Dienstag, 27. August 2013

Plötzlicher Todesfall!



Der Herr hat es gegeben, 
der Herr hat es genommen. 
Ich bin die Auferstehung und das Leben. 
Wer an mich glaubt, der wird leben, 
auch wenn er stirbt.Herr, 
in deine Hände sei Anfang und Ende, 
sei alles gelegt.
Quelle (kostenfrei!)

In unserer Familie ist ein schrecklicher Verlust eingetreten, ein kleiner Mensch im Alter von nicht einmal einem halben Jahr hat ganz plötzlich die Erde wieder verlassen.

Wir sind - mit den Eltern - sehr traurig! 

Kommentare:

  1. Liebe Sara,

    es ist immer schwer einen geliebten Menschen zu
    verlieren, besonders einen so Kleinen, der
    eigendlich noch gar nicht richtig gelebt hat.
    In Verbundenheit,
    lG Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,

    das geht unter die Haut.

    Viel Kraft wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sara,
    das ist ganz fürchterlich und für die Eltern
    schwer zu verkraften - wenn überhaupt.
    Da fragt man sich: Warum? Dieser kleine
    Erdenbürger hatte noch gar nicht angefangen richtig
    zu leben.
    In Verbundenheit
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Mein Beleid an die Eltern und allen Angehörigen.

    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Auch ich fühle mit den Eltern und allen Angehörigen.
    Sei lieb gedrückt,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Das tut mir Leid und mein Mitgefühl für die Eltern und Familienangehörige, das ist sehr shclimm wenn so ein junges Leben gehen muss!
    Liebe Umarmung!
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sara
    Das ist wirklich sehr tragisch.... Mein herlichstes Beileid an die Eltern und die Angehörigen.
    Alles Liebe wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sara,
    es gibt nichts schlimmeres als das eigene Kind zu verlieren, egal wie alt es ist, wenn auch nur ein halbes Jahr, es ist ein Teil deines Lebens, das du mit diesem Tod verlierst.
    Ich wünsche den Eltern alle Kraft der Welt, diesen Verlust zu ertragen, dankbare Erinnerung an die Zeit mit dem kleinen Baby bleibt und wird ihnen helfen den Schmerz zu ertragen.
    Ich drück auch dich ganz fest,
    herzlichst Brigitta

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe eine Gänsehaut und bin sehr traurig.Das tut mir sehr leid ♥

    LG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  10. Das erschüttert mich jetzt sehr, liebe Sara. Ich bin mit euch allen sehr traurig...

    Herzlichst

    Anke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sara ich denke an dich . Gott gebe dir die Kraft die du jetzt brauchst
    In Freundschaft deine sonnenblume

    AntwortenLöschen
  12. Meine liebe Sarah,
    ich bin gerade erst wieder zurückgekommen und da lese ich diese traurige Nachricht. Wie furchtbar! Das tut mir so leid! Ich bin in Gedanken bei Euch! Fühl Dich umarmt!
    Alles Liebe,
    Verena

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sara,
    es tut mir so leid! Das ist wohl das Schlimmste, was Eltern passieren kann. Da fehlen einem buchstäblich die Worte!
    Mein AUFRICHTIGES MIGEFÜHL mit den Eltern und der ganzen Familie ♥
    ♥Ein kleiner Engel ist wieder heimgekehrt♥

    Mit lieben Gedanken
    Renate

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sara,

    das ist ein Verlust, den Eltern und alle Angehörigen erst einmal verkraften müssen. Mir tut es sehr leid. War es plötzlicher Kindstod? Das ist sehr schlimm für die Familie und es wird wohl eine Zeit dauerm bis das Leben wieder in normale Bahnen kommt, ich wünsche der Familie alles Gute.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  15. ...das tut mir sehr leid, liebe Sara,
    und ich möchte der ganzen Familie meine Mitgefühl ausdrücken...

    gute Wünsche für viel Kraft
    LG Birgitt

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Sara
    Wie traurig ist das denn. Und einmal mehr wird einem in einem solchen Moment wieder mal vor Augen geführt, dass es eigentlich heisst, das heute und jetzt einfach zu geniessen, weil eben im nächsten Moment schon alles vorbei oder ganz anders sein kann. Ich drück dich ganz fest und wünsche dir und der leidgeprüften Familie viel Kraft, Mut und Zuversicht in einer Zeit, in der man meint, dass kein Sonnenstrahl mehr durchdringt ... aber irgendwann wird sie wieder scheinen.
    Von Herzen
    Ida

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Sara,
    das ist wirklich sehr traurig und ich wünsche dir und vor allen den Eltern viel Kraft.
    Ein Kind zu Grabe zu tragen, ist wohl eines der schlimmsten Ereignisse.
    Ich drück dich ganz lieb!
    Annika

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Sara,
    ganz oft stellt man sich die Frage: "Warum passiert so etwas?" und "Warum gerade mir?" Es gibt keine Antwort. Es ist furchtbar, wenn sich das große Glück so plötzlich in tiefe Schwärze verwandelt.

    Ganz liebe Grüße und Kraft für die nächste Zeit!
    Sigrun

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer sehr über jede Zeile. Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥