Freitag, 21. Dezember 2012

Weihnachtliche Tischdeko


Mit oder ohne Platzteller. . . das ist hier die Frage ... oder sind Platzteller für Euch ganz selbstverständlich, gar ein "Muss"??

Platzteller -  ganz ehrlich, wir hatten noch nie solche benutzt, da ich sie sie immer überflüssig fand, bzw. mir keine zusätzliche Arbeit machen wollte. - In der Hinsicht ähnele ich ziemlich meinem Mann, glaub' ich! Und auch meine Mutti denkt seit jeher so. - Alles Aufwändige hatte ich noch nie so gern im Haushalt, da es eben nur unnötig Arbeit erzeugt. Denn wir nutzen unsere freie Zeit gern zum Relaxen, für Sport und nicht um kostbare Stunden des Tages im Haushalt "herumzuturnen" ;-) - Und wohin mit all den Dingen für den Rest des Jahres??? Und immer nur neu kaufen, um es kurz darauf dann doch wegzugeben, unter finanziellen Verlust, das fand ich noch nie so vorbildlich! Obgleich ich das zum Teil leider auch praktiziere, doch es hält sich im Rahmen, da ich vieles ohnehin gebraucht und sehr preisgünstig z.B. im "Brocki" erstehe.

Was man alles so findet, wenn man nach Platztellern googelt - so gibt es auch Menschen, die beim Geräusch der Platzteller frieren und das hätte selbst mir passieren können - tja, jeder Mensch ist anders und was vielen gefällt muß noch lange nicht jedem behagen!

In diesem Post flechte ich einen Teil meines alten silbernen Baumschmuckes ein, den ich nach und nach erstanden habe . . .
Auf unseren Christbaum freue ich mich schon! Dieser ist in diesem Jahr ein Baumschulbaum, eine Fichte mit diesem schönen Tannenduft  (denn Tannen duften ja leider nicht!), die später in den Garten gepflanzt wird.





Allerdings hatten wir auch nie so riesengroße Tische, so daß bei 5 Personen, die wir mindestens waren (eher mehr!), noch Platzteller mit auf den Tisch gepaßt hätten und man sich dabei nicht gegenseitig am Tisch ins Gehege kam. Denn bei Männern ist das, wie manche sich wohl denken können, so eine Sache ... ;-) Wobei manche Mädels sicher auch viel Platzbedarf haben *lach*

So beließen wir es bislang dabei, im Restaurant Platzteller geniessen zu können . . . da ist es mal etwas Besonderes und wir lieben diese ausgesuchten besonderen  Momente, Highlights im Jahr!



Doch unsere liebe Jade brachte mich da auf etwas ... wenigstens an Weihnachten ... nun bin sogar ich auf den Geschmack gekommen mit diesen "Platz"tellern, passen sie doch wunderbar zu den Spitzentöpfchen! Und da wir jetzt auch einen etwas größeren Eßtisch haben, wird das schon ganz gut passen. Ich hoffe, meine Männer spielen da mit *lach* Für sie sind solche Sachen unnütze Schrankfüller. Aber mit manchen Dingen füllt Frau eben auch gern ihre Schränke, nicht wahr!:-)

Am liebsten habe ich die alten Reflex-Einstichkugeln!



~  ~  ~  ~ ~ ~  ~

Eigentlich hatte ich diesen Post schon länger vorbereitet - inzwischen muß ich sagen, daß ich mir nur einen von diesen schönen Tellern gekauft habe. Ich hab' es doch einfach nicht übers Herz gebracht, für nur 1 einzigen Tag extra so viele dieser Teller anzuschaffen! Da täte es mir ums Geld leid, denn es gibt noch so viel anderes, was notwendiger ist, wie ich finde. So unterstütze ich gern bedürftige Menschen in meinem näheren Umfeld. Das ist so schön und gibt einem so viel, die Augen solcher Menschen leuchten zu sehen . . .
Bestimmt kennt ihr auch die eine oder andere Familie, deren Kinder nicht einmal Weihnachtsgeschenke bekommen können, weil die Eltern zu arm sind!?!

Aber schön schauen die Teller schon aus.
Ich werde den meinen in der Mitte unserer Festtafel platzieren . . . mit Kerzen und Tannen-Deko darauf . . .





Weihnachtszeit


Hört, es schallen Himmelslieder

Lieblich zu der Erde nieder: In der heil'gen Nacht

Gottes Liebe wacht! 

Halleluja!



In den Festesklang der Glocken

Mischt sich jubelndes Frohlocken:

Gnade wird uns heut In der Weihnachtszeit!  

Halleluja!



Die so treu am Heiland hangen,

Mög' sie alle lieb umfangen

Bei dem Lichterbaum

Sel'ger Kindheit Traum!

Halleluja!

Julius Gersdorff


Auch wenn mir in diesem Jahr nicht wirklich weihnachtlich zumute ist  -  da wir durch unseren Umzug so kurz vor Weihnachten einfach keine Zeit hatten, uns darauf einzustimmen - so soll dieser Post doch ein wenig von der nahenden Weihnacht vermitteln. Das Gedicht fand ich hier.

Bei der Suche nach Gedichten entdeckte ich noch die Reime-Maschine - eine tolle Idee! ;-)
Draußen schneit's - es ist unheimlich glatt draußen! Tagelang lang hier gar kein Schnee, erst jetzt hat es wieder zu schneien angefangen ...
Eigentlich wollte ich am frühen Abend nochmals mit dem Auto in die Stadt fahren, um die restlichen Sachen zu erledigen. Aber die Vernunft siegte. Es ist einfach zu gefährlich heute, dazu noch im Dunkeln. Morgen ist schließlich auch noch ein Tag . . . 


In diesem Sinne - und sollten wir uns bis Heiligabend nicht mehr lesen, wünsche ich Euch allen schon einmal ein wunderschönes, besinnliches Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben und nur keinen Weihnachts-Stress! 
Wir lassen es ganz ruhig angehen. Denn im Mittelpunkt steht eindeutig Christi Geburt und kein Verkaufs-Rummel!

Von Herzen
Eure









Kommentare:

  1. Liebe Sara,
    ich tue mich auch so schwer mit Platztellern - meine Mutter hat so wunderschöne in silber aber die kosten pro Stück fast ein Vermögen - so muss es eben bei uns auch ohne gehen -
    ich hab mir fest vorgenommen, im kommenden Jahr darauf zu achten, was ich alles so kaufen will und ob ich das wirklich alles brauche - die Schränke sind so wahnsinnig voll -
    diese alten Weihnachtskugeln liebe ich auch sehr - hab welche von meiner Mutter bekommen -

    Weihnachtsstimmung hab ich auch gar keine - war alles ein wenig zu viel in der letzten Zeit -
    vielleicht ändert es sich noch bis zum 24.

    liebe Sara, ich wünsche dir und deiner Familie von Herzen ein schönes besinnliches Weihnachtsfest - alles Gute, Gesundheit und die Erfüllung so manchen Traums für das neue Jahr -

    herzlichst - Ruth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,
    ganz herzlichen Dank, für deine lieben Kommentare und auch dir und all deinen Lieben ein himmlisches Fest!!! Ob mit oder ohne Platzteller ;))........für nur einen Tag hätte ich sie auch nicht angeschafft, ich denke sie passen das ganze Jahr über und haben durchaus auch praktischen Nutzen: unsere kleinen Mäuse sind bei Tisch ja noch nicht so "stilsicher", d.h. sie kleckern noch ziemlich ;) und mit diesen (abwischbaren) Tellern wird die festtägliche Tischdecke etwas geschont. Für´s Frühstück benutze ich keine Tischdecke.......hatte früher Tischsets, die man entsprechend oft waschen musste.....und mit Platztellern sieht es doch etwas liebevoller und schöner aus, als ganz pur. Aber das ist natürlich reine Geschmackssache........wir sind an Weihnachten mindestens acht Personen bei Tisch, daher ist er entsprechend groß und das hat alles Platz. So, nun hab ich aber noch viel zu tun, muss weiterwerkeln ;)!!!

    Frohe Weihnachten und ganz liebe Grüße, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für diesen wunderschönen Post!
    Ich wünsch Dir einen fröhlichen und glücklichen Tag,ein wunderschönes 4.Advents-Wochenende und ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sara,
    Danke für Deinen sehr schönen Post.
    Platzteller nehme ich nur selten,
    dafür stelle ich meine weisse Hutschenreuther Teller
    auf dunkelrote Tischläufer aus Seide,
    die mit Goldmotiven bedruckt sind.
    Dann nehme ich Tannenzweige und runde Goldkerzen
    und verziere die Mitte des Tisches damit.
    Meine Gäste lieben meinen Tisch:)

    Wünsche Dir ein frohes Weihnachtsfest!!
    Durch die glitzernde Welt der Sterne
    Fliegt ein Wunsch von mir
    Durch die weite Ferne
    Geradewegs zu dir.
    LG Gisela.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sara,
    Platzteller habe ich auch nicht. Es ist alles immer so schnell weggefuttert. Der Aufwand lohnt sich gar nicht.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben eine schöne Weihnachtszeit und alles Gute für 2013.
    Hast du etwas von Elisabeth gehört?
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. PS:
    Man könnte anstatt Platzteller auch Tortenpapier nehmen
    LG

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sara!!!

    Mach es wie der Weihnachtsbär -
    der nimmt das Leben nicht so schwer,
    lässt keine Sorgen durch sein Fell,
    er liebt die Welt ganz warm und hell.
    Und sollte Sie mal dunkel sein,
    geniesst er sie bei Kerzenschein.

    Ein wunderschönes, friedvolles und kuschliges Weihnachtsfest sowie alles erdenklich Gute für das Jahr 2013 wünscht dir URSULA ♥


    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer sehr über jede Zeile. Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥