Freitag, 6. Dezember 2013

Am Nikolaustag, über die Ehe und Hochzeitstage ~~~




Wenn es nach meinem Mann ginge, würden Nikolaus und Weihnachten komplett ausfallen ... er mochte diesen Geschenke-Rummel noch nie. Doch den Kindern zuliebe hat er das all die Jahre mitgemacht. ;-)
Nun sind sie jedoch alle erwachsen ... doch einer lebt noch bei uns daheim.
Und so gibt es auch immer noch eine Kleinigkeit am Nikolaus ... den - wie sollte es anders sein - die Mama - heimlich - spielt. :-) *psst* nichts verraten! ;-) :-)

Doch auch unsere Kinder sind von diesen Festtagen nicht so sehr angetan. Unser Ältester will Weihnachten auch am liebsten ausfallen lassen und verreist deshalb auch gern um diese Zeit. ;-)

Für mich selbst steht der eigentliche Sinn des Weihnachtsfestes - Christi Geburt - im Vordergrund und auch ich habe mich immer mehr von der Hektik um dieses Fest, das zu einem Massen-Konsum-Fest verweltlicht wurde, zurückgezogen . . .
Als Kind fand ich Nikolaus natürlich wie die meisten Kinder sehr schön und putzte auch immer fleissig meine Lederstiefel, damit St. Nikolaus sie auch - hoffentlich - gut füllte. :-)

- - - Gestern sortierte ich einige Bücher aus, die demnächst gespendet werden. Denn meinen Buch-Bestand reduziere ich nach wie vor. Vieles bekommt man noch in der Öffentlichen Bücherei geliehen, anderes besorgen die Universitäts-Bibliotheken problemlos und was selbst dort nicht mehr zu bekommen ist, könnte ich jederzeit wieder übers Internet für wenig Geld erwerben ... in viele Bücher guckt man nie wieder hinein. Deshalb gebe ich sie jetzt weg. Natürlich nicht alle, denn einige sind mir sehr wichtig und die lese ich auch immer wieder, vor allem jedoch Fachbücher. - Doch das am Rande ...

Bei meiner Aufräum-Aktion fiel mir ein Büchlein mit Sprüchen, u.a. über die Ehe in die Hände mit dem Titel "Weisheiten für festliche Anlässe". - Ich möchte ein paar dieser hier einmal posten, finde ich sie doch so bezeichnend. ;-) Da ist oft zumindest ein Körnchen Wahrheit dran. Oder wie seht Ihr das? Bzw. welchen Spruch würden Ihr treffend finden?



Also - nicht daß Ihr jetzt denkt, der feministische Gedanke ist ganz an mir vorbeigegangen *kicher* - aber ich kenne solche Frauen, die gern JEMAND haben, dem sie die Verantwortung IMMER in die Schuhe schieben können . . .  ;-) Da hatte der alte Herr gar nicht so Unrecht .... die gibt's auch heute noch . . .




Jetzt muß ich erst einmal überlegen, wie lange wir eigentlich verheiratet sind . . . Hilfe - 30 Jahre sind es (am 15. Dezember) inzwischen .... eine Waaaaahnsinns lange Zeit! ;-) Uns sind diese Tage gar nicht so wichtig, viel wichtiger ist uns die übrige Zeit, wie man da miteinander umgeht, als solche Spezial-Gedächtnistage, an denen man wer weiß nicht was aufbietet, nur um hinterher wieder in alte Muster zu verfallen  ... daher gibts bei uns auch keine großartigen Festivitäten diesbezüglich . . . 

Tja uns was der alte Goethe da sagt - abgesehen einmal von dem Wort "unschicklich", das heute einen ganz anderen Beiklang hat - hat auch er gar nicht so unrecht ... so manche Hochzeitsfeier, die pompös ablief, ließ letztendlich einen Scherbenhaufen zurück. Denn das Leben ist nun mal keine fortwährende Tanzveranstaltung oder ein ewiges Hochzeitsfest! Sondern eine ernste Sache, an der beide beständig arbeiten müssen, damit es so lange Zeit, "bis daß der Tod Euch scheidet", funktioniert!




Beim Zitat George Bernard Shaw muß ich gerade an das "Brot" denken . . . eine wunderbare Geschichte über eine Liebesehe von Pearl S. Buck.



Da sieht man nun - Gründe um zu heiraten, gibt es viele . . . doch so manche stellen sich am Ende als falsch bzw. unklug heraus - da bedarf es schon einer sehr klugen Frau (oder manchmal eines klugen Mannes), um die Ehe bis zum natürlichen Ende am Leben zu erhalten . . .

Und insofern hat auch das etwas mit Nikolaus zu tun . . . auch solche Festtage müssen für beide stimmen bzw. der oder die Klügere gibt nach . . .




Einen schönen Nikolaus-Tag wünsche ich Euch bzw. allen, die sich etwas daraus machen.

Liebe Grüße
Eure




Kommentare:

  1. Liebe Sara :)

    das ist ja eine interessante und auch witzige Spruch-Sammlung über die Ehe. Hihi, den ersten Sprüchen kann ich ernsthaft gar nicht zustimmen - da ich die Ehe rundweg positiv sehe ;) Ich halte es mit Kierkegaard und Rosegger - und auf keinen Fall mit Oscar Wilde ;)

    Super, dass Ihr nun schon fast 30 Jahre verheiratet seid. Eine stolze Zeit ..wo doch leider viele so schnell "den Bettel hinschmeißen" und aufgeben, wenn es Probleme gibt. Klar - die wird es immer geben im Zusammenleben. Aber es lohnt sich, sie gemeinsam zu lösen und daran zu wachsen. Außer natürlich es haben sich im Rausch der Verliebtheit zwei zusammengefunden, die wirklich gar nicht zueinander passen.

    Bei uns werden es nächstes Jahr 20 Jahre Ehe, und wir sind seit Februar 1991 ein Paar :)

    Nikolaus ..also hier ist es auch üblich, dass wir uns gegenseitig eine Kleinigkeit hinstellen, auch unter den Kollegen.

    Weihnachten insgesamt - was das ganze Gedöns außenrum angeht, geht es mir wie deinem Sohn - am liebsten fortfahren in der Zeit (und am allerliebsten in ein warmes sonniges Land - nur läßt sich das nicht realisieren). Ich mag diesen ganzen Kommerz- und Erwartungsdruck und den Kitsch und die Musik einfach nicht. Habe das auch nie wirklich nahegebracht bekommen. Das einzige, was für mich "Thema" ist - ist die eigentliche Botschaft. Aber das läuft in mir drin ab, in meinen Gedanken und Gefühlen, das trage ich nicht nach außen.

    Ich grüß dich ganz lieb und wünsche dir entspannte und schöne Tage,
    Ocean :)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,

    alles im Leben hat zwei Seiten. So gibt es auch für jedes Sprichwort zwei Aussagen. Da kann man wählen, was einem entspricht.
    Deine Anregungen sind sehr gut, und das lohnt sich auf jeden Fall.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sehe ich nicht in jedem Fall so, liebe Elisabeth. Es gibt Dinge, die eben nicht relativ sind, die sind wie sie sind. Essen müssen wir, trinken müssen wir, auch das ist keineswegs relativ und man kann es sich auch nicht aussuchen ...

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
    2. Liebe Sara,

      die Naturbedürfnisse des Menschen sind festgelegt.
      Ich beziehe mich nur auf das, was man deuten kann.
      Da gibt es viele Möglichkeiten.

      Alles Liebe
      Elisabeth

      Löschen
  3. Liebe Sara,
    was für eine interessante Sprüchesammlung :O)
    Den Spruch von Samuel Johnson im ersten Bild kann ich unterschreiben :O) Bei uns sind es am 20. 11 Jahre :O)
    Ich wünsch Dir ein schönes und besinnliches 2.Advent-Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Kierkegaards Zitat ist für mich ein sehr gutes und ich bin schon etwas länger veheiratet.
    Weihnachen würde ich auch am liebsten verresen, ist noch nie mein Fest gewesen, aber jedes Jahr arrangiere ich mich aufs Neue und dann wird es dennoch richtig schön.

    Einen schönen 2.Advent wünsche ich dir ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer sehr über jede Zeile. Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥