Donnerstag, 15. Oktober 2015

Umbaumaßnahmen und Wohneinblicke



Was liegt näher, als in diesen kalten und regnerischen Tagen (bei uns schneite es gestern sogar riesige Schneeflocken!!!) sich wieder dem Heim zu widmen. Bei uns liegen noch so viele Arbeiten an (wie die Restaurierung dieser Stühle), zu denen ich im Sommer nie komme. Wenn auch nur ein kleines Zeitfenster vorhanden ist, muß ich das für den Garten nutzen. Doch jetzt ist nicht mehr viel mit Garten und so gibt es heute ein paar Bilder aus dem Haus . . .

Wenn ich auch dieses Wort "Home" inzwischen schon so ziemlich abgegriffen finde, doch dieses hölzerne Haus-Schild hatte es mir irgendwie angetan. Jetzt ziert es mein Tellerregal im Wohnzimmer. Ich werde es gewiß sehr lange mögen, schon das kleine Herz sorgt dafür, und ein wenig windschief ist es auch, das mag ich ganz besonders! Ich habe es von hier (und das ist jetzt keine gesponserte Werbung!!!!)

Doch dieser kleine Anhänger scheint nicht so recht zu passen ... der Herz-Rosen-Anhänger gefiel mir besser zum Stil dieses Schrankes und so werde ich diesen wohl wieder weiter verschenken. Man muß sich in seinem Umfeld wohlfühlen und für mich sind das oft Dinge, die ich schon sehr lange besitze, mit wenigen Ausnahmen, wie das obige Holzhäuschen. Und der Schrank mit den Windrosen-Intarsien war einmal ein Geschenk meines Mannes, ich besitze ihn schon mehr als 30 Jahre! Nie würde ich ihn hergeben oder gar die schönen Intarsien übertünchen! Er darf in Würde altern, so wie wir! Und gehört einfach zu unserem Zuhause, zog schon häufig mit uns um.




Diese Karte habe ich aus München mitgebracht. Sie steht derzeit auch im Wandregal.


Die Cartoon-Camera-App begeisterte mich - sie hat unsere Einrichtung ein wenig in Schwarz getaucht. Auch nicht schlecht. :-) Rot und Schwarz sind zumindest, was Kleidung betrifft, meine Lieblingsfarben. Und unsere roten Sofas haben wir noch immer. Mit grauen oder gar schwarzen Bezügen mag vor allem mein Mann sich nicht anfreunden - zu trist! Und ich möchte kein Weiß - viel zu schnell dreckig! ;-) :-) Wir waschen sowieso alle schon VIEL ZU VIEL!!!!!


Im Schlafzimmer dagegen ist die Deko auf der Bilderleiste  noch sommerlich und wird erst in Kürze ausgetauscht.



Wie dort schon angekündigt, zeige ich Euch heute eine Ecke unseres Dachstudios, das derzeit als Gästezimmer hergerichtet wird.

Vor allem suche ich eine schnelle Lösung, wie man diese Ecke geschickt "verschwinden" lassen kann.

Ich zeige Euch zwei Bilder, einmal die Ecke als solche und einmal mit den von mir eingezeichneten Linien, was bzw. wo abgetrennt werden soll. Wir wollen keine Wand einziehen. Ich dachte evt. an eine Vorhang-Lösung oder Ähnliches. Vielleicht hat jemand von Euch eine Ahnung, wie man das am geschicktesten lösen kann? Das restliche Zimmer ist ein schöner großer quadratischer Raum. Diese Ecke stört da ganz einfach nur und dient auch Abstellzwecken, da wir keinen richtigen Dachboden haben.


Diese kleine Ecke soll "verschwinden" - Habt Ihr eine Idee??



Leuchtende Herbstfarben  ~ ~ an trüben Tagen wirken nicht ganz so leuchtend wie bei Sonnenschein, dennoch wollte ich diesen schönen Eindruck mit dem Handy einfangen. Ihr ahnt sicherlich anhand der Kulisse, wo das war? Ja, ich mache derzeit die Baumärkte und I*ea unsicher. ;-)






Und habe mich dort inspirieren lassen - zum Beispiel von diesem Wandregal, durch das locker eine Gardinenstange gezogen wurde, die dekorativ ein Heft (oder auch anderes) aufnehmen kann. Man könnte auch mittels Haken kleine Vasen, dekorative Bänder oder was auch immer befestigen. Eine sehr hübsche Idee, die ich meinem lieben Mann nur verklickern muß, damit er mir etwas Ähnliches im Schlafzimmer anbringt. Ihr kennt das sicherlich:

"Meinst Du, das WIR das WIRKLICH brauchen???"






Zum Schluß noch ein paar chice Boots, die ich in der Stadt gesehen habe, mir jedoch nicht kaufte (da ich genug Stiefel besitze). Ich fand sie aber so dekorativ, um sie zu knipsen  und werde in einem anderen Post noch einmal darauf zurückkommen. Besonders die Kombination mit dem silbrigen Rand gefällt mir, ohne diesen wären sie mir sicher kaum aufgefallen. ;-) :-)



Laßt es Euch gutgehen, Ihr Lieben, habt vor allem ein schönes, ich hoffe doch, sonniges Wochenende , und ich wäre überaus dankbar, wenn Ihr mir Eure Vorschläge bezüglich des Dachstudios mitteilen würdet. Vielleicht sollte ich eine offizielle Ausschreibung starten *ähem* ...

Liebe Grüße
Eure





PS: Eine traurige Mitteilung muß ich noch machen - über den Blog  Linth-Lady entdeckte ich gestern ganz zufällig, daß unsere liebe Katja/Versponnenes nicht mehr unter uns weilt. Es ist unfaßbar und auch ich hatte bis zuletzt gehofft, daß sie es schafft. Auch wenn ich nur selten noch dort kommentiert habe, es fehlte dafür einfach die Zeit, so habe ich doch häufig in Katjas Blog gestöbert und für sie gebetet. Ich kannte Katja und ihren Blog seit 2011.


Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Sara,
    ja, ein haus ist immer viel arbeit, es gibt immer was zu tun und es macht ja auch spaß, ab und zu mal was zu erneuern.
    Spontan fiel mir folgendes zu Deinem dachgeschoss ein :
    Ich würde für diese Ecke ein Regal bauen, ein Regal auf Rollen. In die Schräge eingepaßt, die Rückseite mit einem schönen Stoff verkleidet.
    So kannst Du vorne schöne Dinge lagern, schöne Dinge in bunten Kisten z.B., die auch beim hin-und herrollen nicht rausfallen können dann ;O) ...., und , falls Du in die Ecke willst, kannst Du es einfach zur Seite rollen.
    So ist die Ecke aus dem Blickfeld verschwunden und Du hast noch ein wenig Stauraum für Kleinkram dazu gewonnen.
    Ja, ich hoffe auch auf ein freundliches Wochenende, Schnee gab es noch keinen, aber jede Menge Regen in den letzten Tagen!
    Ich hoffe, es geht Dir soweit gut, und ich hoffe, Deiner lieben Mama geht es auch wieder ein wenig besser ....
    Ich wünsch Dir einen schönen Tag und einen guten Start in ein gemütliches Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deine gute Idee, liebe Claudia. Ich finde so etwas auch eine gute Idee, doch würde mein Mann sich "bedanken", wenn er da extra noch etwas bauen sollte. Die Zeit hat er auch nicht. Außerdem ist die Breite viel mehr, wie es auf dem Foto aussieht. Aber sonst eine wirklich geniale Idee!

      Bei uns regnete es auch heute, es ist ungemütlich. Ich hoffe auch bald auf besseres Wetter.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  2. Guten Morgen Sara

    Vielen Dank für den Einblick in dein Haus:))
    Zu deiner Frage , was sollen wir mir dieser Ecke machen..wie wäre es eine Abtrennwand od Raumteiler aufzustellen? Das kannst du bei nicht mehr Benutzung einfach zusammenstellen und weg legen..
    Nun wünsche ich dir einen schönen Tag und schicke dir liebe Grüsse aus der Schweiz, Maya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maja,
      eine passende Trennwand, die genau in diese Nische greift, zu finden, ist sicherlich utopisch und müßte eigens angefertigt werden. Daher kam mir als schnelle einfache Lösung der Vorhang. Ich habe so etwas irgendwo auch schon einmal gesehen - nur weiß ich nicht mehr genau, wie genau diese Lösung aussah. Auf jeden Fall war es rechts viel mehr Stoff als links und die Schienen verliefen ein Stück waagerecht, um dann an der Wald schräg abzufallen. Schwierig zu erklären. Ich müßte noch andere Fotos machen ...

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  3. Liebe Sara, ich finde Deine Idee mit dem Vorhang nicht schlecht. Er ist einfach und schnell angebracht und kann nach Belieben getauscht werden. Zudem musst Du am Mauerwerk nicht viel ändern.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das denke ich auch, liebe Kathrin. Nur das Schienensystem bleibt mir erst einmal ein Rätsel. Da muß ich mich schlau machen. Habe mal irgendwo so etwas gesehen - da wäre der Vorhang auf der einen Seite um Einiges länger als am anderen Ende ....

      Das wäre so ähnlich wie bei diesem Raumteiler mit den Schienen

      Raumteiler Dachschräge

      Und das muß ja oben und seitlich befestigt werden per Schiene irgendwie

      Anbringungslösung

      Nur daß ich's mit Schienen-Lösung bevorzugen würde - das müßte dann wohl eine Über-Eck-Schiene sein - ich weiß nicht, wie ich es ausdrücken soll ... mit so etwas habe ich mich noch nie beschäftigt. ;-)

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  4. Huhu liebe Sara,
    für die Ecke ist wohl ein Vorhang die beste Lösung, weil man dann schnell in die Ecke kommt. Schränke würden nur im Weg stehen. Das wäre verschenkter Raum.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hatte ich auch gedacht. Wir müssen diesen Raum noch betreten können und im Falle des Falles auch sehr schnell. Und lange Aufwand betreiben können wir nicht. Daher wird es wohl ein Vorhang werden. Nur die Schienenlösung fällt mir einfach nicht ein - das muß irgendeine Dachschrägen-Lösung werden, davon hab' ich keine Ahnung. Aber ich google jetzt mal

      Vorhänge Dachschrägen


      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  5. Liebe Sara,
    Ja, die Claudia hat da aber eine super Lösung!
    Bei euch schon Schnee und hier Sonne mit 27°C... welch ein Unterschied!
    Rot im Haus wäre für mich nie etwas und mein Mann würde es zwar nicht aufmerken als Rot da er Farbenblind ist aber er würde es auch nicht wählen. Meine Mutter liebte Rot sehr, in Kleider aber nie für irgendetwas im Heim.
    Ja, bleibt schön warm angezogen und auch im Bett und daheim in allen Zimmern.
    Ganz liebe Grüße zum Wochenende,
    Mariette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mariette,
      ich finde die Idee von Claudia auch sehr schön, aber da wird mein Mann nicht mitspielen. Ihm fehlt schlichtweg auch die Zeit für Bau- und Bastelarbeiten. Daher muß eine schnelle einfache Lösung her.
      Ja, so warm wie bei Euch wird es hier nicht mehr werden. Die ersten Schneeflocken waren zwar gleich wieder geschmolzen, doch es ist sehr ungemütlich draußen, nass und kalt.
      Rot liebe ich nun wieder - im Haus hatte ich es früher zwar auch nicht, doch irgendwann habe ich es ausprobiert, inspiriert durch meinen Sohn und siehe da, ich fand es im Wohnzimmer sehr erfrischend. Ich trage es auch in der Kleidung, am liebsten mit Schwarz zusammen. - So unterschiedlich sind die Menschen halt. Ich würde mich nur in Weiß zu ungemütlich fühlen, es wirkt auf mich - egal, was manche auch schreiben - einfach zu kalt, so schneewittchenschön es auch immer aussehen mag.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  6. Ich habe deinen 2. Blog erst jetzt entdeckt und werde ihn gleich "durchforsten".
    Die Ecke würde ich im Gegenteil sichtbar nutzen, von einfach nur abgestellten Sachen räumen und mit passendem Licht einen kuscheligen gemütlichen Rückzugsraum machen...
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Friederike. Deshalb habe ich begonnen, in Kommentaren meine beiden Hauptblogs als Textlink unterhalb der Grußformel zu setzen. Denn ich fürchte schon lange, daß viele diesen Blog nicht finden, wenn sie auf das Google+-Profil klicken. Anders als früher bei dem einfachen Blogger-Profil kann man die Blogs da nicht so ohne weiteres sehen.

      Bei uns gehts leider nur so, daß in der Ecke Sachen abgestellt werden, da wir keinen richtigen Bodenraum zur Verfügung haben. Z.B. die Klimaanlage .... die kann nicht einfach in den Keller und das sind Dinge, die auch nicht ganz weggegeben werden können. Von daher soll dieser Teil abgetrennt werden, damit man nicht immer auf das "Gerümpel" schaut.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  7. Liebe Sara,

    ich finde am besten einen Vorhang.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elisabeth,
      der Vorgang wäre ein echtes Problem, das ich nicht lösen kann. Da da ja nichts gerade ist. Auch die Schienen müßten dann wohl auch an der seitlichen Wand verlaufen. Da habe ich keine Ahnung, wie man so etwas realisieren könnte ;-) Das wäre ein Vorhang speziell für Dachschrägen. In so etwas bin ich total talentfrei. ;-) Denn sonst wäre mir das auch noch am sympathischsten, da eine relativ schnelle Lösung.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  8. Hi Sara,
    Thank you for adding me on Google+ I love your cards and the wooden house you have on your shelf. Here in Ireland we have a nice autumn day with sun and some breezes.
    Have a lovely Thursday!

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer sehr über jede Zeile. Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥