Dienstag, 22. Januar 2013

DIY - Keks-Stempel !



Stempeln . . .

fertig . . .

los!




Diese Keks-Stempel fand ich jetzt wieder und habe sie gleich einmal ausprobiert. Die Motive passen zum Glück ja noch, denn draußen herrscht tiefster Winter.



Font Palatino Linotype



Das Rezept für den Teig findet Ihr hier!

Und wenn Ihr mal googelt, finden sich da jede Menge toller Stempel für Kekse. Wobei man solche Stempel sicherlich ganz einfach auch selbst anfertigen kann aus lebensmittelfreundlichem Material.
So etwas macht besonders mit Kindern Spaß. Bei der Aussicht, Teig zu bestempeln, helfen die lieben Kleinen sicherlich gerne einmal mit. ;-)

Kommentare:

  1. Das ist ja eine wunderbare Idee, ist mir völlig neu Kekse zu bestempeln.
    Gemalt ist das Reh mit dem Pinselwerkzeug von Photoimpact. Man muß nur die richtigen Einstellungen des Pinsels machen. Gibt es für Gras,kurze Tierhaare, lange Tierhaaare u.s.w.
    Im Kopf habe ich die Einstellungen auch nicht immer, aber das gucke ich auf meine Liste. Dann die entsprechenden Farben und los gehts.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,
    das sind wirklich schöne Stempel. Ich bin aber nicht geduldig genug für einzelne Kekse. Ich mache ein ganzes Blech und schneide es dann in Rechtecke, das geht schneller und befriedigt unsere (vor allem die von meinem Mann) Nachfrage vor allem nach meinen zucker- und fettarmen Müsli-Keksen.
    Die schöne Dekoidee mit den Stempeln finde ich aber prima.
    Liebe Sara, ich habe eine Frage, wegen Deinem Kommentar bei mir: Kannst Du mir die Buchtitel der Nearings nennen, mit den vollständigen Namen? Dann suche ich mal, ob ich die antiquarisch/gebraucht bekommen kann. Solch Lesefutter interessiert mich immer. Ich kannte bislang nur die von John Seymour - der übrigens wieder neu aufgelegt wurde.
    Liebe Grüße, Irmgard

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmgard,
      an sich ging das relativ schnell mit diesen Keksen. Meine Männer mögen leider nicht fettarm ;-) Mir wär's allerdings viel lieber. Aber ich esse ohnehin kaum etwas davon.

      Die Bücher hab' ich noch nicht gefunden, aber jetzt hab' ich mal eben gegoogelt - man sollte aber unbedingt alle Bücher der Nearings gelesen haben, ansonsten versteht man den Zusammenhang nicht.

      http://www.amazon.de/gutes-leben-ersten-Vermont-1932-1952/dp/3895661155

      Hier noch Infos

      http://www.pala-verlag.de/cms/website.php?id=/index/inhalte/autoren/scott_nearing.htm

      "Es kam alles anders. Im Laufe seiner Studien beschäftigte sich Scott Nearing mit der Verteilung von Kapital, Geld und Einkommen in den Vereinigten Staaten – und hier schlug sein Gewissen. Er fand heraus, dass nach normalen unternehmerischen Kalkulationskriterien ein Arbeiter mit dem Verkauf seiner Arbeitskraft ständig »Verlust« machte und scheute sich nicht, dies öffentlich kund zu tun. Seinen Zorn erweckte besonders die Kinderarbeit in den Bergwerken – und er wurde so..."

      Liest sich doch spannend, gell!

      Und unten auf der Seite sind auch die weiteren Titel aufgeführt. Da wird man gewiß noch irgendwo fündig.

      John Seymour kenne ich ebenfalls gut. Ich besitze ja noch seine Werke

      Alles Liebe
      Sara

      Löschen
  3. Zu diesen Stempeln hatte ich doch kommentiert.
    Das weiß ich genau! Bin ich im Spam gelandet?
    Sie erinnern mich an die alten Bretter, die wir für Spekulatius benutzt haben, damals.
    ich finde sie super praktisch.
    Ansonsten kenne ich wohl noch diese Ausstechformen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr eigenartig, liebe Bärbel. Ich vermisse auch etwas. Wie das nur kommen mag? Das ist nun schon öfter mal passiert. Ich danke Dir jedenfalls und ja, die Holzmodeln kenne ich auch noch gut, sie erleben derzeit ja ein Revival. Ich habe sogar noch welche und damit früher sog. Springerle gebacken.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  4. Liebe Sara
    Die Kekse sehen sehr gluschtig aus. Ich hab auch schon mal welche getöpfert ... war ein Auftrag.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer sehr über jede Zeile. Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥