Sonntag, 29. November 2015

Weiß streichen im Advent ~~~



Eher als erwartet, komme ich einmal wieder hierher - und wie ich ja mehrfach habe anklingen lassen, würde es mir um meine Blogs schon leid tun. Euch ging es ja nicht anders! Darüber habe ich mich wirklich sehr gefreut!!! - Und so bemühe ich mich, auch hier gelegentlich zu schreiben. Vorrang hat jedoch vorläufig mein Garten-Tagebuch, denn der Garten läuft - zumindest im wärmeren  Halbjahr - sonst davon, wenn ich da nicht am Ball bleibe.


Und schon bestürme ich Euch wieder mit Fragen :-)


Hier zeigte ich Euch Spiegel, die ich fand und von denen einer renoviert werden sollte. Der silberne Spiegel sah mir zu "billig" aus, während der andere, der bereits aufgehängt wurde, so bleiben durfte. Nun rätseln wir, mit welcher Farbe er wohl behandelt worden ist, rätseln wir nun? Mein Mann meinte, das könne eine Lasur sein?  Denn für nachträglich abgeschliffene Stellen sieht mir das Ganze zu regelmäßig aus.

Oder was meint Ihr?

Es liegt mir wirklich am Herzen, weil ich den bogigen Spiegel, der vorher silbern war, gern ähnlich anstreichen würde. 

Diesen mißratenen Spiegel (ich hätte ihn SO lassen sollen! ) nimmt mein Mann nun übrigens auch auseinander, bringt die Unregelmäßigkeiten in Ordnung und dann wird er zusätzlich noch unsere hintere Diele zieren. Darauf freue ich mich schon, denn es ist doch ein ganz schönes Exemplar und wird auch zum anderen bogigen Spiegel, der dann in der vorderen Diele hängt, gut passen. Außerdem mache ich gewisse sportliche Übungen in dieser Diele und kann dabei dann gleich effektiv meine Körperhaltung kontrollieren.

Und wie Ihr seht, Spiegel lassen sich bei uns in der Umgebung haufenweise finden ... da braucht man nur zuzugreifen ...  Wirklich schade, was wegen neuerer angeblich "schönerer" Dinge immer alles so auf dem Sperrmüll landet! Und das sind jetzt keine stinkigen, vergammelten Möbel!!! Denn sowas würde ich ja noch verstehen ...


Heute habe ich es mit Möbeln  . . . 
komme ich also gleich noch zu den Stühlen - Ihr erinnert Euch?!? Zum Streichen - geschweige denn Abschleifen war ich noch gar nicht gekommen. Doch das soll jetzt in Angriff genommen werden. Wobei ich nur einen Stuhl bearbeiten werde, der andere - da er ohnehin eine kaputte Rückenlehne hat - wandert als Deko-Objekt in den Garten, bepflanzt mit Dachwurzen, wie ich es schon in verschiedenen Blogs gesehen habe. Mit Geflechten will ich mich nicht lange aufhalten und im Garten ist es dann ein schönes Pendant. (Beispiele von bepflanzten Stühlen hier und hier und hier und hier)


Wie ich wohl schon mal schrieb, liebe ich es, unterschiedliche Stühle um den Tisch herum zu vereinen (so wie das in diesem Blog gezeigt wurde), von jedem nur ein einziges Exemplar, und farblich sollten sie alle gleich aussehen, das heißt für mich, sie sollen weiß sein und so wird dieses Exemplar demnächst weiß gestrichen werden. Die Rückenlehne ist auch noch intakt, da braucht also nichts repariert zu werden. Um das Polster kümmert sich mein lieber Mann.  Er hat eines schon von der Sitzfläche gelöst. Schaut mal ...



. . . unterschiedliche Stühle genauso wie unterschiedliches Geschirr .... ähnlich wie Beate aus dem Bahnwärterhäuschen es in diesem Post zeigt.  Das was alle haben, war noch nie mein/unser Ding und diese sterotype Gleichförmigkeit der Massen in Bezug auf Einrichtung langweilt mich einfach, ist mir viel zu wenig individuell! Bei uns hat und wird es jedenfalls NIEMALS ein komplettes Kaffee-Service geben! *lach*

Übrigens ganz seltsam, wenn ich in meinen alten Post von März schaue, denn zu dem Zeitpunkt hat unser lieber 'Gucky' noch gelebt und kommentiert ... 




Darunter verbarg sich ein gammeliger Schaumstoff ;-) Wir brauchen also nur ein ähnliches Teil zuschneiden und dann einen neuen Stoff darüber, an der Holzplatte, die mein Mann abgenommen hat, festtackern und fertig.


Ein wenig Sorge bereitet meinem Mann nur diese Wurmlöcher. Er meinte, er wolle sie vorm Anstreichen zuspachteln.



Was meint Ihr?

Es ging ihm aber nicht um eventuell noch verbliebene Holzwürmer (da regte sich auch nichts mehr - sonst wäre sicherlich Holzmehl ausgetreten) - sondern um die Optik (da die Löcher dann zu sehen wären beim Überstreichen). Ich fands zwar nicht schlimm, aber vielleicht platzt die Farbe dann an solchen Stellen eher ab??? Wie sind denn da Eure Erfahrungen?
Und wenn ich Euch liebe Weiß-Künstlerinnen in der Vergangenheit richtig verstanden habe, braucht man ja nicht abzubeizen (mein lieber Mann hat nämlich nach dem letzten Abbeizen des silbernen Spiegels von dem Zeug die Nase voll - es ist auch nicht gerade gesund, mit diesen Chemikalien umzugehen!) - so daß ich den Stuhl nur noch ein wenig anschleifen werde und ihn danach  zunächst mit Wandfarbe (wie Ihr es mir geraten hattetund dann mit einer anderen weißen Farbe überstreiche. Oder ginge hier auch PtP?? Weil ich oft höre, diese Farbe gäbe auch eine kreidige Optik? Dann würde sich Wandfarbe evt. erübrigen oder ? ? ?  

Mein Mann meinte noch, es gäbe vielleicht eine Art Grundierung, auf der die Farbe besser hält bzw. die dunkle Farbe nicht unschön durchschlägt. Doch genau das habt Ihr ja sicherlich mit der Wandfarbe gemeint? Sorry - ich mache so etwas zu selten, um mich damit auszukennen.

Jetzt fehlt mir nur noch ein Gründerzeit-Stuhl mit der typischen Rückenlehne . . . doch den finde ich auch noch . . .



Und sonst ... 
die Haare wachsen ...  und wenn männliche etwas ältere Herren SO wie diese Zwei herumlaufen können, können wir Frauen das schon lange  -  ich mag ja diese leicht *ähem* verknitterten Charakterköpfe und ebenso mag ich sie bei Frauen, wie  z.B. Gianna Nannini, die für mich eine interessante, etwas wilde Ausstrahlung hat. Nicht so angepaßt  mit glattem, akkuratem Bob oder langem überpflegtem Barbie-Haar ... denn das kommt mir inzwischen auch nicht anders vor, als seinerzeit bei etwas  älteren Damen der "Persianer-Look" (sprich: kleinlockige Dauerwelle)  ;-)
Na, was Gianna betrifft, nähere ich mich derzeit an ;-) Mal schau'n, wie lange ich mir damit gefalle ...

Scribble von Freephotoshop.org



Weiteres - auch über Klamotten - demnächst mal wieder ... bei mir tut sich in der Hinsicht ja nicht so viel wie bei den meisten von Euch. ;-) Und das ist, was mich betrifft, auch sehr gut so! Aber eben deshalb gibt es darüber auch selten zu berichten oder gar Fotos zu zeigen. Immerhin habe ich es mit meiner etwas wilden - herauswachsenden - Frisur aus diesem Sommer in die VOGUE geschafft. ;-) :-)



Nun wünsche ich Euch allen eine schöne Adventszeit! Wir haben in diesem Jahr nur ein Gesteck mit einer Kerze. Nur Rot müssen die Kerzen bei uns in jedem Jahr sein.



Herzlichst
Eure





PS:
Vor kurzem erreichte mich die Nachricht, daß aus und FilzKugelTeppiche "SUKHI" geworden ist. Zu meinem Artikel über diese Teppiche geht es hier! - Am besten, Ihr lest selbst die Pressemitteilung.

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Sara,
    da hast Du einiges vor! Ich bin sicher, Du wirst für Dich die richtige Lösung finden :O) Die Stühle gefallen mir sehr gut, und ich würde sie vielleicht nur abbeizen und Natur lassen ....
    Ich wünsche Dir einen guten und glücklichen Start in eine schöne neue Woche und eine besinnliche Adventszeit!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      einer der Stühle wird nur renoviert, der andere wandert in den Garten, um mit Hauswurzen bestückt zu werden, wie ich ja oben schrieb.
      Und der für die Wohnung soll unbedingt weiß werden. Abbeizen will mein Mann nicht mehr. Das ist keine sehr schöne Angelegenheit und zudem gesundheitsschädlich. Wäre nur was für Leute, die professionell Tauchbecken betreiben, worin sie gewerblich Möbel abbeizen und die entsprechenden Schutzvorkehrungen treffen können.

      Liebe Grüße und auch eine shcöne Adventszeit für Dich
      Sara

      Löschen
  2. Vielleicht stellst du uns deine neue Frisur mal vor. Oder deine Spiegel, wenn sie fertig sind. Ich wusste, dass du nicht ohne bloggen kannst :)

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles zu seiner Zeit, liebe Sabine. Es hat keine Eile. Das mit den Spiegeln dauert auch noch. Ich kann da nicht täglich dran arbeiten.
      Gelegentlich Bloggen hat schließlich auch was. :-)
      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  3. Liebe Sara,
    Na es ist ganz besonders auch in den Niederlanden unglaublich was da alles so an Möbel weggeht. Auch ganz, ganz billig verkauft... da meine ich die Menschen in unserem Alter die hatten es und die jüngere Generation will es einfach nicht mehr.
    Schade, und nochmals Schade.
    Du hast ja so Recht um so einen Spiegel ein neues Leben zu bieten, mit ein bisschen Farbe sieht es dann nicht mehr billig aus.
    Die Stühle ist schon etwas mehr Arbeit und ich muß schon sagen das wir so etwas nicht auf uns nehmen wollten... Wenn ihr es schafft ist es super!
    Ganz liebe Grüße zum fast 2ten Advent. Unglaublich wie die Zeit vergeht aber auch gut.
    Mariette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mariette,
      es sind inzwischen schon relative viele, die sich für diese Möbel wieder interessieren. Das kann man an den Blogs erkennen, wo Sperrmüll-Möbel aufgesammelt und aufgearbeitet werden. Bei uns ist es immer sehr schwierig, schöne Stücke vom Sperrmüll zu retten, weil da oft schon zahlreiche Autos Schlange stehen. ;-) Nur wenn man Glück hat, klappt es.
      Wir machen uns aber mit den Stühlen bzw. dem einen Stuhl nicht viel Arbeit. Erst Wandfarbe drauf, wie ja hier im Blog schon als Tipp gegeben wurde und darauf dann die eigentliche Acrylfarbe. Der andere kaputte Stuhl kommt in den Garten mit Hauswurzen (Sukkulenten) drauf. Ein nettes Dekoobjekt.

      Liebe Adventsgrüße auch an Dich
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer sehr über jede Zeile. Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥