Sonntag, 31. März 2013

Verspätete Ostergrüße und ein DIY


Ihr Lieben,
leider mit etwas Verspätung, jedoch nicht weniger herzlich, möchte ich Euch Allen an dieser Stelle ein frohes Osterfest wünschen! In diesem Jahr kann man ja leider sagen Weisse Ostern! Obwohl - so schlecht klingt das gar nicht in unseren Ohren, nicht wahr! Die wir doch alle Weiss so sehr lieben! *lach*
Aber es fehlt eben doch der Sonnenschein. Bei uns ließ die Sonne sich heute nur sehr kurz blicken . . .  und es schneit auch in diesem Moment, da ich diese Zeilen zwar nicht zu Papier, doch zu Blog bringe ...

Wie ich schon im Gartenblog schrieb, war meine Mutti gerade erst wieder krank. - In ihrem nun recht  hohen Alter muß man sich immer gleich sehr viele Sorgen machen . . . Und in solchen Zeiten habe ich dann auch gar keine Zeit fürs Internet. Da geht die Mutti absolut vor!!!

Aber nun geht's ihr doch wieder besser, zum Glück, und so kann ich jetzt in aller Seelenruhe an diesem Post für Euch arbeiten. Obwohl mich heute auch noch eine Migräne erwischt hat . . . aber ich wollte mich gern melden und so halbwegs geht es schon . . . 



Die beiden Osterglocken aus Tonkarton hat mir vor langer Zeit einmal meine Mutti gebastelt. Sie gehen ganz einfach. Weiter unten habe ich eine Form dafür für Euch zum Download bereitgestellt. Ich habe die Form schnell freihand abgezeichnet, indem ich die vorhandenen Osterglocken mit einem Stift auf Papier umrundete.

Damals gab es Eierkartons, die unterwärts diese viereckige Form aufwiesen. Ich weiß jetzt nicht, ob es die noch irgendwo gibt. Ansonsten verwendet man etwas anderes. Oder eben die runde Variante, wie hier abgebildet.

Die Form schneidet man je Osterglocke doppelt aus, denn der Stab wird in der Mitte zwischen beiden Osterglocken-Hälften eingeklebt. So schaut es von beiden Seiten hübsch aus.

Ich kann mir übrigens diese Osterglocken oder Narzissen auch in Weiss mit gelber Mitte oder auch in anderen Farben gut vorstellen! Und ich denke, es ist jetzt längst noch nicht zu spät für diese Anleitung, denn der Frühling läßt ja in diesem Jahr auch sehr lange auf sich warten! In unserer Region finden sogar einige Ostereier-Märkte erst NACH Ostern statt! Das hat es wirklich noch nie gegeben!!!




Wie Ihr neben den Osterglocken auf dem obigen Bild wohl erkennen könnt, liegen da Osterhasen-Plätzchen auf einem Teller. Die hatte ich gestern noch gebacken. Das Mürbeteig-Rezept stammt von meiner Mutti und dieser Teig ist etwas ganz Besonderes, er gelingt einfach immer ganz super. Wer Interesse daran hat, dem sende ich das Rezept gern per E-Mail. Im Internet wird inzwischen einfach zu viel geklaut.Daher gibt's nicht immer mehr alles offensichtlich im Blog gleich gratis!

Und auch was meine heutige Anleitung betrifft - die Osterglocken sind - wie schon gesagt - vor vielen Jahren entstanden. Wir wissen aber nicht mehr, wie es dazu kam. Ob sie damals selbst erfunden oder irgendwo so ähnlich gesehen wurden. Daher dürfen sie nicht einfach für kommerzielle Zwecke nachgemacht werden! Privat aber gern und immer!


Fonts Trebuchet, Triumph Tippa


Und dabei wollte ich noch so vieles basteln dieses Mal für Ostern . . . doch immer kommt etwas anderes dazwischen . . . so wie diese Häschen, die dann Glasdeckel zieren sollten. So ähnlich wie bei Binele und auch auf anderen Blogs gab es schon solche Gläser zu sehen. Diese Häschen sind wohl die heute so beliebten Schleich-Figuren. Leider werde ich hierfür nicht bezahlt, daß ich sie erwähne, ich tue es trotzdem mal!






Viel auch in Gelb gibt es in diesem Jahr bei uns an Ostern. Das macht sicherlich das trübe Wetter und die häufig fehlende Sonne. Gelb ist nämlich eine Farbe, die ich sonst nicht gerade liebe, aber im zeitigen Frühjahr mag ich sie meistens sehr, wenn die Sonne noch nicht zu hoch steht und arg hell scheint . .  .

Schöne und geruhsame Feiertage wünsche ich Euch und ich hoffe, Eure Blogs kann ich auch bald wieder besuchen. Jetzt gehts wegen der Migräne aber erstmal wieder auf die Couch.

Viele liebe Grüße
Eure



Und ich hoffe, Ihr seid mir nicht gram, wenn ich nicht jeder Einzelnen in ihrem Blog Ostergrüße hinterlassen konnte!??!

Kommentare:

  1. Ich hab´schon ein ganz schlechtes Gewissen, weil ich Deine Frage bezüglich facebook noch nicht beantwortet habe.
    Erst einmal möchte ich Dir aber schöne Ostertage wünschen. Genieße die Zeit in aller Ruhe.

    Vielen herzlichen Dank auch für die Geburtstagsglückwünsche an meinen Sohn. Das war wirklich sehr lieb von Dir.

    Nun zu facebook:
    Ari Sunshine läuft nicht unter "priv. Person" sondern unter der Rubrik Person des öffentl. Lebens. Während der Registrierung gab es dann einen Unterpunkt mit "Persönlicher Blog". Hier kann man auch nicht "befreundet sein", sondern so wie bei Firmen "gefällt mir" angeben. Es hat für mich aber auch den Nachteil, dass sich das Suchfeld nicht auf meiner Seite befindet. Ich kann bei niemanden "gefällt mir" anklicken. Hinterlasse ich einen Kommentar, erscheint mein Foto nicht (vielleicht habe ich hier auch etwas übersehen und es gibt eine Möglichkeit, dass mein Profilbild auch bei facebook Kommentaren erscheint. Meinen Blogbeitrag füge ich wie folgt ein: Ich kopiere einfach den Link. Anschließend lade ich ein Foto hoch.
    Ich hoffe, meine Angaben waren verständlich.

    Alles Gute wünsche ich Dir. Verstehe es bitte nicht falsch, wenn ich mal eine Weile nicht kommentiere bzw. nicht sofort antworte.

    Liebe Grüße
    Ari

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,
    Schade das es bei euch so kalt und auch weiss ist! Hier ist es entlich warm und sonning, ohne den Wind und mit 24°C ist es perfekt zur Osterzeit.
    Also euch alle noch ein schöner zweiter Ostertag!
    Lieber Gruss,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sara,

    deine guten Osterwünsche erwidere ich.
    Ich wünsche dir Heilung deiner Migräne.

    Herzliche Ostergrüße und einen guten Abend
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sara, ert einmal DANKE dür Deine lieben Kommis bei mir!
    Ja, die alten Damen... die machem einem manchmal arge Sorgen! Wir wollen sie noch ein Weilchen behalten.... obwohl es bei meiner Mutter vor drei Wochen sehr eng aussah und ich die Patientenverfügung dem Stationsarzt gegeben habe... hat sie sich doch wieder gut ( für das sehr ernste Krankheitsbild) berappelt.
    Das lese ich jetzt hier bei Dir auch und das freut mich.
    Die Osterglocken kenne ich auch, brachten mir meine beiden damals aus dem Kindergarten mit... es ist für mich schön, solche einfachen aber sehr effektvollen Bastelleien nochmal zu sehen!
    Mir war ja nicht so basteln,,, aber genau wie Du habe ich am Karsamstag Mürbeteihhasen gebacken, die habe ich in meinem Osterpost von 2011 schon mal gezeigt uns damals sogar im Freien unter blühenden Apfelbäumen gezeigt... und jetzt íst es so biterkalt, aber das passt zu meiner Stimmung.

    Ganz liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sara,
    ich verstehe deine Sorgen um deine Mutti.
    Dir wünsche ich gute Besserung von der leidigen Migräne.
    Tolle Fotos hast du eingestellt. Ich würde das Rezept der
    Osterhasen gern haben. Man kann ja auch Sterne oder dergl.
    aus dem Teig herstellen.
    Ein schönes Restosterfest wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sara,
    ja, in diesem Jahr mußte sich der Osterhase warm anziehen ;O)
    danke für Deine schönen Bilder, die Plätzchen sehen so lecker aus :O)
    ✿Ich wünsch Dir noch einen schönen Ostermontag✿
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sara!
    Ich danke dir für die schönen Ostergrüße.Wie du dir denken kannst bin ich wieder im Warmen.Warum ihr bei mir die letzte Zeit so wenig findet.Hat folgenden grund ich habe jetzt im internet einen Blog, kann man es nicht gerade nennen ,gefunden.Es heißt Sseniorentreff ist viel besser geordnet als unsern Gemüsegarten.vor allem bekomme ich da das echo ,gerade auf meine Reisevideos das ich eigentlich gesucht habe.Du setzt ideen und anregungen in den Blog und was kommt?heute nichts morgen nichts und übermorgen auch nichts.Ausserdem fällt mir nichts mehr ein.Ich lasse meinen Blog natürlich bestehen und sollte mir etwas einfallen poste ich auch.Dir als meiner ältesten Freundin im Blog mußte ich das erklären.Dir und deiner Familie wünsche ich das Allerbeste und daß endlich Frühling wird.Immer noch deine sonnenblume

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer sehr über jede Zeile. Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥