Sonntag, 1. März 2015

Stühle restaurieren - aber wie?




Ihr Lieben,
zunächst bedanke ich mich ganz herzlich für Euren lieben Kommentare! Ich habe mich sehr darüber gefreut und werde in Kürze allen antworten. Am Wochenende waren wir viel draußen. Das Wetter war so herrlich, daß wir es nicht im Haus verbringen wollten. Nur kurzzeitig war ich deshalb mal am Internet.

Nun stellt Euch vor, was meine Schwester Angie aufgestöbert hat! Stühle! Und was für welche!
Ich finde die Rückenlehnen ja so schön und stelle mir das Ganze auch schon in Weiß vor. :-)
Aaaaaber .....



WAS mache ich mit dem kaputten Geflecht? Ich hab' doch in solchen Dingen eher zwei linke Hände *lach* und als ich meinem lieben Mann das obige Bild vom Stuhl zeigte, runzelte dieser bedenklich die Augenbrauen und schaute mich fast böse an, was so viel heißen soll, wie .... hol uns bloß keinen Müll in Haus! Wir haben doch schließlich Stühle! Vor allem alles was nach (zusätzlicher! und damit unnötiger!) Arbeit riecht ... womit er nicht ganz unrecht hat, denn ich kann's vermutlich nicht und an wem bliebe es hängen???

Font Yu Gothic Light

Aber vielleicht habt Ihr ja einen ganz simplen genialen Tipp parat, wie ich die Stühle doch noch "schön" bekomme? Streichen kann ich, das ist nicht das Problem, auch abschleifen und so.
Nur ein solches Geflecht, da muß ich wohl passen und die Polsterung war auch hinüber, die war übrigens auch nicht mehr original. Früher hat wohl ein ähnliches Geflecht den Sitz geziert. Tja, da ist nun guter Rat teuer ...

Ihr Lieben kreativen fleißigen Handwerkerinnen könnt so etwas ja viel besser als ich es mir überhaupt vorstellen kann und so hoffe im Voraus dankbar auf Eure geschätzten Ratschläge, wie das Ganze doch noch zu einem guten Ende finden kann.

Bis ganz bald und von Herzen
Eure





PS:
Die anderen Fotos konnte ich dank Angie nachliefern :-) Das Geflecht des einen Stuhles ist noch völlig intakt! :-)


Stuhl von unten

Würdet Ihr den Sitz als Geflecht erneuern oder lieber Polster? Sicher ist das auch eine individuelle  Frage des Sitzkomforts ...??




Nachtrag:
Schaut mal, was meine liebe Angie für mich entdeckt hat!
Es gibt Fertiggflecht, Flechtgewebe, Achteckgeflecht ... dieses Fertiggeflecht braucht nur festgenagelt zu werden, evt. noch verklebt. Das traue ich mir doch auch noch zu, oder!" ;-) :-)

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Sara,
    die Stühle sind der Hammer, die hätte icha uch mitgenommen :O)
    Es gibt Material zu bestellen, womit man dieses Geflecht erneuern kann. Es ist ein bischen zeitaufwenig, aber durchaus machbar. Vor vielen Jahren hatte ich acuh zwei solcher stühle, bei denen ich das Geflecht selber erneuert hatte ;O)
    Ich wünsche Dir einen glücklichen Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ja, liebe Sara, Material bestellt man ohne Probleme. Und in Youtube sind super Heimwerkertipps zum Thema Polstern oder wie man so ein Geflecht anbringt. Wenn alle Stricke reißen, dann schick den Stuhl zur Méa, der Zauberin und Königin in solchen Dingen :-), oder zum nächstgelegenen Schreiner. Das Internet jedoch platzt fast vor guten Tipps. Viel Spaß, es lohnt sich, der Stuhl ist sehr schön.
    Liebe Grüße,
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sara,
    der Stuhl ist klasse, das lohnt sich, den zu retten!
    Polstern ist sehr einfach, das schaffst du- guck im www, da gibt's Anleitungen! Das Flechten übernehmen bei uns z.B. Blindenheime, vielleicht gibt es bei euch eines in der Umgebung, dem eine Werkstatt angegliedert ist? Da würde man gleichzeitig noch was Gutes tun. Ob ich mich selber ans Flechten rantrauen würde- na, ich weiss nicht. Aber versuchen kann man es ja!
    Viel Spass beim Restaurieren! Und dein Männe wird sicher spätestens dann überzeugt sein, wenn er das Endresultat vorgeführt bekommt...... ;oD
    Einen schönen Tag dir und
    Hummelzherzensgrüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frau Hummel,
      ich weiß nicht .... das müßte ich mir genau anschauen. Ich bin ja Perfektionistin und wenn ich es selbst nicht perfekt hinbekäme, müßte ich den Stuhl eh außer Haus geben.
      Naja .... wenn die Stühle dann chic ausschauen, wird er sicherlich nichts dagegen einzuwenden haben *lach* ... und an das von mir angedachte Weiß wird er sicherlich DANN auch nichts mehr sagen.

      Verschicken will ich Stühle aber auch keinen Fall, das ist mir viel zu viel Aufwand! Ich weiß es noch vom eBay, als wir einen Haushalt auflösten, einmal und nie wieder!!! ;-) :-) Schon allein die passenden Kartons zu bekommen, gerät zu einem Vabanquespiel .... wenn, dann muß es etwas in der Nähe sein, bei uns gibts die Lebenshilfe, mal so als Beispiel ...

      Hach, ich bin schon ganz kribbelig und würde morgen schon am liebsten die schöööööönen weißen Stühlchen vorführen. Warum muß das immer alles dauern ;-) ;-) ;-)

      Liebste Grüße und bis bald wieder
      Sara

      Löschen
  4. wow, was für ein stuhl, leider habe ich keine ahnung was man da machen muss, bin aber gespant, wie es bald aussieht
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sara,
    bin Dir eben auf Deinen Kommentar bei Mea hin hierher gefolgt. Wir zwei haben wohl die gleiche Mühle, scheint es mir , eine Hawos? Fürs Polstern und auch für Dein "Wiener Geflecht" schicke ich Dir gerne Anleitungen. Habe mir alle vergriffenen und dadurch sauteuren Bücher zu dem Thema besorgt. Hatte auch zwei solcher Geflechtschätzchen ergattert, leider waren die noch vom aktiven Holzwurm besiedelt und sind rausgeflogen. Nun hängt mein Flechtmateial da und wartet auf einen adäquaten Einsatz.
    Liebe Grüße von einer Stuhlbastlerin
    Karen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist aber lieb, liebe Karen. Und ja, es ist eine Hawo's, die haben wir schon lange.
      Ob ich dieses Geflecht hinbekäme, da habe ich so meine Zweifel. Es ist auch eine Zeitfrage. Und dann muß das Geflecht ja quasi genauso aussehen wie beim anderen Stuhl, dessen Geflecht ja noch intakt ist. Obwohl - wenn man es weiß überstreichen würde, würde man die Unterschiede (alt - neu) wohl kaum bemerken??

      Wie auch immer - zuerst muß ich mir selbst die Stühle anschauen, denn dazu kam ich leider auch noch nicht. Und dann werde ich entscheiden, wie es weitergeht. Ich hoffe natürlich, daß da nicht auch noch ein Holzwurm aktiv ist, denn dann kommen mir die Stühle nicht ins Haus. ;-) :-)

      Gern melde ich mich wieder.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  6. Als ich noch verheiratet war wollte meine damalige Ehefrau eine Kommode restaurieren die noch auf dem Boden herumstand.
    Sie hat keine Ahnung davon und ich noch weniger. Damals hatte ich auch nicht die Zeit und Lust mich damit zu beschäftigen.
    Sie (die Kommode) wurde dann zu einem entfernten Verwandten gegeben. Der machte das als Hobby (aber nicht kostenlos).
    Er hatte auch die nötige Qualifizierung (Tischler).
    Das ist eine ziemlich zeitaufwendige Sache. Das einzige was geblieben ist, war praktisch das Gehäuse. Es mussten neue Beschläge dran. Alles musste abgeschliffen und neu lackiert werden usw
    Ich kann schon verstehen, dass dein Mann skeptisch und ablehnend guckte.
    Wenn man nicht das Fachwissen hat und das evtl. weggeben muss kann das einige Euro kosten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch, er könnte das durchaus, lieber Gucky, aaaaber .... die Zeit .... dann ist das für ihn ein schlichtes Rechenexempel ... denn in einer Stunde verdient er natürlich mehr als ein Stuhlflechter ;-) Wozu also sollte er sich damit abgeben? Es kostet ihn wertvolle Zeit, nämlich Arbeitszeit. Unsere Freizeit ist leider sehr knapp bemessen. Daher verstehe ich, wenn er nicht gerade erfreut war. ;-)
      Entweder ich bekomme es selber hin oder werde mich nach jemand anderem umschauen müssen. Ein zu großer Aufwand soll es auch nicht werden. Es ist ja im Grunde nur das Geflecht des einen Stuhles betroffen und ansonsten neue Polster. Das bekommen Angie und ich wohl noch selber hin. ;-)

      Bedauerst Du es heute, die Kommode fortgegeben zu haben?
      Aber Du hast recht, es bleibt oftmals nur das Gerüst (das Du Gehäuse nennst) oder das Skelett? Ich weiß nicht genau, wie man das bei Möbeln nennt. :-)

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
    2. Ich habe die Kommode nicht fort gegeben. Sie stand in unserem Wohnzimmer, ist groß und schwer und am Anfang wußte ich noch nicht, wo ich bleiben sollte. Es stand auch "unter der Brücke" zur Debatte.
      Aber dann fügte sich alles und ich fand diese kleine Wohnung hier. Da paßt aber keine Kommode rein. weder vom Stil noch vom Platz. Viel wichtiger war ein Kleiderschrank den meine ehemalige Ehefrau mir kaufte...

      Löschen
  7. Liebe Sara,
    Den Stuhl mit dem Geflecht finde ich sehr schön aber es gibt heutzutage nicht soviele Leute die dass noch können!
    Ganz liebe Grüsse,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sara, ich bin gespannt, wie Du das Problem lösen wirst, ich bin da leider keine Expertin.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Klasse,
    ich habe eine Couch aus den 60ern. Stilmöbeldesign. Aus Nussbaum. Polster bereits einmal "überspannt". Das möchte ich definitiv auch "retten". mal sehen, was mir dazu einfällt.
    LG sunny

    AntwortenLöschen
  10. WEISST DU, BLINDENVEREINE MACHEN DASS UND GANZ WUNDERBAR. EVA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Eva
      sicherlich - doch man hat schließlich auch den Ehrgeiz, es allein zu schaffen. Und es ist schließlich nicht dringlich. Mittlerweile habe ich auch das passende Geflecht im Internet entdeckt. Fehlt nur noch ein passendes Zeitfenster. ;-)

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer sehr über jede Zeile. Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥