Freitag, 22. Januar 2016

Kaufen oder Nicht kaufen ? ? ?





Heute  zeige ich Euch neue Errungenschaften - trotz meiner Auflage, nicht mehr viel kaufen zu wollen. Wie das? Nun, ich will ganz ehrlich sein - wie die meisten Deutschen habe auch ich zwar genug, eher mehr als genug (an dieser Stelle verweise ich nochmals auf Traude/Rostroses Aktion.) Doch bin ich als Mensch nicht immer dagegen gefeit, Versuchungen zu erliegen *lach*  Und wem geht es nicht so. Ein Engel auf Erden ist MIR NOCH NIE begegnet! Euch??



Und damit das von vornherein klar ist -  ich will ganz einfach vermeiden, HIER in Erklärungsnot zu geraten, nur weil ich einmal oder gelegentlich etwas Neues zeige!  

Das ist wie mit allen Dingen im Leben, ob es sich um das Essen handelt, ich denke da nur an Süßigkeiten, den schädlichen Zucker oder einfach einem Zuviel an Nahrung, dem sog. Schlemmen, was keinem von uns langfristig zuträglich ist!
Doch jegliche dogmatische Denkweise und im Zusammenhang damit jeder erhobene Zeigefinger wird - bei anderen - oft nur das Gegenteil bewirken!

Genauso ist es beim Umgang mit TV oder dem Computer/Internet - von dem die meisten heute abhängig sind, nicht nur, weil sie beruflich dazu gezwungen sind! Wir alle, die wir hier bloggen, möchten doch nicht mehr darauf verzichten und so verhält es sich eben auch mit anderen Lebensbereichen. Es kommt vor allem auf den moderaten Umgang mit all diesen Dingen an!

Was jetzt aber nicht heißen soll, daß ich unbegrenzten Konsum PLÖTZLICH wieder gut heiße - ganz im Gegenteil! 



Wenn ich etwas Neues erwerbe, handelt es sich außerdem oftmals eher um alte Dinge, aus sog. "Brockis", also Sozial- oder Antikkaufläden etc. (der Begriff BROCKI wurden von den Brockensammlungen abgeleitet! Nur damit nicht wieder zahlreiche Fragen per E-Mail kommen! Die schaffe ich derzeit nicht zu beantworten!)

Wenn also ein "neues" Stück mein Haus bevölkert, gebe ich dafür, so habe ich mir das zur Regel gemacht, ein anderes Teil weg. Denn sonst würden wir bald im Warenhaus leben, das wollen weder ich noch mein Mann! Diese Dinge verschenke ich in der Regel - unabhängig von ihrem Wert. Das kommt einer Geldspende gleich.

Den Blümchen konnte ich entgegen allen Vorsätzen nicht widerstehen, aber schließlich wandern sie hinterher in den Garten, der um sie bereichert wird. Es geht nichts verloren und wird auch nicht weggeworfen. Im Gegenteil, trage ich hier noch mit zur Vermehrung bei.


So  - aber nun lasse ich weitere Bilder sprechen ...



Nachtrag:


Die Vase könnte wie diese (Bay-Keramik) aus der gleichen Zeit stammen.
 
Links zu alter Keramik:
 
 
Keramiksammlung  
Designwissen zwischen Tradition und Moderne
Johnny Tapete
(u.a. Keramik)
Keramik
Eine kleine Geschichte der Keramik auf sammeln-Sammler.de 
Keramik-Museum Westerwald
(steht noch auf meinem Besuchs-Programm, daher unter dem Label "vorgemerkt!")
Keramik-Museum Berlin
(dieses ebenfalls vorgemerkt!)
 
Diese Vase erinnert mich an die 50er Jahre, an meine Großmutter, aber auch an meine Mutti, die ähnliche Keramik besitzt. Deshalb habe ich sie mir - aus rein nostalgischen Gründen, vor einer Weile zugelegt. Irgendwann kann ich sie sicherlich - ebenso leichten Herzens - wieder fortgeben. Und der Preis spielte dabei absolut keine Rolle. Die meisten von Euch wissen, daß dieser in den oben genannten Einrichtungen eher einen symbolischen Wert hat.

Beate/Bahnwärterhäuschen zeigte kürzlich auch alte Vasen und ich kann mich dafür ebenfalls begeistern! Ganz im Gegensatz zur heutigen Massenware waren das oft noch ganz besondere Stücke, auch wenn nicht jeder mehr heute ein Auge dafür hat.

Ich weiß jetzt leider nicht, wie man diese Keramik nennt! Wenn es jemand weiß, wäre ich dankbar für einen Hinweis!

In mein Funkel-Perlenherz bin ich auch ganz verliebt. Ich bin schon seit meiner frühen Kindheit auf Funkelndes und Glitzerndes fixiert :-) Und ja - ich liebe AUCH BUNT!
Die Schneemänner, die Ihr da seht, stehen im Vitrinenschrank und da bleiben sie wohl noch eine Weile. ;-) Heute ist es hier ziemlich kalt. -7 °C haben wir es gerade ...





Auch wenn die Tage schon wieder etwas länger hell sind, zünde ich abends immer noch gern viele Kerzen an.

Der weiße Korb war ursprünglich andersfarbig, ich fand ihn in Weiß so viel schöner!  Wenn es echt Jugendstil war, habe ich allerdings was angerichtet. ;-) Was die  Bezeichnung "Florentiner" jedoch damit zu tun hat, ist mir ein Rätsel. Wie auch immer - ich finde meinen weißen Korb sehr schön!!!






Den kleinen Engel im Jutetäschchen, das dem Gewinn von Heidi beilag finde ich so niedlich, daß es - auch wenn Weihnachten nun längst vorbei ist - derzeit noch unseren Eßtisch zieren darf. Die Kerzenleuchter aus Metall sind Vintage aus einem Brocki und werfen in der Dunkelheit ringsherum einen Lichter-Strahlenkranz.





Kennt Ihr auch noch diese Tropfkerzen? Da kommen manchmal wahre Wachsgebirge zusammen. Ich habe sie jetzt wiederentdeckt, sie erinnern mich an meine Jugend.




Für heute soll es mal genug sein und ich wünsche Euch schon mal ein schönes Wochenende.


Liebe Grüße


Kommentare:

  1. Liebe Sara,
    Ja, etwas mit Blüten im Topf ist ja schön, wenn man eine Fensterbank hat. Hier im durchschnitt gibt es die keine aber wir haben sie überall einbauen lassen!
    Und Kerzen sind immer schön wenn man aufpasst das es keine Unfälle damit zur stand kommen.
    Persönlich mag ich blitzende und bunte Ding gar nicht...
    Ganz liebe Grüße,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara
    Deine Frühlingsblumen sind einfach ein ganz toller Hingucker. Und Kerzen gehören doch sowieso zur dunklen Jahreszeit. Da bringt eine so gemütliche Stimmung. Dein weisser Korb hat es mir ganz besonders angetan.
    Hab ein schönes Wochenende und sei ganz lieb gegrüsst. Herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sara,
    ich versuche auch weniger zu kaufen, von allem, aber es gelingt mir nicht immer...
    noch schwerer fällt mir, mich von Dingen zu trennen... aber bei Kleidung muss immer ein altes Teil raus, wenn ein neues einzieht.
    So eine braune Vase habe ich auch, eine kleine, aus dem Fundus meiner Mutter, Keine Ahnung wie man so etwas nennt, die ist schon sehr alt, ich schätze aus den Dreißiger Jahren...warsicher damals modern...
    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sagst es, liebe Marita. Wir sind eben alle nicht perfekt. ;-)
      Und warum auch. Mit dem Trennen von Dingen habe ich allerdings weniger Probleme. Es gibt nur GANZ WENIGE Dinge, an denen mein Herz hängt, z.B. Erbstücke von meiner Großmutter ... gewisse Dinge, die meine Kinder betreffen ... aber sonst könnte ich von heute auf morgen ALLES fortgeben. Und das müssen wir ja ohnehin irgendwann einmal ... da werden wir dann nicht gefragt ... da ist es gut, beizeiten schon zu üben und das übe ich ständig ...
      Das mit der Vase werde ich sicher noch herausbekommen. Ich denke auch, die wird schon älter als 50er Jahre sein.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  4. Stimmt , da kann ich mich auch noch dran erinnern . Das man Kerzen in Flaschenhälse steckte und tropfen lies . Hat was und sieht nach jeder Kerze anders aus :) Die Idee ein Teil zieht aus und dafür ein neues ein , hab ich mir im Kleiderschrank auch so angewöhnt . Das geht wirklich gut . Und Erinnerungen an vergangene Zeiten sind was sehr schönes . Freut mich sehr das Dir der kleine Engel so gefällt .
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, im Kleiderschrank handhabe ich das auch so, liebe Heidi - das mache ich überhaupt mit fast - allen Neuanschaffungen so. Kleidung trage ich i.d.R. sowieso auf. Wenn sie mir nicht mehr passen würde, wäre das was anderes. Aber manchmal hat man eben auch das Gefühl "Das bin ICH nicht mehr!" Und dann gebe ich solche Kleidungsstücke noch vor ihrem Ableben fort.
      Denn das wäre ähnlich, wie wenn man heute noch sein Konfirmandenkleid anziehen würde. Man hat sich mehrfach verpuppt, wie ich das mal nenne - aus der Raupe ist längst ein Schmetterling geworden ... und manche Kleidungsstücke passen eben einfach nicht mehr in spätere Lebensphasen Darin würde ich mich heute äußerst unwohl fühlen. Kurz: Mit Kleidung muß ich mich identisch fühlen. Auch deshalb kaufe ich gelegentlich Neues.

      Liebe Grüße und auch Dir ein schönes Wochenende
      Sara

      Löschen
  5. Liebe Sara,

    oh ja - auch mich erinnern diese bunten Tropfkerzen an meine Jugend, ich fand sie einfach total schön und hatte sie auch immer auf Flaschen :) Und auch das bunte Herz gefällt mir sehr - irgendwas "klingelt" da bei mir, eine Assoziation mit ganz früher, aber ich kann nicht sagen, was genau es ist.

    Wir sind alle nur Menschen, und nicht perfekt - und wenn wir uns bestimmte Dinge komplett verbieten, wollen wir das über kurz oder lang umso mehr, und dann schlägt es eventuell wieder ins andere Extrem um.

    Der moderate Umgang ..das ist entscheidend.

    Ich hab immer wieder mal die Phase, wo ich denke, ich möchte am liebsten alles abschalten - wegen dem Zuviel-Gefühl.

    Aber mir ist klar, dass es mir fehlen würde - speziell das Bloggen.

    Mailen tu ich gar nicht mehr. Es geht zeitlich unmöglich, und es würde zu einem Druck werden - wenn ich weiß, da ist noch eine Mail, die auf Antwort wartet, und und und ..

    Das sind auf jeden Fall richtig schöne und besondere Stücke, die du hier zeigst :) und bereits Frühlingsblumen .. :) wunderbar.

    Ein rundum schönes Wochenende wünsch ich dir,

    ganz liebe Grüße schickt dir
    Ocean :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ging mir das auch, liebe Ocean. Und Sabine im Kommentar hier drunter hat recht - irgendwann verstaubten sie fürchterlich. Ich denke da an ein Lokal in unserer Stadt, das jahrelang diese Wachsgebirge in seinen Gasträumen hatte. Die sahen nach Jahren dann auch nicht mehr so taufrisch aus, aber in der verräucherten Gaststube (damals wurde noch geraucht!) spielte das eh keine Rolle, der Rauch vergilbte ohnehin alles, da kam es darauf auch nicht mehr an. Hatte irgendwie Flair und paßte dorthin
      Und spätestens bei einem unserer zahlreichen Umzüge habe ich solche Sachen auch immer wieder entsorgt.
      Nun hatte ich einfach mal wieder Lust auf das Getropfe und diese "Gebirge" :-)

      Ich glaube, was das Herz betrifft - das sind auch Dinge, die man früheren Zeiten - evt. der Blumenkinder-Ära - nachempfunden hat. Alles kommt schließlich einmal wieder - manchmal nur mit einem etwas anderen Gesicht.

      Und so ist es, wie Du es auch schreibst - das habe ich auch in der Blogosphäre schon öfter beobachten können. Auch die "guten Dinge" Vorsätze ... kehren sich oft ins Gegenteil um - hier - im Internet/Blogs - greift vor allem ein gewisser sozialer "Zwang", da man hier unter Beobachtung steht *lach* Und fällt da ein klein wenig plötzlich (wieder) aus dem Raster - ohgottohgott .....*lach*

      Wegen des Mailens kann ich Dir total nachfühlen. Ich mache das auch ungern, weil mir die Zeit dafür einfach fehlt. Zu manchen Zeiten häufte sich das, einige haben nicht einmal Scheu, Kommentare regelmäßig per Mail zu senden. ;-) Für mich hat das auch Grenzen, das hier ist schließlich Hobby und kein Arbeitsplatz, für den ich noch einen Sekretär einstellen möchte. Und das meiste, wenn es nicht zu persönliche Sachen sind, kann man doch auch in den Kommentaren schreiben.

      Dir auch ein schönes erholsames Wochenende und viele liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  6. Sehr hübsche Blümchen. Da kann man wirklich schwer widerstehen.

    Diese Tropfkerzen in Flaschen kenne ich noch. Irgendwann flogen sie alle raus, weil meine Mutter meinte, das sind nur Staubfänger, lach :)

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hatte Deine Mutter nicht Unrecht, liebe Sabine! Aus dem gleichen Grunde habe ich sie damals entsorgt.
      Nun - da ich kaum noch Staubfänger herumstehen habe sondern gezielt Deko - hauptsächlich auf einer Kommode oder auf unserem Esstisch nach Jahreszeit einsetze, die aus dem Dekoschrank geholt wird in dem das Wenige, das ich an Deko besitze, lagert, darf sogar mal diese Kerze - für eine begrenzte Zeit - Dekoobjekt sein. Einmal noch den Wachsberg wachsen sehen *lach* Außerdem kennen meine Kinder das gar nicht mehr ...

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  7. ah wie schöne sachen hast du uns gezeigt, gerade habe ich mir vorgenommen, morgen auch paar Frühlingsblümchen zu kaufen
    und das obwohl ich mir auch vorgenommen habe, nicht so viel deko, becher, schmuck usw. zu kaufen :) mal sehen wie lange das klappt
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  8. deine vase ist wohl eher "gelsenkirchener barock" als jugendstil ;-)
    aber darauf kommts ja auch nicht an - wichtig ist dass sie dir freude macht! so wie die blümchen. denen kann ich auch nur schwer widerstehen.
    "florentiner" ist wohl die form vom korb. und ich denke nicht dass du ein echtes jugendstilteil angepinselt hast - zumindest was ich von der verarbeitung sehen kann auf dem foto..... schönes licht macht er jedenfalls.
    ich benutze immer viel zu wenig kerzen.
    wg. konsum - es kommt ja nicht darauf an gar nix mehr zu kaufen - sondern mit sinn und verstand :-)
    danke für den link!! xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, du Liebe! Ich meinte mit Jugendstil eher den Korb. Der sah, bevor ich ihn weißelte, so aus

      http://herz-und-leben.blogspot.de/2010/06/weiss-wie-neu.html

      Hier ist ein ähnlicher

      http://www.ebay.de/itm/Florentiner-Korb-Metallkorb-Drahtkorb-Henkel-Korb-Vintage-shabby-/351627344495?hash=item51de9f7a6f&nma=true&si=xo%252BnOwgSrgHOWlJusDUuZn1Yghc%253D&orig_cvip=true&rt=nc&_trksid=p2047675.l2557

      oder hier

      http://de.dawanda.com/product/93835411-florentiner-korb-metallkorb

      http://de.dawanda.com/product/70075847-florentiner-obstkorbshabby

      1930 lese ich hier - aber so shabby sah er auch aus. ;-)

      http://www.ebay.de/itm/antiker-Metallkorb-mit-Blueten-handbemalt-Italy-1140g-Art-Deco-Sammlerstueck-/361424425952?

      http://herz-und-leben.blogspot.de/2010/06/schone-tage-trotz-regen.html


      Na, dann wäre ich jedenfalls beruhigt, aber in Weiß gefiel er mir eh besser.

      Was die Vase betrifft, fand ich einige Teile von Bay-Keramik an verschiedenen Stellen wie diese - nur meine trägt keine Signatur bzw. ich kenne die Signatur von dieser Firma auch nicht.

      http://www.ebay.de/itm/Vase-50-60er-Jahre-Bay-Keramik-Musterung-/172057413351?hash=item280f6bc6e7:g:xuEAAOSwDNdV2Z8H

      Und das ist auch eine interessante Seite in diesem Zusammenhang

      http://keramiksammlung.jimdo.com/bay-keramik/

      - ich verlinke die Seiten, die ich fand einfach oben im Post. Dann haben alle Interessierten mehr davon.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  9. Liebe Sara,
    ich habe auch heute eine schöne orange-farbene Primel mitgenommen. Die habe ich dann gleich zu dem Efeu in das Gesteck eingepflanzt, an die Stelle, wo vorher eine andere Pflanze war (war ein Geschenk). Das steht jetzt am Eingang vom Hof und begrüßt mich jeden Tag aufs Neue. Ein kleiner Frühlingsgruß. Das brauchen wir einfach, finde ich.
    Ich habe mir heute auch einige Teile Kleidung gegönnt, vom Second-Hand-Shop. Dafür muss ich jetzt aber mal einiges aussortieren, was ich ganz sicher nicht mehr anziehe.
    Dir schicke ich liebe Grüße, alles Liebe,
    Irmgard

    AntwortenLöschen
  10. Ach ja, und: Danke für den netten Tipp mit den Suchbegriffen bei Google. Werd ich heute abend meinem Mann zeigen - aber der kennt es sicherlich schon.

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer sehr über jede Zeile. Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥