Mittwoch, 19. November 2014

Kleine Novemberpause ...

Die antike Schreibmaschine auf der Postkarte hat Symbolcharakter für mich. Mein Vater besaß eine solche und schrieb noch auf ihr, ich konnte auch darauf schreiben! :-) 

Ihr Lieben,
hier folgt erst einmal eine kleine schöpferische Pause . . . Ihr wisst schon . . .  das viele Sitzen! ;-) Das haben unsere menschlichen Wirbelsäulen gar nicht gern! Denn wir sind - wie unsere tierischen Geschwister zum Laufen gemacht.
Und deshalb gönne ich der meinen jetzt ein klein wenig Auszeit!

Es gibt allerdings ohnehin so manches in der kommenden Zeit - auch außerhalb des Internets - zu tun, so daß ich mit Sicherheit keine Langeweile schieben werde. :-)

Ein überaus erfreulicher, glücklicher Moment war, als einer meiner Söhne mit dem Master of Science nach Hause kam ... das wurde vor kurzem natürlich gebührend gefeiert. :-)



Ein paar Eindrücke von meinem Zuhause und aus der letzten Zeit will ich einstweilen hier lassen
Wir hatten unter anderem einen Martinsmarkt besucht und das sind so kleine Errungenschaften von dort.



... die ich u.a. an mein Teller-Regal im Wohnzimmer gehängt habe, das jetzt eher winterlich dekoriert wurde mit reifbeglitzerten Rosen . . .

Die kleinen schwarz-weiß-goldenen Holz-Häuschen haben mir auf Anhieb gefallen und mußten deshalb auch mit. Das goldfarbene Gefäß oben rechts im Regal ist schon alt - vor kurzem sah ich ähnliche Gefäße - es kommt alles einmal wieder! ;-) Und das gebe ich auch nicht fort. Es ist zeitlos und damit immer schön. Irgendwelchen Moden unterwerfe ich mein Zuhause ohnehin nicht. Wir lieben unsere Möbel, vor allem so, wie sie sind. Das "Wohnen im Möbelkatalog" würde uns nicht behagen!




Bucheckern und  Eicheln in Filz sind eine total niedliche und farbenfrohe Idee! Ich hätte für so etwas so gar keine Geduld! ;-) Um so schöner, daß ich diese Teilchen käuflich erwerben konnte.

Die Bilder vom Martinsmarkt entstanden mit dem Smartphone ...


Die Räumlichkeiten waren mit Naturmaterialien sehr schön geschmückt. Nur die Teelichter bestanden sicherheitshalber aus LEDs.


Die Scrap - Weihnachtsbäumchen habe ich selbst mit PhotoshopElements erstellt! Das geht total einfach.



Sehr schönen alten Christbaumschmuck konnte ich auch noch ergattern. Die Kugeln sind ja immer sehr empfindlich und nicht alle überleben ein Weihnachtsfest, obwohl ich immer extrem vorsichtig mit ihnen umgehe, jede einzeln und in Seidenpapier verpacke ... dennoch bleibt es leider nicht aus.
Den antiken Christbaumschmuck mag ich einfach viel lieber als all das massenhafte moderne Zeug, was da heute in rauhen Mengen angeboten wird! ;-)
Interessant ist es ohnehin, wie viel man auch von diesen aktuelleren Weihnachtsbaumkugeln schon in "Brockis" findet. Das wird von Jahr zu Jahr mehr. Man muß sich doch wundern, wie wohlhabend Deutschland inzwischen ist, wenn man so viel Waren fortwerfen bzw. neu kaufen kann!

Der allgemeine Wegwerftrend, dem ich mich insofern nicht anschließe, als daß ich nichts oder selten Neues,  sondern wie hier - im "Brocki" Antikes kaufe, was zudem um so vieles schöner aussieht und auch viel edler als banales Plastik ist.


So, meine Lieben, zum Dank, daß Ihr mir bis hierher gefolgt seid, gibt es ein paar Plätzchen ...
Bei warmem Kerzenschein und noch ein wenig herbstlicher Deko ... denn noch ist ja nicht einmal der erste Advent! Das war jetzt nur mal eine "Generalprobe" sozusagen mit dem Weihnachtsschmuck. Denn er wird wieder weggepackt und wirklich erst an Weihnachten herausgeholt. Während der Herbstschmuck wohl zum ersten Advent weichen muß.

Der Tischläufer wurde übrigens von mir selbst genäht aus "Sissela" :-) - ja so etwas Einfaches macht mir zuweilen sogar schon mal Spaß! Nur komplizierte Sachen, die lange dauern, nähe ich ungern! ;-) :-) Bzw. lasse es ganz gleich ...


Gute Novembertage wünsche ich Euch! Macht es Euch gemütlich bei Kerzenschein ...die Eine oder Andere von  Euch wird ihr Strickzeug herausholen in dieser trüben Zeit, während der es so wenig Tageslicht hat ... und neue wundervolle Werke werden entstehen ... auf die ich schon sehr gespannt bin!

In meiner Pause werde ich wohl endlich meine noch ausstehenden Blogbesuche aufholen können.

Herzlichst
Eure



Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Sara,
    dnke für die wundervillen Bilder und Eindrücke!
    Auf so einer alten Schreibmaschine hab ich auch noch gelernt, mein Papa hatte auch so eine :O)
    Schöne Dinge hast Du ergattern können, der alte Christbaumschmuck erinnert mich an meine Kindheit .... so schön!
    Deinem Sohn herzlichen Glückwunsch zum Master und Dir eine schöne und erholsame Novemberpause!
    Ich wünsche Dir nun einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, auf einer solchen Schreibmaschine habe auch ich meine ersten Anfänge gestartet. In der Schule schrieben wir allerdings schon auf elektrischen Schreibmaschinen, was damals noch eine Sensation war. :-)
      Wir hatten die alte Maschine meines Papas damals leider fortgegeben - heute hätte ich sie gern als Dekoteil. ;-)
      Danke für die lieben Glückwünsche und liebe Grüße
      Sara

      Löschen
    2. Oh, das ist schade, daß ihr sie nicht mehr habt .... aber, unsere gin auch irgendwann abhanden, aber die Nachfolgerin ist noch da ;O)
      Im Gymnasium damals gab es bei uns gar keine Schreibmaschinen ......
      Danke nochmal für Deine netten Worte zu meinen Stickis! Ja, ich kann auch Worte und Gedichte sticken damit ;O)
      Falls Du mal einen Wunsch hast? ......;O)
      Ich wünsche Dir noch einen gemütlichen Nachmittag!
      ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

      Löschen
    3. Ja, das ist freilich sehr schade. Aber damals sahen wir sie als Ballast an. So ändert sich eben alles im Leben. ;-)
      Ohja, da komme ich bestimmt einmal auf Dich zurück. Mir schwebte da schon mal irgendwas vor ... muß das erst einmal wiederfinden.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
    4. Ja, so ist das im Leben. mittlerweile gebe ich acht, wenn ich solche alten Schätzchen entdecke :O)
      Das darfst Du gerne und ich bin gespannt, was Dir da vorschwebt :O)

      Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende!
      ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

      Löschen
  2. Liebe Sara,
    ich liebe ja Deine Post, so vermischt, dass man sich immer das ein oder andere besonders "herausziehen" kann und sich daran erfreuen kann... oder auch darüber nachdenken kann. Hier sind es besonders die alten Christbaumkugeln. Ich besitze aus dem Familienfundus auch eben solche und überlegen ernsthaft, ob ich nicht dieses Jahr den Weihnachtsbaum damit schmücken soll. Bislang habe ich immer gedacht, so ein prachtvoller Weihnachtsbaum muss sich hundertprozentig in das Ambiente einfügen und deshalb kam nur rot oder Gold infrage. Muss meine Kinder dieses Jahr für die alten meist silbrigen Kugeln begeistern. Vor allem die Knickkugeln sind so schön.
    Ich finde auch diese Wegwerfgesellschaft so schlimm. Ich kenne eine junge Familie, die jedes Jahr den Weihnachtsschmuck komplett neu kauft. dabei sind ihre Eltern ( meine Generation) bodenständige Leute, haben es also nicht vorgelebt.
    Schön, dass ihr den Master des Sohnes feiern könnt.
    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz so wie das Leben, liebe Marita, es sei denn, man lebt sehr einseitig und "plan" .... denn ansonsten ändert es sich beständig und genauso schreibe ich auch meine Posts. :-)
      Danke jedenfalls ganz lieb!

      Die alten Christbaumkugeln sind auch mir die Liebsten und da eben auch besonders die Reflex-Einstich-Kugeln (ich glaube, diese meinst Du mit "Knickkugeln"? Denn diesen Begriff kannte ich bislang nicht dafür).
      Uns kam es beim Christbaum immer schon auf das Ideelle an, weniger auf ein spezielles Ambiente. Gemütlichkeit verbinden wir eher mit Beständigkeit und persönlichen Dingen. Meine Kinder freuen sich mit uns in jedem Jahr auf den guten alten Weihnachtsschmuck, der großteils noch vorhanden ist, wenn er wieder - einmal im Jahr - zum Vorschein kommt. Nur gelegentlich kaufe ich ein paar alte Kugeln hinzu, je nach Baumgröße, die wir vorhaben und wenn etwas kaputtgegangen ist.
      Meine Großmutter hatte auch schon immer einen weiß-silbernen Christbaum, von ihr kenne ich das schon, wir hatten jedoch früher, als die Kinder noch klein waren, überwiegend bunte Kugeln, weil Kinder Farben viel lieber mögen.
      Für uns wär's nicht nur schade ums schöne Geld, jedes Jahr neu zu kaufen, denn Geld ist ja gleichbedeutend mit Arbeitskraft und es verdient sich nicht im Schlaf! Lebensqualität ist uns wesentlich wichtiger, also ausreichend Ruhe, Zeiten zum Leben und nicht Erwerbsarbeitenmüssen, die wesentlichen Werte des Lebens! Wir empfinden immer neues in diesen traditionellen Bereichen eher ungemütlich und "fremd" - eine behagliche vertraute Atmosphäre entsteht für uns nur mit den uns eigenen Dingen, die da schon immer waren. An Kleinigkeiten kommt aber schon mal etwas hinzu, auch Neues, wie die schwarz-weiß-goldenen Holzhäuschen. Aber die sind recycelbar, da muß ich kein allzu schlechtes Gewissen haben. Und ich finde sie wunderschön!

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  3. Hallo Sara, Auszeiten müssen immer mal sein! Gerade wenn es ums Internet geht, Da gibt es ja eigentlich gefühlt kein Ende. Schließlich klickt man sich von einem zum anderen :-) Das machst du richtig!
    Die Schreibmaschine kenne ich auch noch von meinen Eltern. Herrlich! Ebenso deine Adventsimpressionen, es dauert nicht mehr lange und so können Kerzenschein und Co.auch endlich immer mehr leuchten und strahlen. ich liebe die Adventszeit total. Auch die lieben alten Filme wie "Drei Haselnüsse für..." usw.!
    Deine Plätzchen habe mich auf eine Idee gebracht. Hast du Lust bei meiner Weihnachtsbäckerei mitzumachen? Bis Anfang Dezember sammle ich Rezept von meinen Lesern und Bloggern. Es soll ein großer "süßer" Post werden. Wenn du magst, dann lass mir doch auch eines deiner Lieblingsrezepte (mit Bild) zukommen und ich nehme es gerne mit auf! Was meinste?
    Liebe Grüße an dich und genieße die Auszeit ! Maxie

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer sehr über jede Zeile. Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥