Mittwoch, 31. Juli 2013

Baustellen . . .



Geht Euch das auch so, Ihr Lieben, daß Ihr Euch das manchmal fragt . . .

Ich meine jetzt nicht die Vorstadt-Prinzessinnen, jene, die kaum einmal in die nächstgrößere Stadt kommen, die wohlgeordnet in ihren Häusern und schönen Grundstücken leben, bestenfalls von einem Jetset-Termin zum anderen hetzen und sich kaum vorstellen können, daß es nur wenige Kilometer weiter STÄNDIG Baustellen gibt! Die womöglich auch die Baustellen des(eigenen)  Lebens komplett ausblenden . . .

Nun lacht nicht, denn das habe ich vor einiger Zeit schon mal in einem Blog gelesen, daß da jemand schrieb, sie hätte sich nie vorstellen können, dass und wie oft anderswo Baustellen entstehen und das immer wieder ...

Nie ist irgend etwas perfekt, nichts bleibt wie es ist und immer wieder, besonders auch dann, wenn wir es am allerwenigsten erwarten, entsteht irgendwo - urplötzlich und aus dem Nichts - eine

B A U S T E L L E   !

Es ist wie mit dem Leben als solchen - auch da haben wir - eigentlich - nur Baustellen . . . Kaum sind wir auf der Welt, werden wir eingeschult, schon kommen wir in die Pubertät und ehe wir es uns versehen, tragen wir selbst ein Neugeborenes auf dem Arm. Und so geht es immer weiter . . . kaum wohnen wir in einem schönen Haus, schon gefällt es uns nicht mehr darin oder wir haben etwas Besseres gefunden oder die Ehe wird geschieden, nur einer kann das Haus behalten, wenn überhaupt. So hangeln wir uns von Baustelle zu Baustelle . . . bis . . .

- Ja, wie bin ich eigentlich auf dieses Thema gekommen . . . es kam mir einfach so in den Sinn, als ich - einmal wieder - eine Baustelle sah, denn in unserer Stadt, gibt es derzeit ziemlich viele davon. ;-) Man muß beim Autofahren höllisch aufpassen, denn von heute auf Morgen ist da irgendwo wieder eine Baustelle, hat sich der Verkehrsverlauf komplett verändert . . . 

Das Foto von ganz oben hat übrigens antiquarischen Wert - das hat mein Schwiegervater einmal vor vielen Jahren aufgenommen und ich hatte es - ebenfalls vor einigen Jahren - per DigiCam vom Diaprojektor abfotografiert. ;-) Denn das Bild liegt nur als Dia vor.
Während das Bild hier drunter vor kurzem in unserer Stadt mit der Handycam während einer Autofahrt entstand.



Einen angenehm temperierten Mittwoch wünsche ich Euch, Ihr Lieben, geniesst noch ein wenig die Frische des heutigen Tages, denn morgen steigen die Temperaturen wieder!

Herzlichst
Eure
31.7.13 10:16



Kommentare:

  1. Liebe Sara,

    unser Leben gleicht oft einer Baustelle.
    Das hast du treffend beschrieben.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Und die armen Bauarbeiter, liebe Sara........bei dieser Hitze sind sie wahrlich nicht zu beneiden! Gerade an der Autobahn, in der prallen Sonne, neben dem vorbei rauschenden Verkehr.......kein Vergnügen! Vielen Dank auch, für deine lieben Zeilen.......in all den Wochen hatten wir nur einmal ganz kurz etwas Regen und in den nächsten Tagen soll es ja wieder ordentlich heiß werden - da kann keiner klagen, wir hätten keinen Sommer ;). Die Natur könnte natürlich durchaus etwas Nass von Oben vertragen, aber da müssen wir uns wohl noch gedulden!!! Ein herrliches Sommerwochenende und ganz liebe Grüße,

    herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die bewundere ich auch immer, liebe Jade! Und ohne sie könnten wir kaum von A nach B kommen!
      Ja, für morgen sind hier um die 40 Grad angesagt. Das ist selbst mir zu heiss ... zumal unser Haus nicht so gut abkühlt.
      Bei uns hatte es vor kurzem zwar reichlich geregnet, aber das war letztendlich auch nur ein Tropfen auf den heissen Stein.
      Da bin ich nun gespannt, wie es mit dem Sommer weitergeht ...
      Heute ist's jedenfalls sehr schön und ich gleich wieder draußen ... :-)

      Liebste Grüße
      Sara

      Löschen
  3. Baustellen überall, auf Autobahnen auch ganz schlimm, da stand vor zwei Wochen in der glühenden Hitze der Verkehr still...boing, alle Autos aus und eigentlich sollte es nur 15 Min dauern, aber das war ein Flop und das Leben ist eine einzige Baustelle...mein Mann sagt immer....man wir im Leben nieeeeeee fertig, ich glaube das stimmt und mir behagt das nicht, will immer alles schnell fertig haben *gg*.
    Gerne würde ich auch mal Handyfotos machen, aber die Qualität ist miserabel und somit immer meine "Große" dabei, egal wie schwer sie ist.

    Grüßle ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir ist es unterschiedlich. Ich nehme die kleinere Bridge-Cam oder das Handy. Beide haben keine überragende Qualität. Es kommt sehr auf die Situation drauf an. Die Große ist mir auch zu auffällig. Ich mag nicht gern, wenn man mir die Kamera auf den 1. Blick ansieht. Denn dann kann man keine unbeobachteten Schnappschüsse mehr machen. Aber arg schwer ist sie schon.

      Ja, das mit dem Fertigwerden behagt auch mir nicht, aber irgendwann habe ich erkannt, dass es so ist, wie es ist - das Leben ist eine einzige Baustelle, immer aufs Neue ;-) Vielleicht läßt's sich so entspannter leben, wenn man das erst einmal realisiert hat, daß man ohnehin niemals fertig wird. Denn selbst wenn es den Anschein hat, man sei endlich fertig, gehts ja mit dem nächsten "Problem" schon weiter ... der Mensch ist eben nie zufrieden mit dem was ist!

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  4. Hallo Sara ,
    unser Leben gleicht oft einer Baustelle , mal wird sie zügig abgeschlossen , mal liegt sie monatelang offen . Mal stört sie sehr ,, mal wieder nicht . Nur SIE müssen eben sein , sonst gäbe es ja auch keine Entwicklung , Veränderung ... das Leben wäre ein einziger Stillstand !!!
    .......
    Na gut auf der Autobahn .... könnte es bei den Baustellen flotter gehen , da ist es oft hinderlich , ärgerlich , obwohl ... alles ist ja relativ , wenn ich mir dort die Bauarbeiter anschaue , die für uns bei jedem Wetter arbeiten , ihr Leben & ihre Gesundheit in Gefahr bringen , .....
    Dann finde ich meine Lebensbaustellen direkt sympathisch !!!

    Allerliebste Grüße ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sara,
    beim Lesen deines Posts ging mir mehrmals durch den Kopf "'Das Leben ist eine Baustelle' - Ist das nicht ein Buchtitel?"
    Also musste ich es googeln... und siehe da:
    Ich hatte nicht GANZ recht aber doch ein bisserl ;o)):
    "'Das Leben ist eine Baustelle' ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahr 1997 von Wolfgang Becker und Tom Tykwer."
    Jedenfalls gut von dir beobachtet und gut beschrieben!
    Ganz ganz herzliche rostrosige Grüße, Traude (und danke für deine lieben Zeilen!!!)

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer sehr über jede Zeile. Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥