Montag, 17. August 2015

Die Geschichte einer Reise in den Nebel ...



Ihr Lieben,

heute will ich Euch von einer interessanten Reise erzählen.. . .
Nun, da ich schon als  Bohemien verschrien bin *lach*, verwundert es natürlich nicht, wenn ich mich dann auch noch auf den Weg nach dem Ort, der diese "tough guys"  hervorbringt (= harte Kerle), aufgemacht habe ...

Tja ... wird eine Gartenbegeisterte tatsächlich nach Hull reisen? Immerhin sind da die Queens Gardens ...


Doch nun der Reihe nach 

- denn dieser Post soll das Rätsel um meine Reise aufklären ...

Alles begann mit einem chicen Oldtimer, in den ich einsteigen durfte .... fast fühlte ich mich wie Rose im Film Titanic ... nur daß es für diese eleganten Handschuhe viel zu warm war ... und zum Glück leben wir im Jahre 2015, wo wir all das unbequeme Zeug nicht mehr brauchen ... wenn es auch malerisch ausschaut ... Und der entsprechend elegant gekleidete Herr befand sich auch nicht in greifbarer Nähe ....

Außerdem hatte in Titanic der Renault 14/20 seinen großen Auftritt  . . .



Hi, Ihr Oldies unter uns ... erinnert Ihr Euch noch an die Carnaby Street?
Trotz des dichten Nebels war das Licht so blendend, daß ich die  Augen zusammenkneifen mußte, sorry ...

Um das Titanic-Feeling nachzuerleben, gingen wir also an Bord ....
Es war unglaublich nebelig - man konnte die Hand kaum vor Augen sehen und mein lieber Mann hatte alle Mühe, Fotos von mir an Deck zu machen.


Die Sicht war unglaublich - obwohl am Himmel streckenweise das Blau hindurchblitzte, herrschte doch dichtester Nebel ...



Den Kindern schien das sehr zu gefallen ... sie spielten 'Blinde Kuh' und 'Fang mich' inmitten der wabernden Schwaden  ...


An den alten Fabrikanlagen am Hafen lichtete sich der Nebel ein wenig ...



Da - kommt da nicht Land in Sicht?



Hortensien-Meere begrüßten uns . . .  doch auch hier hatte die Hitze zugeschlagen wie man an den teilweise hängenden  Köpfen erkennen kann ...


Hortensien so blau wieder Himmel  



. . .  und verzeiht mir bitte meinen kleinen Nagellack-Spleen, dies ist keine bezahlte Werbung! Ich muß allerdings sagen, daß der Lack, so schön er auch glitzert, mir von seiner Konsistenz nicht so gut gefällt. Ich hatte vor vielen Jahren mal einen mit ähnlicher Farbgebung von Dior. Der war im Auftrag und auch von der Haltbarkeit sowie bezüglich des Funkelns einsame Spitze. Leider gibt es diese Lacke ja immer nur für begrenzte Zeit. Vielleicht lag es auch an der Hitze, daß  der zweimalige Auftrag zuzüglich Unterlack lange nicht trocknen wollte und irgendwie weich bleibt ... Denn auf 2 Fingern lackierte ich den ähnlichen, allerdings helleren p2 Lost in Glitter 010 love dramatic, den ich 2013 in meinem anderen Blog schon einmal zeigte, der sich jetzt genauso verhält.

Und der Abend beschenkte uns mit den allerschönsten Himmelsfarben ...



Was will man mehr, wenn man eine Reise tut ....

Reise tut . . . ???

Wir haben . . . . .

eine "Reise" der etwas anderen Art unternommen . . . 

Doch zuvor möchte ich Euch ans Herz legen, immer GANZ GENAU hinzuschauen! Die Macht der Medien kann gewaltig sein - es gibt viele Bilder die lügen ... ein kleines prägnantes Beispiel hier! - Das wollte ich Euch hiermit einmal demonstrieren. Wie auch in privaten Blogs nicht alles, was gezeigt wird, der Realität entsprechen muß bzw. vieles hinzugeträumt oder -gedichtet werden kann. (Zu Bildern hab' ich in dem Zusammenhang durch mein Studium der Medienwissenschaften/Politik eine besondere Affinität) Allerdings läuft es in der Filmbranche nicht anders ... halt der Stoff, aus dem die Träume sind. ;-) :-)
Freilich hat es mir viel Spaß gemacht, die nebulösen Bilder zu fotografieren bzw. meinen Mann zu bitten, einen Teil der Aufnahmen zu machen, die ich später für diese nette kleine Geschichte verwenden konnte ...
Nun hoffe ich, daß Ihr mir diese kleine Täuschung vergebt .... denn schließlich  schrieb ich nichts Konkretes und ließ die Auflösung als kleines Rätsel für Euch offen ...


Doch jetzt zu dem Event, den wir am Wochenende ~HIER~ besuchten. :-)




Na?!

Zunächst durchquerten wir die Heiligen Hallen der Autostadt.


und besuchten die Ausstellung, denn der eigentliche Event begann bei beginnender Dunkelheit



Voilà - die vermeintlichen Hafenanlagen :-) :-) :-)
Ebenso der "Nebel" rechts im Bild :-) :-) Wie verschwindend klein er doch ist aus dieser Perspektive. . .  :-) Eine hübsche Inszenierung ... 

Und da kommen schon die "Schwäne" über das nebelige Nass geglitten...


So erklärt sich der nebelige Zauber ...

Ganz genial war auch die Himmelsschaukel, mit der man hoch übers Wasser hinaus schaukeln konnte ...



Imposante Gebäude mit nicht minder imposanten Luxus-Karossen ...

Eine  Zeitreise ...




Und wer hätte nicht gerne mal angefaßt ... ? Doch manchmal durfte man eines der luxuriösen Gefährte sogar besteigen. ...



Einmal probesitzen ...




Der Tag war noch jung. . . viele Menschen waren gekommen, um sich in der Nähe der interessanten und vor allem an diesem sehr warmen Tag recht erfrischenden Wasserfontänen niederzulassen . . .

Auf dem Gelände überall Hortensien ...


Was es mit den identischen Blumentöpfen auf sich hat, erfahrt Ihr demnächst in meinem anderen Blog ...



Die Dämmerung brach allmählich herein . . . 
Von weitem ist ein beleuchteter Springbrunnen zu erkennen...

Mittlerweile hatte das abendliche Event begonnen ... Menschenmengen versammelten sich rund um die illuminierten Springbrunnen und Wasserfontänen.

Zauberhafte Eindrücke ...

Die Wasser- und Lichteffekte mit musikalischer Untermalung  erinnerten mich ein wenig an Font Màgica, dem magischen Brunnen in Barcelona, der anläßlich der Weltausstellung 1929, dem Geburtsjahr meiner Mutti, dort installiert wurde und den ich im Jahre 1975 bewundern durfte. Dieses Video zeigt die beleuchteten Wasserspiele mit Musikbegleitung. Den Brunnen würde ich zu gern noch einmal sehen!


Um Euch einen kleinen Eindruck den beleuchteten Wasser-/Lichteffekten des Events zu vermitteln, hier ein Video des sog. Fontänentunnels, einem Bogengang aus ca. 120 Fontänen, der in der Dämmerung wundervoll beleuchtet wird. Man kommt völlig trockenen Fußes hindurch. Ein tolles Erlebnis!



video


Der Bogen noch einmal aus einer anderen Perspektive

Die offiziellen Videos unseres besuchten Events zeigen die Show in ihrer Gesamtheit mit den herrlichen Wasser-, Laser und Videoeffekten im Zusammenspiel mit der Musik, die öfter  einmal wechselt.

Ein wirklich einzigartiges Schauspiel aus Wasser-Licht-Musik ...



Falls Ihr Lust bekommen habt, fahrt doch einmal hin .... die Örtlichkeit und Daten der jeweiligen Events erfahrt Ihr ~HIER~.
Bei uns ist allerdings nun der lang ersehnte Regen eingetroffen und das mit voller Heftigkeit. ;-)

Seid herzlich gegrüßt und bis bald einmal wieder
Eure


Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Sara,
    herrliche Bilder hast Du mitgebracht ...die Nebelbilder alà Titanic find ich spitze :O)
    Es freut mich, daß Du ein paat schöne Tage hattest und so schöne Dinge unternehmen konntest!
    Schön, daß nun auch der Regen bei Euch angekommen ist, die lange Hitze hat doch viel ausgetrocknet und die Natur wird sich freuen! Wir hatten auch einige Tage Regen, man kann wieder frei durchatmen, die Temperaturen sind nun wieder erträglich und auch die Nächte sind wieder erholsamer!
    Danke auch für Deine liebe Mail, Antwort kommt in Kürze ;O)
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße und bis bald wieder , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ahnte ich doch, dass Du nur einen Katzensprung entfernt warst ;-) Irgendwie kam mir der Hintergrund bekannt vor …
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Dir hatte ich mir das auch vorstellen können, daß Du es errätst, liebe Silke.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  3. Liebe Sara,

    du kannst lange von diesen schönen Erinnerungen zehren.
    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie schön. Ich bin ja ein Hortensien-Fan. Das war bestimmt ne tolle Reise.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Die Nebelbilder sind ja der Hammer . Große Klasse . Gefallen mir total gut :))
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sara, wunderschöne Bilder und ja man kann mit Bildern täuschen, denn sie zeigen ja lediglich eine Momentaufnahme. Bei der Font Magica war ich auch schon mal. Sehr schön! In die Ecke, wo die Autostadt liegt, habe ich es noch nie geschafft. Tolle Bilder!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  7. So, jetzt habe ich Deine aktuelle Haarlänge entdeckt. Die Haare sind ja doch schon ein Stückchen gewachsen. Schöne dicke bzw. volle Haare hast Du. Dir werden sie bestimmt noch etwas länger sehr gut stehen. Bin gespannt :-).
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider noch zu wenig, liebe Ari. Ich hätte sie mir etwas länger gewünscht. Das dauert! Aber der Eindruck von meinem Haar täuscht. Ich habe leider ganz feines Haar und auch nicht überproportional viel. Vielleicht durch "Natur" im Haar, also naturgewellt bis teils gelockt (seltsame Wirbel) und das Aufplustern durch Fönen entsteht hier der Eindruck von vollem Haar. Mal schauen, was sich daraus noch machen läßt, was die festliche Frisur zum Kleid betrifft.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer sehr über jede Zeile. Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥