Montag, 28. Dezember 2015

Der Holzwurm . . . was sagt Ihr dazu??






Auch wenn die White&Shabby-Welle eigentlich schon fast wieder vorbei ist, liebe ich weiße Möbelstücke, jedoch nur in Maßen und das ist ein Erbteil meiner Großmutter väterlicherseits, die schon, als ich ein ganz kleines Mädchen war, eine schneeweiße Küche wie auch ein weißes Schlafzimmer besaß. Auch strich sie schon damals regelmäßig ihre weißen Küchenstühle, wenn diese nicht mehr ganz so strahlend aussahen. Mal war es Eierschalen-Weiß, dann wieder Schneeweiß, ganz wie es ihr beliebte.

Von Modeerscheinungen - ob bei der Einrichtung oder auch Bekleidung - habe ich mich noch nie abhängig gemacht. Ich trage das, was mir gefällt und unsere Möbel besitzen wir in der Regel ein Leben lang. Nur durch unsere zahlreichen Umzüge waren wir teilweise gezwungen, uns gelegentlich möbelmäßig anders zu arrangieren. Doch die Grundausstattung blieb die Gleiche.

WIR müssen uns Zuhause fühlen und wollen nicht in einer Theater-Kulisse leben!



Nun bin ich vor kurzem an diesen wunderschönen Gründerzeitstuhl gekommen und mein lieber Mann versprach mir, diesen weiß zu streichen. Der erste Anstrich ist inzwischen erfolgt und ging  ziemlich fix. - Ursprünglich hatte ich die Wurmlöcher belassen wollen, da diese aus meiner Sicht zum Shabby-Look passen. Doch als wir den Stuhl jetzt mit der ersten weißen Schicht begutachteten, fielen uns die Wurmlöcher eher negativ ins Auge. 

Die Ritzen wollte mein Mann auch noch zuspachteln, da sie doch sehr unschön wirken!




Oder was meint Ihr dazu?

Sie stechen aus all dem Weiß  so schwarz  heraus- wisst Ihr, was mein Mann darüber sagte? Das sähe aus wie *Fliegendreck*  ;-) ;-) Tja ....  ´was Männeraugen so sehen ... ;-)
Ich hätte ja gedacht, die Löcher werden mit der Farbe bedeckt, so daß sie weiß erscheinen und somit kaum noch zu sehen sind. Aber das scheint nicht der Fall zu sein.



Oder wie würdet Ihr das machen??? Mögt Ihr es, wenn man auf weißen Möbeln schwarze Wurmlöcher erkennen kann???
Diese Frage stellte ich so ähnlich ~hier~ schon einmal!

Der antikgrüne Schrank soll übrigens auch noch weiß werden ... ebenso dieser Stuhl. Ich freu mich schon riesig auf die weißen Stühle rund um den Tisch - neben dem fertig gekauften Ingolf.




Die Herz-Textur stammt von hier!
Font Yu Gothic Light & September Mornings Font Nr. 137




Einen schönen neuen Wochenbeginn wünsche ich Euch
Eure






27.12. - 22:07

Kommentare:

  1. Ob Löcher , Punkte , Flecken , Flicken ...egal . Hauptsache es gefällt Dir . Ich mag Shabby . Auch gerne ganz weiß . Aber nicht in meinen 4 Wänden ;) Von daher schaue ich gerne . Habe aber ganz ungefragt meinen eigenen Stil ;) Und das immer schon
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, die Holzwurmlöcher gefallen mir auf Weiß denn doch nicht so. Das wäre nur, wenn sie weiß erscheinen würden, doch das tun sie nicht.
      Ich mag weiß in Anteilen - das mochte ich schon immer - nicht erst seit die White & Shabby-Welle nicht nur in den Blogs grassierte ...
      Aber eben nicht nur, ich habe Kontraste gern. Reinweiß ist mir schlichtweg zu kalt und ungemütlich, um mich darin wohlzufühlen. Das habe ich im reinweißen Schlafzimmer gemerkt. ;-)
      Ja, den eigenen Stil haben wir auch schon immer. Ich mag den massenhaften Abklatsch nicht.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  2. Wir haben hier ein ganz schönes Stilsamelsurium. Sichtdachstuhl im Wohnzimmer. Naturholzmöbel, teils natur, teils geölt. Teils alt, teils neu. Teppichböden, Fliesen, Parket, Vorhänge, schwarze Holzmöbel, schwarze Ledersofas, schwarze Esszimmerstühle, zum Buchetisch... Eher keine Stilmöble. Die sind bei meinen Eltern im Erdgeschoss zu finden. Allerdings in Nussbaum, nicht in weiß. Außer meine Dielenschränke und einer im Bad gibts hier nichts weißes. Nicht mal reinweiße Wände... stopp. Bei den Jungs im Zimmer.
    Und es ist wie bei Dir. Wir mögen das so.
    Zu Deiner Frage.... so sieht das in der Tat nicht gut aus. Aber mir würde der Stuhl in seiner natürlichen Holzfarbe auch am besten gefallen.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Sammelsurium ist bei uns ähnlich. Aber ganz bewußt. Ich bin kein Möbelkatalog-Fan, wo eins zum anderen paßt - d.h. passen muß es aus meiner Sicht schon im Sinne von sich harmonisch einfügen. Und für Weiß habe ich unter anderem (siehe Kommentar an Heidi oben) schon immer ein gewisses Faible. Meine Großmutter mochte das auch, aber nicht nur und ausschließlich. Denn so könnte ich und meine Familie nicht leben, das ist einfach zu kalt! Früher hieß es in dem Zusammenhang sogar "Krankenhaus" ;-) ;-) Kann ich heute zwar nicht mehr verstehen und heute muß es eher bei orangenen Wänden und gelbstichtigem Mobiliar so heißen. ;-) Das hat sich alles gewandelt.
      Und diese Gründerzeitstühle finde ich einfach traumhaft in Weiß - trotz sonst dunkler Möbel. Machen sich auch als Fotoobjekt hervorragend - Rot auf Weiß z.B. - ein Traum!

      https://www.google.de/search?q=gr%C3%BCnderzeit+stuhl+white+shabby&espv=2&biw=1920&bih=955&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjQ9MHP54DKAhVFlg8KHZ01BqYQ_AUIBigB

      Was ich aber gar nicht mag, sind diese k.....braunen Möbel. Weiß jetzt gar nicht mal, welche Holzart das ist - dieser Schaukelstuhl z.B. war so

      http://2.bp.blogspot.com/-9k-dfIN45JI/Uy0NfHwqkgI/AAAAAAAAS1o/IGWgZZJh16M/s1600/Schaukelstuhl2.jpg

      während ich die dunklen Möbel sehr liebe - sie haben etwas Gediegenes - die liebte schon meine Großmutter auch - neben dem Weiß - genauso wie ich :-)

      Unsere Wände sind allerdings auch reinweiß. Alles andere wäre mir zu dunkel. Hat außerdem den Vorteil, daß "Buntes" nicht noch Bunter wirkt bzw. Bilder an den Wänden besser zur Geltung kommen. Aber so hat jeder so seine Vorlieben.

      Mir ging es hier nur um die Wurmlöcher und die spachtelt mein Mann nun zu. Ich mag bewußt Wurmlöcher (sofern der Holzwurm nicht mehr aktiv ist *lach*) durchaus bei antiken Möbelstücken, denn sie sind ja nun einmal antik - nur auf dem Weiß schaut das dann doch nicht so toll aus. Ich hatte mir vorgestellt, daß die Farbe in die Löcher "kriecht" und sie damit verdeckt, doch das geschieht nicht. Ergo werden sie verschlossen.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  3. Liebe Sara,
    Das weismachen vom Möbel habe ich noch nie richtig schön gefunden. Man ermordet damit die Schönheit von Naturholz und alles wird damit versteckt; nur die Wurmlöcher schafft man eben nicht!
    Ich mußte schon lachen mit dem Fliegendreck; stimmt aber auch.
    Ganz liebe Grüße,
    Mariette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mariette,
      wenn es sich um richtig schönes Naturholz handelt, würde ich das auch als Sünde empfinden. Aber diese Stühle waren - so - wie sie waren, ohnehin nicht mehr schön, da spielt es keine Rolle. Unsere dunklen Schränke dagegen (siehe Link an Sunny) oder hier

      http://2.bp.blogspot.com/-wkxBEMgW50c/VBc2jse-tuI/AAAAAAAAYBk/5g04VfoVt3k/s1600/Lichtblick.jpg

      würde ich NIE weiß haben wollen, dann wären sie nicht mehr das, was sie sind! Wir würden uns damit ungemütlich und "fremd" fühlen! Auch meine Kinder sehen das so. Selbst diese Stühle darf ich nicht weißen, obwohl das Gelbbraun nun nicht das ist, was ich bevorzuge! Aber die Kinder, die längst keine Kinder mehr sind, hängen dran, wie sie sind und dann bleiben diese Stühle eben auch so! Davon geht für mich keine Welt unter. Im Gegenteil! Irgendwann werden wir - uralt geworden - über die vielen Riefen und Schrammen streichen und sagen: "Ja, das waren noch Zeiten, als unsere Kleinen darauf herumkletterten!" :-)

      http://4.bp.blogspot.com/-xxEf3JBrOSI/VNKNf0YAXQI/AAAAAAAAcMU/L3gfS37I2p8/s1600/Lehnstuhl.jpg

      Sie dürfen also in Würde altern und werden eines Tages etwas ganz Besonderes sein. :-)
      Das mit dem schwarz herausstechenden Wurmlöchern sieht tatsächlich nicht schön aus. Ich hing zuerst an den Löchern, aber nur, weil ich glaubte, die würden nach dem Anstrich ebenfalls weiß wirken. So aber schaut das unschön aus.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  4. Ich würde die Wurmlöcher dicht spachteln. Es gibt alte Möbel, die sehen weiß einfach schöner aus. Wenn sie noch gut erhalten sind, dann würde ich sie nicht weißen und Natur belassen.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So wird das gerade gemacht, liebe Sabine. Schaut dann doch schöner aus.
      Wenn Du meinen obigen Links in den Kommentaren folgst, siehst Du, daß wir ansonsten auch dunkle Möbel besitzen, die ich niemals Weiß haben wollte. Nicht nur zu schade um den Charakter des Holzes sondern sie wären uns fremd! So wie sie sind, kennen wir sie, fühlen uns behaglich mit ihnen - in weiß wird es kalt und unbehaglich, schon aus dem Grund. Aber bei manchen Möbel wäre es echt Sünde! Schönes Wurzelholz zum Beispiel ... da habe ich - leider - schon Sachen gesehen - auch in Blogs. ;-) ;-)

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  5. Ich find der Stuhl sieht so gut aus.Würde ihn noch ein bißchen anschleifen an den Ecken damit er wirklich shabby aussieht.

    Danke für deine Weihnachtsgrüße.Ich bin Momentan nicht mehr so oft in der Bloggerwelt.
    Liebste Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      Wir wollten den Stuhl am Eßtisch haben und da soll er reinweiß aussehen. Angeschliffenes mag ich da nicht. Aber für den Garten z.B. als "Gartenstuhl" - mit Hauswurz-Bepflanzung könnte ich mir das schon vorstellen. Wobei wir keine Überdachung haben, da wäre die weiße Farbe bald dahin ...

      Ja, habe ich schon gemerkt. Ich hoffe, es geht Dir aber gut.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  6. Liebe Sara,
    also, das mit den Wurmlöchern würde mich nicht so sehr stören. Wenn man sie zuspachtelt , sieht man es noch eher ....Ich mag ja lieber Naturholz, also, ohne Farbe, und da fallen Holzwurmlöcher kaum auf , wenn sie denn da sind. Bleibt bei alten Möbeln aus Urima's Zeiten aber nicht aus ;O)
    Ich wünsche Dir eine wunderschöne Woche zwischen den Jahren!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      mein Mann wird es so machen, daß man das Gespachtel nicht sieht, da ist er extrem sorgfältig drin. Und wie ich ja oben schon schrieb, im Naturholz finde ich Wurmlöcher auch "schön", sie gehören dann einfach dazu, wenn es sich um einen antiken Stuhl handelt. Aber so, wenn sie so schwarz hervorstechen, stören sie doch.

      Gerade diese Stühle liebe ich sehr in Reinweiß - sie sind dann auch ein Klasse-Fotoobjekt, auf das man allerlei drapieren kann oder als Hintergrund

      http://www.wohnpalast.de/stuehle-und-mehr/stuehle/586/esszimmerstuhl-im-landhausstil-weiss

      oder wenn Du hier mal schaust und Dich an unsere Susi vom Gelben Haus noch erinnerst - die Red Poppies vorm Weiß - solche Bilder liebe ich! Die kann man vor dunklen oder unruhigen Hintergründen freilich nicht erzeugen.

      https://www.bloglovin.com/blogs/susis-gelbes-haus-1674513

      Liebe Grüße und komm' gut und gesund ins Neue Jahr!
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer sehr über jede Zeile. Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥