 
Auch, daß man die Bahnfenster gar nicht mehr öffnen kann - so muß man das Spiegeln der Scheiben immer in Kauf nehmen . . . 




Ja -  und endlich angekommen . . .  gleich als Erstes fiel die Festung ins Auge - eine gigantische Anlage!





Wie Ihr seht, fotografiere ich auch gern die Bilder abseits des Mainstreams, nicht nur schön-schön sondern gerade das, was sich HINTER den KULISSEN abspielt! Denn das sieht man oft in keinem Reiseführer und selbst viele Blogger zeigen heute nur noch perfekte Hochglanzfotos von ausgewählten Objekten, hinter denen alles andere  unscharf in der Unendlichkeit verschwimmt....  Die zwar schön anzusehen sind, jedoch nicht das zeigen, was wirklich ist, man AUCH gerne sehen will, sondern die lediglich Träume bedienen.

In der Nähe des Rheinufers bei Ehrenbreitstein fiel mir gleich dieser Bücherschrank ins Auge - schön, wie sich diese gute Idee inzwischen verbreitet hat. Allerdings fehlte mir die Zeit, da einen Blick hineinzuwerfen. Ich wollte auch keinen unnötigen Ballast mitschleppen.





Bezeichnend auch die Wasserstandsanzeige am Rheinufer - der  hier entlangführende Weg ist derzeit nicht begehbar!


Im Dezember 1993 erreichte der Rhein seinen Höchststand. Im Januar 1995 war das Hochwasser annähernd mit dem aus dem Jahre 1925/26 bzw. 1945  identisch.
Wir sehen - alles schon einmal dagewesen!




Nun habe ich bei Ingrid/Alles was mir gefällt und mich bewegt die Festung Ehrenbreitstein im September gefunden. Da schaut alles gleich noch einmal so schön aus!

Zur Festung werde ich ein anderes Mal noch Bilder zeigen - wir beschränkten uns jahreszeitlich mehr auf das Innere der Festung und die Festung als solche . . . 




Dieses Kulturhotel befindet sich im gleichnamigen Stadtteil Ehrenbreitstein an der Hofstraße, der zu Füßen der Festung gelegen ist.



Der Brunnen am Kapuzinerplatz, erbaut vom Ehrenbreitsteiner Künstlers Martin Reinhardt (inzwischen verstorben) und 2011 eingeweiht. Die goldene Kugel soll übrigens  ein Symbol für den Höchststand des Hochwasserschutzes darstellen.







Diese hier als Schandfleck bezeichnete Fassade wird vermutlich erhalten bleiben. Denn sie wird ja abgestützt. -  Wäre gespannt, was dahinter entsteht . . . Es ist immer schade um so schöne alte Bauwerke! Leider konnte ich mich in der Kürze der Zeit nicht näher über das Gebäude sowie die näheren Umstände informieren.



Diese alte malerische Tür habe ich für mich und für Sigrun/Steiniger Garten aufgenommen.



Und noch ein kleiner Einblick in einen Teil dieses Orsteiles von Koblenz .... mir gefiel auch der herabhängende Winterjasmin ausnehmend gut.



Witzig auch, daß Ingrid und wir im selben Lokal einkehrten ... nur daß sich unsere Speisenauswahl unterscheidet .... jedenfalls waren wir begeistert! Erstklassiges Essen, erstklassige Bedienung, 5 Sterne von uns!!!!! Der Salat war so frisch, wie ich ihn zuhause nur mache kann und die Tomatensuppe schmeckte so fruchtig aus frischen Tomaten, wie man sie selten einmal bekommt. Auch die Antipasti, die mein Sohn bestellte, waren frisch und nicht dieses sauer eingelegte konservierte Zeug, was allgemein so üblich ist.
Wer auch vor hat, dorthin zu reisen - es ist eindeutig das beste Lokal weit und breit! Und für jeden Geschmack etwas dabei! Dafür mache ich hier gern kostenlos Werbung!!!


Ich wünsch' Euch noch einen schönen Sonntagabend!
Liebe Grüße






PS: Das Label "Städte" gibt es hier jetzt nicht mehr und das neue Label @Home betrifft alles aus meiner Heimatstadt Braunschweig.  Alle anderen Städte/Orte sind unter dem Label Ausflüge/Reisen zu finden oder über die Suchfunktion des Blogs.

Kommentare:

  1. Ach wie schön, da bist Du ja quasi durch meine schöne Heimat gefahren - das romantische Rheintal. Auch wenn durch Zugfenster photographiert, so sind die Bilder trotzdem recht gut geworden. Ich finde ja auch das Cam unsharp Bild irre schön - die Farben und so bewegt! Du hattest auf jeden Fall ein ganz tolles Wochenende - super!
    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Antje! Du wohnst in einer wirklich sehr malerischen Gegend. Cam unsharp-Bilder sind eine Leidenschaft von mir, ich habe etliche gesammelt, die ich hoffentlich mal irgendwie unterbringen kann. :-)

      Liebe Grüße und eine schöne neue Woche
      Sara

      Löschen
  2. Tolle Bilder , An so einem kurzen Trip kann man ganz schön viel Erleben . Das Dir das WE sehr gefallen hat ist nicht zu übersehen/überlesen :))
    LG und noch einen schönen Sonntag für Dich von Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, liebe Heidi - ich halte das Wesentliche in meinen Blogs auch gern für mich selbst fest .... später schaut man es sich gern noch einmal an - in der heutigen Zeit, wo Papier-Fotos und Fotoalben ja nicht mehr so DEN Stellenwert haben. Mit dem Blog reist man quasi noch einmal hin .... und auch Verwandte können schauen, Freunde ...

      Liebe Grüße und Dir einen schönen Wochenstart
      Sara

      Löschen
  3. Guten Morgen Sara,
    ich sitze gerade am Frühstückstisch und lese die neuesten Blog-Einträge gemütlich bei einer Tasse Kaffee. Was entdecke ich da? Deine Bilder vom Kurzurlaub in Koblenz. Ich liebe es auch, mit der Bahn zu fahren. Für mich ist das Rheintal in einer guten Stunde erreichbar und klar, wir waren schön öfter am Mittelrhein.
    Ja, das Gondola ist ein tolles Restaurant, das für mich stets in guter Erinnerung bleiben wird. Vielen Dank auch für Deinen Hinweis zu meinem Beitrag vom letzten Herbst.
    Ich wünsche Dir einen guten Wochenstart.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist die Fortsetzung, liebe Ingrid. Und witzig, daß wir beide das selbe Lokal aufsuchten, aber da gibt's wohl wenig Alternativen. Von uns aus ist es ein wenig weiter, deshalb habe ich leider nicht so häufig Gelegenheit, dorthin zu fahren. Es ist eine wunderbare Gegend!
      Auch Dir einen schönen Wochenstart.
      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  4. Liebe Sara,
    vielen Dank für diese wunderschöne, alte Tür...du weißt...die gefallen mir ganz besonders und sie gehört noch nicht mal zu einem Lost Place....toll. Die Fassadenrettung ist genial. Das passiert hier in Freiberg ja ständig, um die denkmalgeschützten Gebäude doch noch zu retten. Sicher ist das für so eine schicke Stadt, wie Koblenz gewöhnungsbedürftig.
    Ich freue mich für dich, dass du dort so eine schöne Zeit hattest. Die Bahnhöfe in Leipzig und Dresden sehen übrigens ähnlich aus. Leipzig hat den größten Kopfbahnhof überhaupt und wunderschön ist er auch....es wird einem dort nie langweilig, falls man einen Aufenthalt hat. Übrigens...die Bücherregal-Idee find ich genial....erstaunlich, wie viele es schon deutschlandweit gibt.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Sigrun und ich knipse sie auch sehr gern. Bei uns gibt es ja nicht mehr so viel, was gerettet werden muß. Man hat das alles lange nach dem 2. Weltkrieg wieder aufgebaut, einiges leider auch abgerissen - aber vielleicht finde ich da nochmal was für Dich, Deine Aktion. Wenn ich mal Zeit habe, auf die Pirsch zu gehen.
      Schön zu wissen, das mit den Bahnhöfen in Leipzig und Dresden. Ich mag solche Bahnhöfe sehr!
      Über die Bücherregale allerorten bin ich auch immer wieder erstaunt und entzückt.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  5. was für schöne Bilder..
    da bist du ja hier bei mir vorbeigefahren ;)
    auch wenn ich das (fast) alles gut kenne ist es doch immer wieder schön anzusehen..

    Liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie der Zufall so will, liebe Rosi. Da sitzt man also im Zug und ahnt nicht, welche netten Bloggerin/nen sich hinter den Fenstern in der Ferne verbergen. :-)

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer sehr über jede Zeile. Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥